Warum an der JGU studieren?

Breites Fächer- und Lehrangebot

An der JGU gibt es ein sehr breites Fächer- und Lehrangebot, das die Geistes-, Natur-, Sozial-, Medien- und Wirtschaftswissenschaften, Medizin, Kunst, Musik und Sport umfasst – nur technische Fächer und Ingenieurswissenschaften werden nicht angeboten.

Internationale Studiengänge in den Geistes- und Wirtschaftswissenschaften ermöglichen bi- bzw. trinationale Studienabschlüsse.

Vielfältige Kombinationen von Studienfächern

Durch das breite Fächerangebot sind zahlreiche Kombinationen von Studienfächern möglich, z.B. Geistes- und Wirtschaftswissenschaften.

Spitzenforschung

Die JGU betreibt Spitzenforschung in den Naturwissenschaften und in der Medizin. Sie unterhält mehrere Graduiertenschulen, Exzellenzschulen und DFG-geförderte Forschungsprojekte in allen Wissenschaftsbereichen.

Internationales Flair

Die JGU ist eine Hochschule mit rund 37.000 Studierenden und internationalem Flair durch den hohen Anteil an ausländischen Studierenden, die aus 130 Nationen kommen.

Studierendenaustausch

Die JGU fördert aktiv den Studierenden-Austausch. Sie steht bundesweit an zweiter Stelle bezogen auf die Zahl der Studierenden, die ein oder zwei Semester im Ausland studieren.

Wissenschaftliche Kontakte und Kooperationen

Durch eine große Zahl von internationalen Kooperationen hat die JGU ein weltweit verzweigtes Netz wissenschaftlicher Kontakte (ca. 400 Kooperationen).

Campus-Universität

Die JGU ist eine der wenigen Campusuniversitäten in Deutschland:
Die Universitätsgebäude liegen nicht in der Stadt verstreut, sondern mit wenigen Ausnahmen auf einem weitläufigen Gelände, das eine entspannte Atmosphäre besitzt. Nicht nur der Botanische Garten lädt im Sommer zum Verweilen und zum Austausch ein. Lebendige akademische Kultur auf dem Campus ist gewollt. Viele Kooperationen und Veranstaltungen fördern den Dialog mit einer interessierten Öffentlichkeit. Darüber hinaus bietet die Hochschule zahlreiche Möglichkeiten zur aktiven Gestaltung der Freizeit, sei es im Chor bzw. Orchester des Collegium musicum oder der EuropaChor Akademie, in den Kursen des Allgemeinen Hochschulsports zu 70 Sportarten, den Theatergruppen oder den vielfältigen studentischen Initiativen.

Mitten im Rhein-Main-Gebiet

Mainz liegt im Rhein-Main-Gebiet und ist die Hauptstadt des Bundeslandes Rheinland-Pfalz: eine Stadt mit rund 200.000 Einwohnern. Durch die Lage im Rhein-Main-Gebiet sind die Verkehrsverbindungen hervorragend. Es gibt zwei Flughäfen und ein umfangreiches Netz öffentlicher Verkehrsmittel: Bus, Straßenbahn, Zug.

Das Rhein-Main-Gebiet ist geprägt durch große wirtschaftliche und industrielle Vielfalt, hier finden sich viele internationale Unternehmen. Viele Medienunternehmen und Rundfunkanstalten haben hier ihren Sitz. Der Wirtschaftsraum Rhein-Main bietet Möglichkeiten an Praktika und an Jobs, die man neben dem Studium machen kann.

Kultur und Natur

Mainz bietet ein reichhaltiges Kulturangebot und gleichzeitig ist man nah an Natur- und Naherholungsgebieten wie dem Rheingau, Rheinhessen und dem Pfälzer Wald. Das Klima ist mild.

Offene Atmosphäre

Wer Kontakt sucht, wird in Mainz und Umgebung keine Probleme haben, ihn zu finden – die Menschen in Rheinhessen und im Rheingau gelten als sehr aufgeschlossen und kontaktfreudig.

Fünfte Jahreszeit

Berühmt ist Mainz auch für seine "fünfte Jahreszeit", Fastnacht, die vom 11. November bis zum Beginn der katholischen Fastenzeit gefeiert wird. Eine weitere Mainzer Attraktion sind die "drei Mainzer Ws", nämlich "Weck" (Brötchen), "Worscht" (Fleischwurst) und "Woi" (Wein), die man in vielen Gaststätten genießen kann.