Fachwechsel

Wenn Sie Ihren bisherigen Studiengang nicht fortführen möchten, können Sie zum kommenden Semester einen Fachwechsel beantragen.

Wenn Sie bei Ihrer Entscheidung Unterstützung brauchen, können Sie folgende Beratungsangebote nutzen:

Fachwechsel sind nicht während des laufenden Semesters möglich, sondern nur zum jeweils nächsten Semester innerhalb einer festgesetzten Frist.

Die Fristen und Verfahren unterscheiden sich bei grundständigen Studiengängen und Masterstudiengängen, darüber hinaus bei zulassungsfreien und zulassungsbeschränkten Studiengängen sowie bei Studiengängen mit Eignungsprüfung.

Die Verfahren unterscheiden sich des Weiteren nach Staatsangehörigkeit, Hochschulzugangsberechtigung, Fachsemester und danach, ob das Fach bundesweit oder universitätsintern zulassungsbeschränkt ist.

Bitte prüfen Sie im jeweiligen Studiensteckbrief für grundständige Studiengänge oder Masterstudiengänge, ob der von Ihnen gewünschte Studiengang einer Zulassungsbeschränkung im ersten oder auch in höheren Fachsemestern oder einer Eignungsprüfung unterworfen ist.

Bitte beachten Sie außerdem, dass Sie bei einem Fachwechsel innerhalb eines Mehrfachstudiengangs für sämtliche in Ihrem Studiengang enthaltenen Fächer (d.h. im Bachelor of Education 1. und 2. Fachwissenschaft sowie Bildungswissenschaften, im Bachelor of Arts Kern- und Beifach) immer auf die aktuellste Version Ihrer Prüfungsordnung eingeschrieben werden.

Bewerbungsverfahren für den Fachwechsel

Bewerbungsverfahren für grundständige Studiengänge
Sie melden sich wie gewohnt für das nächste Semester zurück, indem Sie den Semesterbeitrag überweisen.

Darüber hinaus bewerben Sie sich innerhalb der Bewerbungszeiträume über das Online-Portal für grundständige Studiengänge. In JOGU-StINe klicken Sie dann auf den Button “Bewerbung”. Wichtig: Bitte beachten Sie, dass Sie Ihren Online-Wechselantrag ggf. noch ausdrucken und im Studierendensekretariat einreichen müssen. Informationen dazu erhalten Sie am Ende des Online-Bewerbungsvorgangs.

Bewerbungsverfahren für Masterstudiengänge
Sie melden sich wie gewohnt für das nächste Semester zurück, indem Sie den Semesterbeitrag überweisen. Darüber hinaus bewerben Sie sich innerhalb der Bewerbungszeiträume über das Online-Portal für Masterstudiengänge.

Fachwechsel in zulassungsfreie Studiengänge
Für zulassungsfreie Studiengänge erhalten Sie bei einer fristgemäßen, kompletten Bewerbung auf jeden Fall eine Studienplatzzusage, sofern Sie die Zugangsvoraussetzungen erfüllen. Sie erhalten keinen gesonderten Bescheid über die Zulassung im neuen Studiengang, sondern das Studierendensekretariat sendet Ihnen Ihre Studienbescheinigungen für den neuen Studiengang für das nächste Semester mit der Post zu.

Fachwechsel in zulassungsbeschränkte Studiengänge
In zulassungsbeschränkten Studiengängen findet ein Auswahlverfahren statt. Im Anschluss erhalten Sie vom Studierendensekretariat einen Bescheid über das Ergebnis des Auswahlverfahrens (Zulassungs- oder Ablehnungsbescheid).

Die NC-Werte der letzten Semester finden Sie hier.

Für Fachwechselanträge für einen zulassungsbeschränkten Studiengang (mindestens ein Fach des Studiengangs ist zulassungsbeschränkt) können Sie pro Bewerbungszeitraum maximal drei gleichrangige Fachwechselanträge abgeben.

Im Hauptverfahren wird über alle gültigen Studienwünsche (nicht mehr nur wie bislang über den ersten Studienwunsch) entschieden. Zulassungen oder Ablehnungen werden ausgesprochen, wobei in Mehr-Fach-Studiengänge (Zwei-Fach-Bachelor oder Lehramts-Bachelor) auch Teilzulassungen möglich sind.

Im Fall einer Zulassung/Teilzulassung und Nichtannahme wird die betreffende Bewerbung vom weiteren Verfahren ausgeschlossen. Im Fall einer Zulassung/Teilzulassung und Annahme werden die übrigen Bewerbungen vom weiteren Verfahern ausgeschlossen.

Am Nachrückverfahren nimmt teil, wer im Hauptverfahren noch kein Zulassungsangebot (bzw. Teilzulassungsangebot) erhalten oder noch kein Zulassungangebot (bzw. Teilzulassungsangebot) angenommen hat.

Eine Teilzulassung erhalten Sie, wenn Sie nicht für alle Fächer Ihrer Fächerkombination einen Platz erhalten konnten; Sie haben dann die Möglichkeit, innerhalb einer bestimmten, im Zulassungsbescheid genannten Frist ein zulassungsfreies “Ersatzfach” zu benennen. Eine Teilzulassung muss angenommen (und mit einer zulassungsfreien Alternative ergänzt) werden, damit die entsprechende Bewerbung am Nachrückverfahren für das nicht erhaltene Fach teilnehmen kann; mit der Annahme der Teilzulassung scheiden die übrigen Bewerbungen aus dem Verfahren aus. Die Nichtannahme der Teilzulassung führt zum vollständigen Ausschluss der betreffenden Bewerbung vom weiteren Verfahren.

Wenn Sie keinen Studienplatz im gewünschten Studiengang erhalten können oder keines der Zulassungsangebote annehmen, bleiben Sie in Ihrem bisherigen Studiengang eingeschrieben. Im Falle einer Ablehnung für den zulassungsbeschränkten Studiengang besteht die Möglichkeit, innerhalb der Frist für zulassungsfreie Studiengänge einen Antrag auf Umschreibung/Fachwechsel in einen zulassungsfreien Studiengang zu stellen.

Fachwechsel in das erste Fachsemester
Bei einer Bewerbung für das erste Fachsemester nehmen Sie am gleichen Auswahlverfahren wie noch nicht Immatrikulierte teil. In den Steckbriefen der einzelnen Studienfächer wird erklärt, wie das Auswahlverfahren für Ihren Studiengang abläuft.

Fachwechsel in ein höheres Fachsemester
Bitte überprüfen Sie bei einer Bewerbung für ein höheres Fachsemester in den Steckbriefen der einzelnen Studienfächer, ob Ihr gewünschtes Studienfach auch im höheren Semester zulassungsbeschränkt ist. Bei in höheren Fachsemestern zulassungsbeschränkten Fächern ist Ihre Zulassung vom Freiwerden von Studienplätzen abhängig. Deren Zahl lässt sich nicht vorhersagen, ist aber erfahrungsgemäß häufig sehr gering.

Wenn Sie sich für das zweite oder ein höheres Semester eines zulassungsbeschränkten Studiengangs bew
erben, für den Sie bisher noch nicht eingeschrieben waren, müssen Sie der Bewerbung für den Fachwechsel einen Anrechnungsbescheid der Studienfachberatung bzw. des Prüfungsamtes beilegen. Sie können den Anrechnungsbescheid, auf dem eine Einstufung vorgenommen wird, bis zur Umschreibung nachreichen. Allerdings können Sie nur für das Fachsemester umgeschrieben werden, für das Sie eine Zulassung erhalten haben. Folglich müssen Sie bereits bei der Bewerbung wissen, für welches Fachsemester Sie eine Einstufung erhalten werden. Sie sollten sich dementsprechend frühzeitig mit der zuständigen Stelle in Verbindung setzen und dort Ihre Leistungsnachweise bzw. Scheine einreichen.
Für die Anerkennung von Eignungsprüfungen in Musik und Sport wenden Sie sich bitte an das Studienbüro der Hochschule für Musik bzw. an das Institut für Sportwissenschaft.

Versand der Zulassungsbescheide

  • … in grundständigen zulassungsfreien Studiengängen: etwa 2–3 Wochen nach Eingang der vollständigen Bewerbung
  • … in grundständige bundesweit zulassungsbeschränkten Studiengängen: Informationen auf den Seiten von hochschulstart.de
  • … in grundständigen universitätsintern zulassungsbeschränkten Studiengängen: für das erste Fachsemester: Anfang Februar (Sommersemester) bzw. Anfang August (Wintersemester) für die höheren zulassungsbeschränkten Fachsemester können die Bescheide aus verfahrenstechnischen Gründen voraussichtlich erst kurz vor Vorlesungsbeginn verschickt werden.
  • … in zulassungsfreien und zulassungsbeschränkten Masterstudiengängen:
    • Ende Juni (Wintersemester)
    • Mitte Januar (Sommersemester)

Aktuelle Informationen zum Stand des Bewerbungsverfahrens erhalten Sie in der Übersicht zum Bewerbungsstand für grundständige Studiengänge bzw. für Masterstudiengänge sowie in den Übersichten der NC-Werte für grundständige Studiengänge und Masterstudiengänge.

Wenn Sie einen Zulassungsbescheid erhalten haben und den Studienplatz annehmen möchten, reichen Sie die angeforderten Unterlagen ein. Sollten Sie den Studienplatz nicht annehmen wollen, lassen Sie die Frist einfach verstreichen; Sie bleiben dann im bisherigen Studiengang eingeschrieben.

Sie wollen sich für einen neuen Studiengang bewerben, für den Sie noch nicht eingeschrieben waren?

Dann bewerben Sie sich im gewünschten Studiengang für das erste Fachsemester. Sie benötigen keine Einstufung.

Sie interessieren sich für ein Studienfach, das Ihrem bisherigen ähnlich ist (sog. Quereinstieg)?

Wenn Sie bereits in einem ähnlichen Fach Leistungsnachweise erworben haben, können Sie ggf. in ein höheres Fachsemester wechseln. Dabei handelt es sich dann um einen sogenannten „Quereinstieg“, mit dem u.U. eine Zulassungsbeschränkung im ersten Fachsemester umgangen werden kann.

Prüfen Sie, ob Ihnen Leistungsnachweise angerechnet werden können, die die Einstufung in ein höheres Fachsemester erlauben. Hierfür wenden Sie sich bitte an die Studienfachberatung des gewünschten Faches; dort kann Ihnen der notwendige Anrechnungsbescheid ausgestellt werden.
Bitte beachten Sie bei einer Bewerbung für ein höheres Fachsemester, ob Ihr gewünschtes Studienfach auch im höheren Semester zulassungsbeschränkt ist. Diese Information finden Sie auf den Studiensteckbriefen. Bei in höheren Fachsemestern zulassungsbeschränkten Fächern ist Ihre Zulassung vom Freiwerden von Studienplätzen abhängig. Deren Zahl lässt sich nicht vorhersagen, ist aber erfahrungsgemäß häufig sehr gering.