Sommerkurs (Campus Mainz)

Kurse für die Grundstufe

  • Bei der Grundstufe setzen wir keine Deutschkenntnisse voraus.
  • Die Kurssprache ist Deutsch. In den einzelnen Sprachklassen sind in der Regel nicht mehr als 15 Personen.
  • Im Sprachunterricht geht es um die Verbesserung der vier Sprachfertigkeiten (Sprechen, Hören, Lesen, Schreiben).
  • Es gibt 28 Stunden Unterricht pro Woche: vormittags 4 Stunden (5 x pro Woche) und nachmittags 2 Stunden (4 x pro Woche).

Sollte die Mindestteilnehmerzahl von 50 nicht erreicht werden, behalten wir uns vor, den Kurs abzusagen. Im Falle einer Absage erfolgt die volle Rückerstattung der Kursgebühr. Weitergehende Ansprüche an den Veranstalter bestehen nicht.

Kurse für Mittelstufe und Oberstufe

  • Diese Kurse sind vor allem für Geistes-, Rechts- und Wirtschaftswissenschaftler sowie Deutschlehrende an Schulen und Hochschulen.
  • Die Kurssprache ist Deutsch. In den einzelnen Sprachklassen sind in der Regel nicht mehr als 15 Personen.
  • Im Sprachunterricht geht es um die Verbesserung der vier Sprachfertigkeiten (Sprechen, Hören, Lesen, Schreiben). Vormittags gibt es 4 Stunden Unterricht pro Tag (20 Stunden Sprachunterricht pro Woche).
  • Nachmittags werden Seminare zu den Fachrichtungen Geisteswissenschaften und Deutschlehrende sowie Rechts- und Wirtschaftswissenschaften angeboten.
  • Die Seminare sind Blockveranstaltungen (jeweils 14 Stunden). Themen sind z.B. “Präsentationskompetenz – freie Rede in Studium und Beruf”, “Flexion und Wortbildung”, “Fachsprache Wirtschaftsdeutsch” und “Zeitmanagement”.

Sollte die Mindestteilnehmerzahl von 50 nicht erreicht werden, behalten wir uns vor, den Kurs abzusagen. Im Falle einer Absage erfolgt die volle Rückerstattung der Kursgebühr. Weitergehende Ansprüche an den Veranstalter bestehen nicht.

Voraussetzungen für die Teilnahme

  • Man muss 18 Jahre alt sein, also nach deutschem Recht volljährig.
  • Wer bereits Deutsch gelernt hat, braucht einen Nachweis seiner Deutschkenntnisse.
  • Bei allen Kursen wird ein Einstufungstest geschrieben.

Um am Kurs teilzunehmen, senden Sie uns bitte das (ausgefüllte und unterschriebene) Anmeldeformular, ggf. ein Zeugnis Ihrer Deutschkenntnisse und zwei Fotos.

Das Anmeldeformular wird Ende 2013 auf dieser Internetseite veröffentlicht.

Kursgebühr und Unterkunft

Die Kursgebühr beträgt 550 Euro.

Die Kosten für Unterbringung, Lehrmaterialien und Verpflegung sind NICHT in der Kursgebühr enthalten.

Von Montag bis Samstag kann man mittags in der Mensa der Universität essen. Außerdem gibt es in verschiedenen Gebäuden auf dem Campus eine Cafeteria, wo man Getränke und Essen kaufen kann.

Der Internationale Sommerkurs hat kein eigenes Studentenwohnheim. Der Campus der Johannes Gutenberg-Universität Mainz ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln leicht zu erreichen und der Sommerkurs unterstützt die Teilnehmer/innen bei der Wohnungssuche. Nach der Anmeldung erhalten die Teilnehmer/innen weitere Informationen über Unterkünfte in Mainz.

Rahmenprogramm und Betreuung

Es werden kulturelle Veranstaltungen besucht, zum Beispiel im August Konzerte des „Rheingau Musik Festivals“ und Feste wie die „Rheingauer Weinwoche“ in Wiesbaden oder „Mainz lebt auf seinen Plätzen“ in Mainz. Außerdem wird jedes Wochenende eine Exkursion angeboten, z.B. eine Schifffahrt auf dem Rhein, und es gibt einen „Stammtisch“.

Begleitet werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dabei von studentischen Tutorinnen und Tutoren verschiedener Nationalitäten.

Familienaufenthalt nach dem Sommerkurs

Im unmittelbaren Anschluss an den Internationalen Sommerkurs besteht die Möglichkeit, zwei Wochen in einer deutschen Familie zu verbringen. Die Familien leben in vielen Regionen von Deutschland, aber nicht in Mainz.

Auf diese Weise können die ausländischen Gäste das deutsche Familienleben kennen lernen und ihr Verständnis der Kultur Deutschlands vertiefen. Weitere Informationen erhalten Sie auf Anfrage.

Allgemeine Hinweise

Versicherungen

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden von der Universität Mainz NICHT versichert.

Es wird dringend empfohlen, eine für Deutschland gültige Krankenversicherung für die Dauer des Aufenthaltes in Deutschland abzuschließen.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus EU-Staaten und anderen Staaten, mit denen ein Sozialversicherungsabkommen besteht, können in Deutschland kostenlos behandelt werden, wenn sie aus ihrem Heimatland eine Bescheinigung über die Krankenversicherung mitbringen.

Zur Abdeckung von schuldhaft verursachten Fremdschäden (Sach- und Personenschäden) empfehlen wir, eine private Haftpflichtversicherung abzuschließen.

Visum

Wer für die Einreise nach Deutschland ein Visum braucht, muss darauf achten, dass das Visum für die gesamte Aufenthaltsdauer – bei der Teilnahme am Experiment einschließlich des Familienaufenthaltes – gültig ist.

Auskunft erteilen die deutschen diplomatischen Vertretungen im jeweiligen Heimatland.

Sie finden Informationen darüber, wer ein Visum braucht, auf der Homepage des Auswärtigen Amtes.