Beurlaubung

Mögliche Gründe

Eine Beurlaubung ist möglich, wenn das Studium aus einem wichtigen, studienbezogenen Grund für einen kurzen Zeitraum unterbrochen und danach regulär fortgesetzt werden soll z.B. für Erkrankung, Pflege eines nahen Angehörigen, Mutterschafts- und Erziehungszeiten, Auslandsstudium oder Praktikum, sofern nicht in der Prüfungsordnung vorgeschrieben, Finanzierung des Studiums oder Mitwirkung in Gremien der Universität Mainz.

Fristen

Den Antrag stellen Sie bitte vor dem Semester, für das Sie beurlaubt werden möchten möglichst bis zur Rückmeldefrist (01.07 für das Wintersemester bzw. 15.01. für das Sommersemester) spätestens bis zum letzten Kalendertag vor Semesterbeginn (31.3. bzw. 30.9.). Bei unvorhersehbarer, länger andauernder Erkrankung, die ein ordnungsgemäßes Studium verhindert, kann eine Beurlaubung auch während des laufenden Semesters beantragt werden. Bitte stellen Sie den Antrag einschließlich der erforderlichen Nachweise unverzüglich, d.h. ohne schuldhaftes Zögern. Eine rückwirkende Beurlaubung für vorhergehende Semester ist ausgeschlossen.

Verfahren

Bitte überweisen Sie während der Rückmeldefrist wie gewohnt den Semesterbeitrag und stellen Sie einen Antrag auf Beurlaubung an das Studierendensekretariat. Für Ihre Begründung müssen Sie die jeweils aufgeführten Nachweise beilegen. Die Beurlaubung gilt nur für jeweils ein Semester. Wenn Sie z.B. mehrere Semester im Ausland studieren, müssen Sie für jedes Semester erneut einen Antrag stellen.

Wir können Ihren Antrag nur nach erfolgter Rückmeldung und Vorlage der notwendigen Nachweise bearbeiten. Nach abschließender Bearbeitung erhalten Sie einen Bescheid über die Genehmigung bzw. Ablehnung an die in Jogustine hinterlegte Postanschrift. Die Bearbeitungszeit beträgt ca. 4 bis 6 Wochen.

Wann ist eine Beurlaubung nicht möglich

Mögliche Konsequenzen einer Beurlaubung

Urlaubssemester zählen als Hochschulsemester (= Anzahl der Semester, die man an einer deutschen Hochschule eingeschrieben ist), jedoch nicht als Fachsemester (= Anzahl der Semester, die man in einem bestimmten Fach eingeschrieben ist). Diese Unterscheidung ist insbesondere relevant für Studiengänge, in denen man innerhalb einer festgesetzten Anzahl an Fachsemestern einen bestimmten Studienfortschritt nachweisen muss.

Während der Beurlaubung dürfen keine Lehrveranstaltungen besucht und keine Prüfungen abgelegt werden. Ausnahmen: Prüfungen und Leistungsnachweise, die im Auslandsstudium erworben wurden, können trotz Beurlaubung anerkannt werden.

Wer beurlaubt ist, ist weiterhin als Student/in eingeschrieben und muss den Semesterbeitrag zahlen. Nur wer nachweisen kann, z.B. wegen eines Auslandsstudiums das Semesterticket nicht benutzen zu können, erhält den Anteil für das Studierendenticket erstattet. Bitte stellen Sie in diesem Fall beim AStA (Allgemeiner Studierendenausschuss) einen Antrag auf Rückerstattung. Studiengebühren werden während einer Beurlaubung auf Antrag vom Studierendensekretariat erstattet, müssen aber im Zuge der Rückmeldung für das jeweilige Semester zunächst gezahlt werden.

BAföG wird in der Regel während eines Urlaubssemesters nicht gezahlt; es empfiehlt sich, rechtzeitig mit dem Amt für Ausbildungsförderung Kontakt aufzunehmen, um Einzelheiten zu klären.

Kindergeld wird im Allgemeinen weitergezahlt, sofern die Beurlaubung wegen Schwangerschaft oder Krankheit bzw. zum Ableisten eines Praktikums erfolgt.

Beim Jobben sind beurlaubte Studierende voll sozialversicherungspflichtig.

Häufig gestellte Fragen

1. Darf ich während eines Urlaubssemesters Lehrveranstaltungen besuchen und Studien- und Prüfungsleistungen erwerben?

Wer beurlaubt ist, darf keine Studien- und Prüfungsleistungen erwerben (Ausnahme: Studien-und Prüfungsleistungen, die im Rahmen eines Auslandsstudiums erworben wurden). Wer im laufenden Semester wegen unvorhersehbarer, längerfristiger Erkrankung beurlaubt wird, muss bestätigen, keine Prüfungs-und Studienleistungen erbracht zu haben.

Veranstaltungen und Kurse, die trotz einer Beurlaubung abgeleistet werden können:

  • Kurse im Fremdsprachenzentrum und im ZDV, der Erwerb von Zertifikaten ist möglich
  • Veranstaltungen des allgemeinen Hochschulsports
  • Ablegen der Physikums Prüfung (es handelt sich um eine staatlich Prüfung, schließt nicht den Erwerb von prüfungsrelevanten Scheinen ein).

2. Müssen Semesterbeitrag und Studiengebühren auch während der Beurlaubung gezahlt werden?

Wer beurlaubt ist, ist weiterhin als Student/in eingeschrieben und muss unabhängig von einer geplanten Beurlaubung den Semesterbeitrag; im Falle einer Gebührenpflicht zusätzlich, die Studiengebühren innerhalb der Rückmeldefrist in voller Höhe zahlen. Nur wer nachweisen kann, z.B. wegen eines Auslandsstudiums das Semesterticket nicht benutzen zu können, erhält den Anteil für das Studierendenticket erstattet. Bitte stellen Sie in diesem Fall beim AStA (Allgemeiner Studierendenausschuss) einen Antrag auf Rückerstattung. Studiengebührenpflichtige Studierende können sich nach der erfolgter Genehmigung die Studiengebühren auf Antrag erstatten lassen.

3. Bearbeitung des Antrags auf Beurlaubung von gebührenpflichtigen Studierenden, wenn nur der Semesterbeitrag, aber nicht die Studiengebühr eingegangen ist …

Bei studiengebührenpflichtigen Studierenden sind zusätzlich zum Semesterbeitrag, die Studiengebühren Voraussetzung für die erfolgreiche Rückmeldung. Somit kann die Antragsbearbeitung nur dann erfolgen, wenn die Rückmeldung für das Antragssemester vorliegt und die fälligen Gelder auf dem Konto der Universität Mainz eingegangen sind.

4. Ist eine Beurlaubung für Besucher des Deutschkurses oder Studienkollegs möglich?

Eine Beurlaubung über das Studierendensekretariat ist für Besucher des Deutschkurses oder Studienkollegs nicht möglich. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an das Studierendenbüro des Internationalen Studien- und Sprachenkolleg der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (ISSK).

5. Ist eine Rücknahme der Beurlaubung möglich?

Die Rücknahme der Beurlaubung ist in Einzelfällen auf formlosen Antrag bis zum letzten Werktag vor Vorlesungsbeginn möglich. Bitte reichen Sie hierfür postalisch oder persönlich einen formlosen Antrag mit Begründung beim Studierendensekretariat ein.

Fragen, die sich nicht über die FAQs zum Thema Beurlaubung auf der Homepage beantworten lassen, erfragen Sie bitte im Rahmen der persönlichen Sprechstunde vor Ort im Studierendensekretariat, oder alternativ per E-mail an studsek@uni-mainz.de.