Bewerbungsverfahren für einen zulassungsbeschränkten Zwei-Fächer-Bachelorstudiengang

Sie interessieren sich für eines der folgenden zulassungsbeschränkten Kern- oder Beifächer oder für eine Kombination aus einem zulassungsbeschränkten Kern- und einem zulassungsbeschränkten Beifach?

Kernfach Beifach
Buchwissenschaft Audiovisuelles Publizieren
Erziehungswissenschaft Buchwissenschaft
Filmwissenschaft Erziehungswissenschaft
Politikwissenschaft Filmwissenschaft
Publizistik Öffentliches Recht
Soziologie Politikwissenschaft
Publizistik
Soziologie
Strafrechtspflege
Wirtschaftswissenschaften
Zivilrecht

Dann gilt folgendes Bewerbungsverfahren für Sie:

Bewerbungsfrist

Bewerbung für den Studienbeginn zum Wintersemester:

15. Juli

Bewerbung für den Studienbeginn zum Sommersemester:

15. Januar

Sobald eines der Fächer in Ihrer Studienfachkombination zulassungsbeschränkt ist, gilt für den gesamten Studiengang die Bewerbungsfrsit für zulassungsbeschränkte Studiengänge!

Abweichende Bewerbungsfristen für "Altabiturient/innen" existieren bei den universitätsintern zulassungsbeschränkten Studiengängen der JGU nicht!

Bewerbungsverfahren

Ihre Bewerbung erfolgt über die Online-Bewerbung.

Hierbei bewerben Sie sich für eine Kombination aus einem Kern- und einem Beifach. Im Auswahlverfahren wird dann für jedes Fach einzeln geprüft, ob Sie eine Zulassung erhalten können (s.u.).

Auswahlverfahren

Für Bewerber/innen mit deutscher Hochschulzugangsberechtigung und/oder deutscher Staatsangehörigkeit sowie EU-Staatsangehörige gilt folgendes Verfahren:

80% der Studienplätze werden nach der Note der Hochschulzugangsberechtigung (in der Regel Abitur) und 20% der Studienplätze nach Wartezeit vergeben. Das hochschuleigene Auswahlverfahren wird derzeit in den universitätsintern zulassungsbeschränkten grundständigen Fächern an der JGU nur nach dem Kriterium „Note der Hochschulzugangsberechtigung“ durchgeführt.

Die Werte der letzten Semester können Sie in der NC-Tabelle nachlesen.

Bescheid

Sie werden benachrichtigt, ob Sie einen Studienplatz sowohl im Kern- als auch im Beifach erhalten haben (Zulassung), ob Sie nur im Kern- oder nur im Beifach einen Studienplatz erhalten konnten (Teilzulassung) oder ob Sie weder im Kern- noch im Beifach zugelassen wurden (Ablehnung).

Der entsprechende Bescheid wird Ihnen ausschließlich in elektronischer Form im Bewerbungsportal Jogustine bereitgestellt. Über die Bereitstellung des Bescheides werden Sie per E-Mail an die in Ihrem Bewerberaccount hinterlegte E-Mail-Adresse benachrichtigt.

Bei einer Zulassung:
Sie entscheiden, ob Sie den Studienplatz annehmen möchten, oder nicht.
Wenn ja, müssen Sie den Semesterbeitrag in der im Zulassungsbescheid angegebenen Frist überweisen und noch erforderliche Unterlagen nachreichen.
Ein persönliches Erscheinen ist in der Regel nicht erforderlich.

Bei einer Teilzulassung:
Sie werden mit dem Bescheid über eine Teilzulassung aufgefordert, das Fach für das Sie nicht zugelassen werden konnten, durch ein zulassungsfreies Fach zu ersetzen. Kommen Sie dieser Aufforderung nicht innerhalb der genannten Frist nach, erlischt Ihre (Teil-)Zulassung.

Bei einer Ablehnung:
Unabhängig von der Teilnahme am Nachrückverfahren haben Sie die Möglichkeit, sich über die Online-Bewerbung bis zum Bewerbungsschluss (1. März bzw. 1. September) für einen zulassungsfreien Studiengang zu bewerben.

Online-Bewerbung