Studieren mit Behinderung

Die Johannes Gutenberg-Universität Mainz unterstützt behinderte Studierende, damit sie ihr Studium auf dem Campus so weit wie möglich selbstbestimmt und ungehindert absolvieren können. Entsprechende Angebote stellen wir Ihnen auf dieser Seite vor.

Ansprechpartner für behinderte Studierende sowie für die Vor-Ort-Betreuung in Mainz ist die Servicestelle für barrierefreies Studieren der JGU.

Die Mitarbeiter/innen blicken auf umfangreiche Erfahrungen zurück und entwickeln gerne mit Ihnen zusammen einen auf sie abgestimmten Lösungsweg für jegliche Probleme, die im Zusammenhang mit Ihrem Studium an der JGU auftreten.
Die Servicestelle für barrierefreies Studieren an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz informiert Sie über die Barrierefreiheit auf dem Campus. Sie finden auf den Internetseiten eine große Anzahl von nützlichen Links zu allen möglichen Themen, sowie eine ausführliche Fotostrecke und Sammlung der barrierefreien Gebäude und Hörsäle.
Weitere Angebote für behinderte und chronisch kranke Studierende der Servicestelle für barrierefreies Studieren sind:

Beratung und Unterstützung bei folgenden Fragen:

  • sozialrechtlichen Fragen
  • Organisation und Finanzierung der Hilfen in Studium und Alltag
  • Umgang mit Ämtern und Institutionen
  • der Bewältigung persönlicher Probleme und Krisensituationen
  • psychosozialen Fragen
  • der Antragstellung von technischen Hilfsmitteln und persönlicher Hilfe.

Hilfsmittelpool:

Wir halten sehbehinderten- und blindengerechte Hilfsmittel für Sie bereit. Derzeit

  • Blindenarbeitsplatz mit 80r-Braillezeile und Sprachausgabe
  • Sehbehindertenarbeitsplatz mit Großschrift- und Sprachein- und ausgabe
  • Laptop mit Großschrift und Sprachausgabe
  • Leihgeräte

Seit Oktober 2014:

  • Lesegerät und Erweiterung des Hilfsmittelpools

Sonstige Hilfsmittel, Hardware- oder Softwareprodukte können auf Anfrage gerne organisiert und ggf. angeschafft werden.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website.

Unser Angebot für Sie ist:

  • Hilfe beim Scannen von Dokumenten
  • Ausdruck in Punktschrift
  • Unterstützung bei Recherchen, z.B. in Bibliotheken und/oder im Internet
  • Vorlesedienst oder Organisation von persönlicher Assistenz
  • Beauftragung einer Gebärdendolmetscherin / eines Gebärdendolmetschers
  • vor Ort, d.h. auf dem Campus der JGU in Mainz und Germersheim, Betreuung und Begleitung
  • Hilfestellung bei Klausuren und Hausarbeiten sowie deren Vorbereitung.

Kontakt:
Servicestelle für barrierefreies Studieren
Leitung Sabine Weistand
Telefon: +49 6131 39-20112 und -23085
E-Mail: barrierefrei@uni-mainz.de

Vor-Ort-Betreuung in Mainz
Marion Kruger, Patrick Blätz, Johannes Hollinka und Praktikantin Katharina Thom
Telefon: +49 6131 39-23085
E-Mail: barrierefrei@uni-mainz.de

Vor-Ort-Betreuung in Germersheim
Dora Warth
Telefon: +49 7274 508-35147
E-Mail: warth@uni-mainz.de

Semesterticketerstattung für Studierende mit Behinderung

Studierende mit "Wertmarke" (Beiblatt zum Schwerbehindertenausweis) können sich den Beitrag zum Semesterticket, zurzeit 195,93 EUR (Wintersemester 2015/16), beim Autonomen Behindertenreferat des AStA erstatten lassen. Die Stichtage zum Einreichen der Unterlagen sind:
7. Mai für das Sommersemester, 7. November für das Wintersemester.
Das Antragsformular, weitere Informationen und Ansprechpartner sind auf den Seiten des AStA angegeben.

Weitere Mobilitätshilfen

Behinderte Studierende können mit einer entsprechenden ärztlichen Bescheinigung bei der Verkehrsaufsicht eine Einfahrtserlaubnis für das Universitätsgelände beantragen.

Behindertengerechte Wohnmöglichkeiten

Studierende mit Behinderung werden in den Wohnanlagen des Studierendenwerks Mainz bevorzugt aufgenommen.
Barrierefreie Zimmer und Appartments gibt es in den Wohnanlagen für Studierende. Diese enthalten entsprechende sanitäre Einrichtungen, Küchen und Möblierung. Kontakt über das Studierendenwerk Mainz, Abteilung Studentisches Wohnen.

Nicht-barrierefreie Hörsäle

Studierende mit Mobilitätseinschränkungen, die Lehrveranstaltungen besuchen, die in nicht-barrierefreien Hörsälen stattfinden, wenden sich bitte an das für ihren Studiengang zuständige Studienbüro.

Einen Lageplan des Campus mit behindertengerechten Eingängen finden Sie hier.