DSH und DSH-Äquivalente

Wer muss die DSH (Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang ausländischer Studienbewerber) ablegen?

Alle Studienbewerber/innen mit ausländischen Hochschulzugangszeugnissen, die eine Zulassung für einen Studienplatz erhalten, der in der deutschen Sprache unterrichtet wird, müssen vor der Aufnahme des Studiums die DSH-2 an der Universität Mainz ablegen oder eine Befreiungsbescheinigung des Internationalen Studien- und Sprachenkollegs (ISSK) der Universität Mainz vorlegen.

Den Termin für die DSH-Prüfung bekommen Sie im Zulassungsbescheid mitgeteilt.

Von der DSH-2 kann nur befreit werden, wer bereits eine gleichwertige Sprachprüfung (DSH-Äquivalente, siehe unten) abgelegt hat.

Welche Anforderungen stellt die DSH?

Die Prüfung besteht aus einem schriftlichen und einem mündlichen Teil. Die schriftliche Prüfung dauert ca. vier Stunden und gliedert sich in vier Aufgabenbereiche:

  1. Verstehen und Verarbeiten eines Hörtextes aus dem wissenschaftlichen Bereich
  2. Verstehen und Bearbeiten eines anspruchsvollen Lesetextes
  3. Selbstständige Produktion eines Textes zu einem vorgegebenen Thema
  4. Verstehen und Bearbeiten wissenschaftssprachlicher Strukturen

In der mündlichen Prüfung soll die Kandidatin/der Kandidat beweisen, dass sie/er imstande ist, mit Verständnis und Selbstständigkeit Vorgänge, Sachverhalte und Gedankenzusammenhänge zu erfassen, sich sprachlich damit auseinanderzusetzen sowie im Gespräch angemessen darauf zu reagieren. Die mündliche Prüfung erfolgt in Form eines Prüfungsgesprächs zu Fragen der gewählten Studienrichtung. Dem Prüfungsgespräch kann ein entsprechender Text zugrunde gelegt werden.

Prüfungsbeispiele finden Sie
  • im Download Bereich Deutsch als Fremdsprache des Internationalen Studien- und Sprachenkolleg der JGU und
  • in folgender Publikation: Eggers, Dietrich; Müller-Küppers, Evelyn; Wiemer, Claudia; Zöllner, Inge: Prüfungskurs DSH. Vorbereitung auf die Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang ausländischer StudienbewerberInnen. (Deutsch als Fremdsprache für das Studium). Ismaning: Hueber, 1999 u.ö. ISBN 3-19-011608-3 (mit 1 Kassette 3-19-001608-9)
DSH-Äquivalente

Der Nachweis folgender Deutschkenntnisse reicht für die Immatrikulation ins Fachstudium OHNE Bedingung und gilt als Äquivalent einer bestandenen DSH-2-Prüfung:

  • das deutsche Abitur
  • das Deutsche Sprachdiplom der Kultusministerkonferenz - Stufe II (DSD II - Niveau C1)
  • das Goethe-Zertifikat C2: Großes Deutsches Sprachdiplom (GDS)
  • das Österreichische Sprachdiplom (ÖSD) - C1
  • der TestDaF mit dem Ergebnis 4 x 4 oder besser
  • die Feststellungsprüfung eines deutschen Studienkollegs
  • das Zertifikat telc Deutsch C1 Hochschule. (Hinweis: telc Deutsch C1 ist nicht ausreichend, es muss sich um die Hochschulprüfung handeln)

Der Nachweis des TestDaF mit dem Ergebnis 4 x 4 führt zur Immatrikulation in das Fachstudium. Wir empfehlen bei diesem TestDaF-Ergebnis dringend den Besuch von studienbegleitenden Deutschkursen, die die JGU anbietet, um den Studienerfolg zu sichern.

Die DSH-1-Prüfung ist KEIN Äquivalent einer bestandenen DSH-2-Prüfung und reicht NICHT für die Immatrikulation ins Fachstudium an der JGU ausser die Prüfungsordnung des gewählten Studiengangs lässt eine Immatrikulation mit DSH-1 zu. Bitte prüfen Sie, ob das von Ihnen gewählte Studienfach nicht nur die DSH-2 sondern die DSH-3 voraussetzt und ob diese auf C2-Niveau stattfindende Prüfung bereits bei der Immatrikulation vorgelegt werden muss oder zu einem späteren Zeitpunkt nachgereicht werden kann.