Exmatrikulation – Das Ende Ihres Studiums an der JGU

Die Exmatrikulation stellt das Ende Ihres Studiums an der JGU dar. Entweder beantragen Sie Ihre Exmatrikulation selbst oder wir exmatrikulieren Sie von Amts wegen. Was Sie bei der Exmatrikulation beachten müssen und wie Sie den richtigen Antrag stellen, erfahren Sie hier.

Hinweise zur Rückerstattung des Semesterbeitrages

Sofern Sie einen Anspruch auf Rückerstattung des Semesterbeitrags haben, veranlassen wir diese automatisch auf das Konto, von dem wir die Zahlung erhalten haben. Die Rückerstattung erfolgt in der Regel innerhalb von acht Wochen. Sollte sich Ihre Bankverbindung geändert haben, teilen Sie uns die aktuellen Daten per E-Mail an studsek@uni-mainz.de mit.

In folgenden Fällen haben Sie einen Anspruch auf Rückerstattung des bereits gezahlten Semesterbeitrags:

  • Sie exmatrikulieren sich ordentlich zum Semesterende, haben den Semesterbeitrag für das Folgesemester jedoch bereits gezahlt
  • Sie exmatrikulieren sich mit sofortiger Wirkung bis einschließlich 30.04. (Sommersemester) bzw. 31.10. (Wintersemester)
  • Sie wurden trotz gezahlter Beiträge nicht immatrikuliert bzw. rückgemeldet
  • Sie haben Beiträge doppelt bzw. zu viel gezahlt

Wenn Sie ein Papierticket für das kommende Semester erhalten haben, reichen Sie dieses Ticket noch vor Ende der Frist bei uns ein, damit wir die Rückerstattung veranlassen können:

  • Sommersemester: 30.04.
  • Wintersemester: 31.10.

Reichen Sie das Papierticket per Post oder am Infodesk bei uns ein.

 

Schon während wir Ihre Bewerbung bearbeiten, können sich Ihre Pläne ändern. Ob Sie einen Studienplatz an einer bevorzugten Universität bekommen oder aus anderen Gründen nicht mehr an der JGU studieren möchten: Ihre Bewerbung können Sie jederzeit zurückziehen.

Auch wenn Sie Ihren Platz schon angenommen haben. Sie senden uns dazu eine kurze formlose E-Mail an studsek@uni-mainz.de. Geben Sie dabei unbedingt Ihre Bewerbungsnummer und Ihren vollständigen Namen an.

Bevor Sie in Ihr erstes Semester starten kann viel passieren. Wenn Sie schon eingeschrieben sind, können Sie noch bis zum letzten Werktag vor Vorlesungsbeginn auf Ihren Studienplatz verzichten. Zum WiSe 2022/23:

  • 21.10.2022 (auch Medizin/Zahnmedizin)

Dazu teilen Sie uns den Verzicht auf Ihren Studienplatz über den Antrag auf Studienplatzverzicht mit.
Wenn Sie den Semesterbeitrag bereits bezahlt haben, beachten Sie die vorangestellten Hinweise zur Rückerstattung des Semesterbeitrags.

Für bereits eingeschriebene Studierende, die auf ihren Studienplatz verzichten, fallen ab dem WiSe 2022/23 folgende Verwaltungsgebühren an:

  • 45 Euro in zulassungsbeschränkten Studiengängen
  • 25 Euro in zulassungsfreien Studiengängen

Diese Gebühr wird bei der Rückerstattung von Ihrem bereits gezahlten Semesterbeitrag einbehalten.

Wenn Sie Ihre ordentliche Exmatrikulation zum Semesterende beantragen, verlieren Sie Ihren Studierendenstatus zum Ende des beantragten Semesters.

Ihren Antrag auf Exmatrikulation stellen Sie in JOGU-StINe über „Service“ > „Anträge“ > „elektronische Anträge“.

Die Bearbeitung dauert 2-3 Tage. Danach stellen wir Ihnen Ihre Exmatrikulationsbescheinigung online über JOGU-StINe bereit.

Diese Bescheinigung können Sie bei anderen Hochschulen, Ihrem zukünftigen Arbeitgeber und anderen Stellen einreichen.

Spätester Antragszeitpunkt ist der letzte Tag des Semesters:

  • Sommersemester: 30.09.
  • Wintersemester: 31.03.

Mit der Exmatrikulationsbescheinigung bekommen Sie eine Studienzeitenbescheinigung. Diese brauchen Sie, um Ihre Studienzeiten bei der Rentenversicherung nachzuweisen.

Sollten sich Ihre Pläne ändern, können Sie die Exmatrikulation bis zum letzten Tag des Semesters zurücknehmen. Senden uns dazu von Ihrer studentischen E-Mail-Adresse eine kurze formlose E-Mail an studsek@uni-mainz.de. Geben Sie dabei unbedingt Ihre Matrikelnummer und Ihren vollständigen Namen sowie eine Begründung für die Rücknahme an.

Wenn Sie als Promovierende*r registriert sind und Ihre Promotion beendet haben, können Sie uns das kurz formlos per E-Mail an studsek@uni-mainz.de mitteilen. Wir heben Ihre Registrierung dann auf.

In einigen wenigen Fällen müssen Sie die Universität schnell verlassen.

Die Exmatrikulation mit sofortiger Wirkung brauchen Sie nur, wenn Sie Unterstützungsleistungen der Arbeitsagentur beantragen möchten. Der Beginn des Leistungsbezugs hängt dabei vom Datum ab, an dem Sie exmatrikuliert wurden.

Die Exmatrikulation mit sofortiger Wirkung

  • kann nicht zurückgenommen werden
  • Fachsemester und Hochschulsemester werden weitergezählt
  • kann sich auf andere Stellen auswirken (z.B. Krankenkasse)
  • beendet ein bestehendes Prüfungsrechtsverhältnis nicht
  • sorgt dafür, dass Ihr Semesterticket ab sofort seine Gültigkeit verliert

Sie können den Antrag jederzeit in JOGU-StINe über „Service“ > „Anträge“ > „elektronische Anträge“ stellen. Das Datum der Exmatrikulation ergibt sich aus der Bearbeitung.

Mit der Exmatrikulationsbescheinigung bekommen Sie eine Studienzeitenbescheinigung. Diese brauchen Sie, um Ihre Studienzeiten bei der Rentenversicherung nachzuweisen.

 

Semesterticket und Exmatrikulation mit sofortiger Wirkung

Mit Ihrer Exmatrikulation mit sofortiger Wirkung verliert auch Ihr Semesterticket seine Gültigkeit. Das digitale Ticket können Sie von nun an nicht mehr aufrufen und auch das Papierticket ist ebenfalls nicht mehr gültig. Den ungenutzten Zeitraum des Semestertickets bis Semesterende können Sie sich nicht rückerstatten lassen.

In einigen Fällen kann es dazu kommen, dass wir Sie exmatrikulieren. Die Exmatrikulation von Amts wegen kommt in der Regel vor, wenn:

  • Sie sich nicht zurückgemeldet haben
  • Sie Ihr Studium abgeschlossen haben
  • Sie eine Prüfung endgültig nicht bestanden haben
  • Ihre befristete Immatrikulation endet
  • Ihr Studiengang oder die Prüfungsordnung Ihres Studiengangs nicht fortgeführt wird
  • für Ihre Rückmeldung noch Unterlagen fehlen

Wenn wir Sie von Amts wegen exmatrikulieren, laden wir Ihnen den Exmatrikulationsbescheid in Jogustine hoch. Zusätzlich schicken wir Ihnen eine E-Mail. In Ihrem Bescheid finden sie alle Informationen zum Grund der Exmatrikulation.

Wie Sie der Exmatrikulation widersprechen können, erklären wir Ihnen im Bescheid ebenfalls.

Ist die Widerspruchsfrist abgelaufen, stellen wir Ihnen eine Exmatrikulationsbescheinigung online. Mit der Exmatrikulationsbescheinigung erhalten Sie auch eine Bescheinigung zur Vorlage bei Ihrer gesetzlichen Rentenversicherung.

Solange Sie noch Zugriff auf JOGU-StINe haben, können Sie die Exmatrikulationsbescheinigung unter "Service" > "Meine Dokumente" erneut herunterladen (ca. 6 Monate nach Exmatrikulation).
Haben Sie keinen Zugriff mehr auf Ihre bereits durch die JGU erstellten Exmatrikulationsbescheinigungen oder liegt Ihnen die Exmatrikulationsbescheinigung nicht (mehr) vor, stellen Sie bitte einen formlosen Antrag per Mail oder postalisch beim Studierendenservice auf Ausstellung/Bereitstellung einer Exmatrikulationsbescheinigung und fügen diesem eine Kopie/einen Scan Ihres Personalausweises bei.

Für Zweitschriften für bereits erstellte bzw. bereits bereitgestellte Exmatrikulationsbescheinigungen wird eine Gebühr in Höhe von 15€ erhoben. Diese
Gebühr müssen Sie auf folgendes Konto überweisen:Empfänger: StudS Uni Mainz
BIC: MALADE51MNZ (Rheinhessen Sparkasse)
IBAN: DE31 5505 0120 0200 0184 06
Verwendungszweck: Zweitschrift Uni Mainz + Name + MatrikelnummerReichen Sie bitte mit dem formlosen Antrag auch einen Zahlungsnachweis ein.Wenn Sie am Standort Germersheim studieren, finden sie die
Zahlungsinformationen auf der Webseite des Fachbereich 06
.

Die Bearbeitung und Bereitstellung der Exmatrikulationsbescheinigung dauert in der Regel vier Werktage. Sie erhalten die Zweitschrift je nach Antragsstellung postalisch oder per E-Mail zugeschickt.

Wenn Sie schon für die Zweitschrift gezahlt haben, diese dann aber doch nicht brauchen, reichen Sie den Antrag auf Erstattung der Verwaltungsgebühr bei uns ein.