Studienstipendien (1 bis 6 Monate)

PROMOS-Stipendien f√ľr Studienaufenthalte im Ausland k√∂nnen f√ľr Aufenthalte mit einer Dauer von 1 bis 6 Monaten vergeben werden. Semesterstipendien im europ√§ischen Ausland sind nur m√∂glich, wenn im jeweiligen Fach keine ERASMUS-Partnerschaft besteht. Die Teilf√∂rderung eines Jahresaufenthaltes ist nicht m√∂glich, daf√ľr gibt es die Jahresstipendien des DAAD.

Bewerben können sich ausschließlich Studierende (Bachelor- bzw. Masterstudiengänge, Staatsexamen und alte Studiengänge), keine Doktorand/inn/en.

Zum Zeitpunkt der Bewerbung um ein Studienstipendium muss noch keine Zusage einer ausländischen Hochschule vorgelegt werden.

Auslandsaufenthalte f√ľr das praktische Jahr von Medizinstudierenden werden ebenfalls als Studienaufenthalte gewertet und werden in die Auswahl dieser Stipendien mit aufgenommen.

Näheres dazu in den FAQs.

Bewerbungsfrist

30. November* (f√ľr¬†Auslandsaufenthalte in der ersten Jahresh√§lfte)
31. M√§rz* (f√ľr¬†Auslandsaufenthalte¬†in der zweiten Jahresh√§lfte)


Bewerbungsunterlagen

Hinweise:

Wenn Sie sich bereits ein Gutachten haben ausstellen lassen und in einem versiegelten Umschlag erhalten haben, können Sie dieses auch in Papierform bei uns abgeben. 


  1.  Onlineregistrierung
  2.  Bewerbung in elektronischer Form an E-Mail (Bitte geben Sie nichts in Papierform ab.)
  • als EINE PDF-Datei
  • mit dem Dateinamen: "Name_Vorname"
  • mit dem Betreff "NAME_F√∂rderlinie" (z.B. "M√ľller_Studienstipendium")
  • entsprechend der in der Checkliste angegebenen Reihenfolge:
  1. Ausdruck Sendebestätigung Onlineformular mit Unterschrift (Druck aus Browser oder aus Auto-Reply)
  2. Tabellarischer, l√ľckenloser Lebenslauf (inkl. Foto)
  3. Motivationsschreiben (1 bis 2 Seiten)
  4. Leistungs√ľbersicht vom Studienb√ľro/ Pr√ľfungsamt**
  5. Hochschulzeugnisse (falls bereits vorliegend)
  6. Sprachtest¬†der Unterrichts-/ Arbeitssprache (kann an der JGU durchgef√ľhrt werden, Kontakte √ľber Abteilung Internationales Outgoing)

  • Zus√§tzlich bei¬†Abschlussarbeiten:
    • Zeitplan (im Motivationsschreiben)
    • Gutachten¬†einer Dozentin / eines Dozenten per Scan direkt an E-Mail¬† schicken lassen,
      Betreff ‚ÄěGutachten NAME_VORNAME
  • Zus√§tzlich bei Studienaufenthalten:
    • Gutachten¬†einer Dozentin / eines Dozenten per Scan direkt an¬†E-Mail¬†schicken lassen,
      Betreff ‚ÄěGutachten NAME_VORNAME‚Äú
    • Nachweis Semesterzeiten (von Homepage der Zieluniversit√§t)
  • Zus√§tzlich bei Sprach-/ Fachkursen:
    • Bef√ľrwortung von Sprachlehrerin/ Sprachlehrer bzw. Dozentin/ Dozent
  • Zus√§tzlich bei Praktika:
    • Zusage Praktikumsgeber (falls bereits vorliegend)

**Alte Studieng√§nge: selbst erstellte Aufstellung aller besuchten Lehrveranstaltungen des Hauptstudiums (Vorlage:¬†PROMOS_Academic Record¬†¬†) zusammen mit dem Zwischenpr√ľfungszeugnis/ Vordiplom)

 


Auswahlverfahren

Über die Stipendienvergabe wird aufgrund der eingereichten Bewerbungsunterlagen entschieden. Maßgeblich als Auswahlkriterien sind:

  • die akademische Qualifikation
  • die Darstellung der Motivation f√ľr den Praktikumsaufenthalt
  • die Relevanz des Auslandspraktikums f√ľr das Studium
  • das soziale, kulturelle und politische Engagement

Dar√ľber hinaus wird in der Auswahl darauf geachtet, dass die BewerberInnen die JGU Mainz im Ausland w√ľrdig vertreten k√∂nnen.

Die Zusagen bzw. Absagen werden in der Regel vier - sechs Wochen nach Ablauf  der Bewerbungsfrist per E-Mail verschickt.


Stipendienleistungen

Das Stipendium besteht aus der vom DAAD festgelegten l√§nderspezifischen Teilstipendienrate. Dazu kommt eine l√§nderspezifische Reisekostenpauschale.Studiengeb√ľhren k√∂nnen von PROMOS nicht √ľbernommen werden.

Hier können Sie die länderspezifischen PROMOS Foerderpauschalen 2015 einsehen.


 

Der Bezug von Auslands-BAf√∂G ist neben einem PROMOS-Stipendium m√∂glich. Alle PROMOS-Leistungen m√ľssen dem zust√§ndigen BAf√∂G-Amt mitgeteilt werden und k√∂nnen ggf. zu Anpassungen der BAf√∂G-S√§tze f√ľhren.