American Studies (B.A.)

Das Wichtigste auf einen Blick:

 

Abschluss:

Bachelor of Arts (Kern- und Beifach)

Internationales Studienangebot:

Binationales Studienprogramm Mainz-Dijon
(nur in Kombination mit dem Kern- oder Beifach Französisch möglich)

Regelstudienzeit:

6 Semester

Studienbeginn:

Winter- und Sommersemester

Zulassungsbedingungen:

zulassungsfrei

Bewerbung:

in Kombination mit einem zulassungsfreien Kern- oder Beifach
> zum Bewerbungsverfahren (Ablauf und Bewerbungsportal)

in Kombination mit einem zulassungsbeschränkten Kern- oder Beifach
> zum Bewerbungsverfahren (Ablauf und Bewerbungsportal)

Bewerber/innen mit ausländischen Zeugnissen:

Erforderlicher Kurs der Feststellungsprüfung: Geisteswissenschaften/ S-Kurs
Ob die Feststellungsprüfung erforderlich ist, erfahren Sie auf Ihrer Anerkennungsurkunde.
Der Nachweis von Deutschkenntnissen entfällt, falls American Studies mit dem Fach English Literature and Culture kombiniert wird.

Bewerbungsfrist:

Wintersemester: 01.06. - 01.09.

Sommersemester: 01.12. - 01.03.

Kombinieren Sie im Zwei-Fächer-Bachelor ein zulassungsfreies mit einem zulassungsbeschränkten Kern- oder Beifach, so gelten die Bewerbungsfristen für zulassungsbeschränkte Fächer:

Wintersemester: 01.06. - 15.07.

Sommersemester: 01.12. - 15.01.

Master an der JGU:

American Studies (M.A.)


American Studies / Études anglophones (M.A.)

Homepage:

Department of English and Linguistics

Fachbereich:

Fachbereich 05 - Philosophie und Philologie

Prüfungsordnung:

Die Prüfungsordnung regelt die Anforderungen, Verfahren und Bewertung der Modulprüfungen und Abschlussmodulprüfungen.

Akkreditierung:

Die Akkreditierung stellt in Rheinland-Pfalz die Voraussetzung zur Einrichtung und Weiterführung von Studiengängen dar.

Gegenstand und Inhalte

Nach_dem_studium

Der Studiengang richtet sich an Studierende mit einem breitgefächerten Interesse an den Sprachen, der Literatur, den Kulturen und der Geschichte Nordamerikas. Der Bachlor of Arts mit dem Kernfach American Studies (oder dem Beifach American Studies) bietet die Möglichkeit, innerhalb von 6 Semestern Regelstudienzeit einen qualifizierten Hochschulabschluss zu erwerben. Der ausschließlich auf Englisch unterrichtete Studiengang American Studies vermittelt neben sprachpraktischen und interkulturellen Kompetenzen auch die wissenschaftlichen Grundlagen des Faches. Das Fach American Studies und das International Office der JGU bieten Studierenden zur Vertiefung ihrer Sprachfertigkeit und ihres Verständnisses für die amerikanische Gesellschaft und Kultur eine Reihe von Austauschprogrammen für die USA und Kanada an. Austauschdozenten aus den USA und Kanada unterrichten regelmäßig Studierende in Mainz.

Neben dem transatlantischen Fokus entwickelt das Obama Institute of Transnational American Studies zurzeit einen stärkeren transpazifischen Ansatz. American Studies ist ein interdisziplinärer Studiengang, der sich mit amerikanischer Literatur, Kultur, Geschichte, Gesellschaftspolitik und Politik beschäftigt. Die folgenden Kompetenzen werden durch das Studium erworben bzw. vertieft: kritische Analyse von Texten, schriftliche und mündliche Darstellung komplexer Sachverhalte in englischer Sprache, kritisches Denken und differenzierte Argumentation, das Verständnis für kulturelle Werte und Traditionen, Verständnis für die amerikanische Selbstwahrnehmung, Wissen über die Bedeutung von Religion und Religionsgemeinschaften für das amerikanische Gemeinwesen, Wissen über das politische System der USA, Auseinandersetzung mit den Chancen und Schwierigkeiten einer pluralistischen Gesellschaft, Verständnis für Fragen der Identitätsfindung in einem klassischen Einwanderungsland und Wissen über die Rolle der USA in der globalisierten Welt.

American Studies kann als Kernfach oder Beifach im Rahmen des Zweifach-Bachelors studiert werden. Über ein Praktikum oder mehrere Praktika sowie einen Studienaufenthalt in einem englischsprachigen Land können berufsqualifizierende Kompetenzen erworben werden. Durch seinen interdisziplinären Ansatz lässt sich das Fach American Studies mit den unterschiedlichsten Fächern kombinieren. Am Medienstandort Mainz sind daher die Fächer Journalistik, Publizistik, Filmwissen-schaft, Theaterwissenschaft, Mediendramaturgie, Medienmanagement und  Buchwissenschaft beliebte Kombinationen mit dem Fach Amerikanistik. Es ist jedoch ebenfalls möglich, American Studies mit anderen Geistes- oder Sozial-wissenschaften einerseits oder Wirtschaftswissenschaften oder Jura andererseits zu kombinieren.

Die im Bachelor Studiengang erworbenen forschungsorientierten Fähigkeiten können in dem weiterführenden Studiengang Master American Studies vertieft und weiterentwickelt werden. Das Obama Institute for Transnational American Studies hat ein hervorragendes internationales Ansehen wegen der Forschungsstärke seiner Professorinnen und Professoren.

Studienaufbau

American Studies als Kernfach

Modulstruktur:

  • GMK I: Language and Communication
  • GMK II: American Studies
  • GMK III: Cultural Studies
  • GMK IV Cultural Studies and Professional Orientation
  • GMK V: Culture, Media and Literature
  • AMK I: Advanced Language and Communication
  • AMK II: Regional and Transnational American Studies
  • AMK III: Early American Literature and Culture (1500-1900)
  • AMK IV: American Literature and Culture (1900 to the Present)

American Studies als Beifach

a) Intern (mit Kernfach English Literature and Culture)

Modulstruktur:

  • GMB I: Cultural Studies
  • GMB II: Literature
  • GMB III: Cultural Studies II
  • AMB I: Early American Literature and Culture (1500-1900)
  • AMB II: American Literature and Culture (1900 to the Present)

b) Extern (mit nicht-anglistischem Kernfach)

Modulstruktur:

  • GME I: Language and Communication
  • GME II: American Studies
  • GME III: Cultural Studies
  • AME I: Cultural Studies
  • AME II: Literature and Culture

Auslandsstudium

Die Mainzer Amerikanistik unterhält Austauschprogramme mit zahlreichen nordamerikanischen Universitäten und Hochschulen. Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Direktaustauschprogramm erhalten die Möglichkeit, einen Teil ihres Studiums in den USA zu absolvieren und sich Studien– und Prüfungsleistungen für ihr Studium in Mainz anerkennen zu lassen.  Darüber hinaus informiert das International Office über andere Studienmöglichkeiten in Nordamerika und über Stipendienprogramme des DAAD und anderer Organisationen.

Grundsätzlich wird ein mindestens dreimonatiger Aufenthalt in einem englischsprachigen Land während des Studiums dringend empfohlen. Praktika im Ausland können ebenfalls für das Studium anerkannt werden (Independent Studies).

Vorgeschriebene Praktika

Im Rahmen des Studiums American Studies Kernfach ist ein mindestens sechswöchiges Praktikum zu erbringen.

Weitere Informationen rund ums Praktikum sowohl im Inland als auch im Ausland erhalten Sie im Portal des Career Service.

Fremdsprachenkenntnisse

Vorausgesetzt wird, dass die Studierenden über sehr gute englische Sprachkenntnisse verfügen, die zum Anfertigen von schriftlichen und mündlichen Prüfungsleistungen in englischer Sprache befähigen. Des Weiteren wird vorausgesetzt, dass die Studierenden über ausreichende Sprachkenntnisse in einer weiteren Fremdsprache verfügen.

Sprachpraktischer Eingangstest:
Vor Aufnahme des Fachstudiums ist ein verbindlicher "Sprachpraktischer Eingangstest" (Europäischer Referenzrahmen C 1) abzulegen. Die Termine finden zwei Wochen vor Beginn der Vorlesungszeit statt und werden rechtzeitig auf der Homepage des Department of English and Linguistics bekannt gegeben. Studierende können ihre Englischkenntnisse auch durch äquivalente Sprachzeugnisse nachweisen. Hinweise hierzu finden Sie ebenfalls auf der Homepage des Department of English and Linguistics.

Information/Beratung

Beratung zur Studienwahl, Bewerbung, etc. erhalten Sie bei der Zentralen Studienberatung.

Für fachspezifische Informationen und Beratung zur Studienplanung wenden Sie sich an die Studienfachberatung.

Informationen aus studentischer Sicht vermitteln die Fachschaften.

Informationsprogramme für Schüler/innen und Studieninteressierte

Schnuppertage

Sie können sich über dieses Fach im Rahmen des Schnuppertagsprogramms der Zentralen Studienberatung informieren.

Die Schnuppertage richten sich an einzelne Studieninteressierte, die überprüfen möchten, ob das entsprechende Studienfach den eigenen Fähigkeiten und Neigungen entspricht. Sie können an einem Vormittag ein Studienfach genau kennen lernen: durch den Besuch typischer Lehrveranstaltungen und durch Gespräche mit Lehrenden und Studierenden. Jede Schüler/innengruppe wird von einer studentischen Tutorin bzw. einem studentischen Tutor betreut.

Weitere Informationen, Termine und Online-Anmeldeformulare finden Sie hier.

Berufsfelder

Der Studiengang American Studies bietet Absolventinnen und Absolventen Berufsperspektiven in folgenden Bereichen: Medien, Verlage, Bibliotheken, Museen, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Werbung, Informations- und Kommunikations-management, Privatschulen im In- Und Ausland, Hochschule, Erwachsenenbildung und betriebliche Aus- und Weiterbildung. Diese Möglichkeiten verbessern sich deutlich durch entsprechende Fächerkombinationen, den Erwerb von Zusatzqualifikationen sowie durch in- und ausländische Praktika während des Studiums.

Datenbank mit aktuellen Informationen zu Tätigkeitsfeldern: www.berufenet.arbeitsagentur.de