Schwerpunkt Israel / Naher Osten

Programmziel

Um die Zusammenarbeit mit Universitäten und wissenschaftlichen Einrichtungen in Israel und im Nahen Osten zu intensivieren und das 50jährige Bestehen der deutsch-israelischen Beziehungen zu feiern, wurde 2016 der Schwerpunkt Israel/Naher Osten (SPI/NA) an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) gegründet. Der Schwerpunkt kann Projekte mit Bezug zur Region Israel/Naher Osten unter Beteiligung von Studierenden fördern. Die Förderung erfolgt i.d.R. analog zum Programm PROMOS. Für die Durchführung/Koordination des Förderprogramms ist die Abteilung Internationales zuständig.

Gültigkeitsbereich: Israel einschließlich der Palästinensischen Gebiete sowie die Anrainerstaaten Israels: Libanon, Jordanien, Ägypten und zukünftig auch Syrien.

Hinweis: Eine Förderung darf nicht erfolgen, wenn für die betreffende Region eine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes besteht.

 

Wer kann sich bewerben?

(1) Studierende und Doktorand/inn/en der JGU („Outgoings“)

Bewerben können sich Studierende und Doktorand/inn/en aller Fachrichtungen, die zum Zeitpunkt der Bewerbung und während des gesamten Förderzeitraums an der JGU als ordentliche Studierende eingeschrieben sind und einen Abschluss an der JGU anstreben. Bachelor-Studierende können sich frühestens im 2. Fachsemester bewerben.

Eine Förderung von Lehrtätigkeiten unter Beteiligung von Studierenden ist ggf. auch möglich, insbesondere bei Studienreisen und binationalen Ko-Promotionen. Bei anderen Lehrprojekten erkundigen Sie sich bitte unter spina@international.uni-mainz.de, welche Möglichkeiten es ggf. gibt.

(2)  Studierende aus Israel / Naher Osten ("Incomings")

Studierende, die an einer Partneruniversität im Gültigkeitsbereich des Programms für ein Studium mit Abschluss eingeschrieben sind und Bürger/innen eines dieser Länder sind, können sich um SPI/NA-Förderung bewerben. Dabei kann es sich sowohl um eine fächerübergreifende Universitätspartnerschaft als auch um eine fachbezogene Kooperation handeln.

As a citizen of one of the participating countries you can apply for funding from the Israel / Near East Fellowship Program SPI/NA if you are currently enrolled as a degree-seeking student at a partner university in Israel or an adjacent country, be it a university partnership or a departmental cooperation with JGU.

 

Was wird gefördert?

für Outgoings:

  • Studium
  • Aufenthalte zur Vorbereitung von Abschlussarbeiten (Bachelor, Master, Promotion incl. co-tutelle de thèse)
  • Sprachkurse und Fachkurse / summer schools
  • Praktika
  • Studienreisen

für Incomings:

  • Studium an der JGU (Bachelor, Master, Promotion incl. co-tutelle de thèse unter Betreuung von Lehrenden der JGU) / Studying at JGU (Bachelor's, Master's, or doctoral level, including a co-tutelle de these co-advised at JGU)
  • Teilnahme an Summer Schools an der JGU / Participating in a summer school at JGU
  • Studienreisen an die JGU bzw. zu bilateralen deutsch-israelischen Projekten der JGU / Student excursions to JGU or participation in an excursion program co-organized by an instructor at JGU