Mathematik (B.Sc.)

Das Wichtigste auf einen Blick:

 

Abschluss:

Bachelor of Science (B.Sc.)

Regelstudienzeit:

6 Semester

Studienbeginn:

Winter- und Sommersemester

Zulassungsbedingungen:

zulassungsfrei

Bewerbung:

> zum Bewerbungsverfahren (Ablauf und Bewerbungsportal)

Bewerber/innen mit ausländischen Zeugnissen:

Erforderlicher Kurs der Feststellungsprüfung: Mathematische Wissenschaften/ T-Kurs
Ob die Feststellungsprüfung erforderlich ist, erfahren Sie auf Ihrer Anerkennungsurkunde.
Nachweis von Deutschkenntnissen.

Bewerbungsfrist:

Wintersemester: 01.06.-01.09.

Sommersemester: 01.12.-01.03.

Master:

Anthropologie (M.Sc.)

Computational Sciences (M.Sc.)

Mathematik (M.Sc.)

Naturwissenschaftliche Informatik (M.Sc.)

Homepage:

Studium Mathematik

Fachbereich:

Fachbereich 08 - Physik, Mathematik und Informatik

Prüfungsordnung:

Die Prüfungsordnung regelt die Anforderungen, Verfahren und Bewertung der Modulprüfungen und Abschlussmodulprüfungen.

Akkreditierung:

Die Akkreditierung stellt in Rheinland-Pfalz die Voraussetzung zur Einrichtung und Weiterführung von Studiengängen dar.

Gegenstand

Mathematik_B.ScDie Mathematik ist nicht nur eine altehrwürdige Wissenschaft, deren Geschichte mehr als 2500 Jahre zurückreicht, sondern heute mehr denn je ein lebendiges und produktives Forschungsgebiet. In der modernen Informationsgesellschaft ist die Mathematik allgegenwärtig. Neue Computerchips werden nach mathematischen Modellen entworfen. Komplexe Abläufe im Sozial- und Steuerwesen sind ohne Mathematiker kaum denkbar. Mathematiker beraten Firmen bei komplexen unternehmerischen Entscheidungen.

Hauptgebiete der Mathematik sind Algebra, Zahlentheorie, Analysis, Geometrie, Topologie, mathematische Logik, Algorithmen, Stochastik und Numerische Mathematik.

Das Studium der Mathematik an der Johannes Gutenberg-Universität (JGU) umfasst Gebiete der reinen und der angewandten Mathematik und zeichnet sich durch eine Fülle von Spezialisierungsmöglichkeiten aus, durch die eine wohlausgewogene Mischung von Praxisnähe und geistigem Tiefgang garantiert wird. Reine Mathematik befasst sich mit abstrakten Strukturen und Beziehungen. Angewandte Mathematik überträgt solche Beziehungen auf Anwendungen in den Natur-, Ingenieur-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften. Mathematikstudierende können sich auch mit Informatik (siehe eigene Kurzinfo) oder Geschichte der Mathematik und der Naturwissenschaften beschäftigen, was eine weitere hiesige Besonderheit darstellt.

Den Studienführer Mathematik können Sie hier kostenlos herunterladen.

Studienaufbau

Das Bachelorstudium hat einen Studienumfang von 120 Semesterwochenstunden (SWS) oder 180 Leistungspunkte (ECTS).

Als mögliche Nebenfächer sind Theoretische Physik, Experimentalphysik, Geschichte der Naturwissenschaften, Informatik, Wirtschaftswissenschaften (in drei Ausprägungen), Biologie oder Philosophie vorgesehen.
Der mathematische Teil des Studiums ist wie folgt aufgebaut:

Gebiete
Grundlagen Lineare Algebra und Geometrie, Analysis einer und mehrere Veränderlicher, Rechnergeschützte Mathematik / Einführung in die Programmierung; Grundlagen der Numerik, Einführung in die Stochastik
Aufbau- und Ergänzungsmodule
(zur Wahl)
Algebra, Algebraische Kurven und Riemannsche Flächen, Computeralgebra, Funktionentheorie, Topologie, Zahlentheorie, Funktionalanalysis, Differentialgeometrie, Differentialgleichungen, Numerik, Stochastik, Mannigfaltigkeiten und Vektoranalyse, Datenstrukturen und effiziente Algorithmen, etc
Bachelorarbeit

Parallel zu den genannten Vorlesungen, die stets mit intensiven Übungen verknüpft sind, müssen ein Seminar und ein Hauptseminar besucht werden, in denen neben mathematischen Fähigkeiten und Kenntnissen vor allem Fähigkeiten zur selbständigen Recherche und Präsentation erworben und geübt werden sollen.

Jedes Modul wird einzeln studienbegleitend abgeprüft, die Bewertung fließt in die Abschlussnote ein. Die Bachelorarbeit, die sich aus einem der Hauptseminare entwickelt und für die ein zeitlicher Rahmen von sechs Wochen vorgesehen ist, soll im Verlauf des 6. Semesters abgeschlossen sein.

Zur Fortsetzung des Studiums bis zu einem Masterabschluss bietet die  Johannes Gutenberg-Universität Mainz vier verschiedene Masterstudiengänge an (siehe eigene Kurzinfo):

  • Mathematik (M.Sc.)

Am Fachbereich bestehen weiterhin die Möglichkeiten:

  • Computational Sciences (M.Sc.)
  • Naturwissenschaftliche Informatik (M.Sc.)

Schließlich gibt es weitere Masterstudiengänge, z.B. Anthropologie (M.Sc.), die ebenfalls konsekutiv auf den B.Sc. Mathematik aufsetzen.

Auslandsstudium

Ein Auslandsstudium erfolgt in der Regel in Form eines Auslandssemesters oder eines ganzen Studienjahres. Es kann individuell organisiert werden, d.h. der/die Studierende wählt eine Hochschule im Ausland, die den eigenen Bedürfnissen entspricht, und finanziert den Studienaufenthalt selbst oder über Auslands-BAföG. Darüber hinaus gibt es im Rahmen von Bildungsprogrammen mehr oder minder fest organisierte Auslandsstudienaufenthalte an ausländischen Hochschulen, die in der Regel durch ein Stipendium gefördert werden. Weiterführende Informationen dazu finden Sie auf unseren Seiten zu Auslandsaufenthalten.

Praktika

Praktika als wichtige Schnittstelle zwischen Universität und Beruf helfen Ihnen sowohl bei Ihrer Berufs- als auch bei Ihrer Studienplanung. Sie lernen mögliche Berufsfelder kennen, wenden im Studium erworbenes Wissen praktisch an und können während des Praktikums feststellen, ob der Arbeitsalltag Ihren beruflichen Vorstellungen und Interessen überhaupt entspricht. Praktika vermitteln zudem wichtige Zusatzqualifikationen, erste Berufserfahrungen und Kontakte zu potentiellen späteren Arbeitgebern.

Weitere Informationen rund ums Praktikum sowohl im Inland als auch im Ausland erhalten Sie im Portal des Career Service.

Fremdsprachenkenntnisse und weitere Hinweise

Englischkenntnisse sind für den Umgang mit der Fachliteratur vorteilhaft.

Die Fähigkeit zum abstrakten Denken ist eine wichtige Voraussetzung für ein erfolgreiches Mathematikstudium.

Brückenkurs Mathematik

Der Fachbereich bietet zum besseren Übergang von Schule zu Hochschule und zur Angleichung der Vorkenntnisse Brückenkurse über Mathematik an. Es wird dringend geraten an diesen Brückenkursen teilzunehmen – dies gilt umso mehr, wenn das Studium nicht nahtlos an die Schulzeit anschließt.

Weitere Info, Termine und Zeiten finden Sie unter www.studium.fb08.uni-mainz.de/mathematik/erstsemester-info/brueckenkurs-mathematik.

Information/Beratung

Beratung zur Studienwahl, Bewerbung, etc. erhalten Sie bei der Zentralen Studienberatung.

Für fachspezifische Informationen und Beratung zur Studienplanung und Anerkennungen im Fach, wenden Sie sich an die Studienfachberatung.

Die Studienbüros sind organisatorische Einheiten innerhalb der Fachbereiche, die für die studienbezogene Verwaltung in den einzelnen Fächern zuständig sind. Sie sind damit Ihre erste Anlaufstellen bei organisatorischen Fragen zur Stundenplangestaltung (Lehrveranstaltungsmanagement) oder zur Anmeldung für Prüfungen in den Bachelor-/Master-Studiengängen (Prüfungsmanagement).

Informationen aus studentischer Sicht vermitteln die Fachschaften.

Informationsprogramme für Schüler/innen und Studieninteressierte

Sie können sich über dieses Fach im Rahmen des Schnuppertagsprogramms informieren.
Die Schnuppertage richten sich an einzelne Studieninteressierte, die überprüfen möchten, ob das entsprechende Studienfach den eigenen Fähigkeiten und Neigungen entspricht. Sie können an einem Vormittag ein Studienfach genau kennen lernen: durch den Besuch typischer Lehrveranstaltungen und durch Gespräche mit Lehrenden und Studierenden. Jede Schüler/innengruppe wird von einer studentischen Tutorin bzw. einem studentischen Tutor betreut.
Weitere Informationen und Online-Anmeldeformulare finden Sie hier.

Berufsfelder

Hochschulen, Öffentlicher Dienst, Datenverarbeitung, Wirtschaftsberatung, Forschung und Entwicklung in den Wirtschaftszweigen Elektrotechnik, Bank-, Kredit- und Versicherungsgewerbe, Pharmazeutische Industrie.

Datenbank mit aktuellen Informationen zu Tätigkeitsfeldern:
www.berufenet.arbeitsagentur.de