Geisteswissenschaften

Im Integrierten Deutsch-Französischen Studiengang wird das Studium teilweise an der JGU und teilweise an der Partnerhochschule in Dijon absolviert; es schließt sowohl mit dem deutschen als auch dem französischen Hochschulabschluss ab.

Binationales Studienprogramm Mainz–Dijon

Beteiligte Studienfächer im Studiengang Bachelor of Education

Französisch / Lettres modernes, Deutsch / Allemand, Englisch / Anglais, Philosophie, Geschichte / Histoire, Geographie / Géographie

Besonderheit: Für die Fächerkombinationen Französisch/Englisch, Französisch/Geographie, Französisch/Philosophie, Französisch/Geschichte ist auch ein Studienaufenthalt in Kanada (Quebec) möglich (in der Regel im 5. Semester).

Die Prüfungsordnung regelt die Anforderungen, Verfahren und Bewertung der Modulprüfungen und Abschlussmodulprüfungen.

Die JGU bietet darauf aufbauend auch die Möglichkeit eines integrierten deutsch-französischen Masterstudiengangs (M.Ed.). Nähere Informationen hierzu hält das Dijonbüro bereit.

Beteiligte Studienfächer im Studiengang Bachelor of Arts

Französisch / Lettres modernes , Germanistik / Allemand , American Studies / Anglais (nicht British Studies), Philosophie, Geschichte / Histoire, Komparatistik/Europäische Literatur

Besonderheit: Für die Fächerkombinationen Französisch/American Studies, Französisch/Geschichte und Französisch/Philosophie ist auch ein Studienaufenthalt in Kanada (Quebec) möglich.

Die Prüfungsordnung regelt die Anforderungen, Verfahren und Bewertung der Modulprüfungen und Abschlussmodulprüfungen.

Studiengang/Abschlüsse Bachelor of Arts oder Bachelor of Education in Mainz und Licence in Dijon
Universität in Frankreich Université de Bourgogne, Dijon
Studienbeginn

Der Studienbeginn in den Studiengängen Bachelor of Arts und Bachelor of Education ist im Winter- und Sommersemester möglich.


Ausführliche Informationen zum Studienaufbau hält das Dijonbüro für Sie bereit.

Teilnahmevoraussetzungen

  • Gute Französischkenntnisse bereits vor Studienbeginn. Im Laufe des ersten Jahres besteht die Möglichkeit, in speziell eingerichteten Kursen die Sprachfertigkeit weiter zu verbessern.
  • Nur in Kombination mit Französisch ist eine Teilnahme am binationalen Studienprogramm möglich.
  • Überdurchschnittlicher Leistungswille, Bereitschaft, dem sehr straff organisierten Studienplan zu folgen, Flexibilität und Eigeninitiative