Exmatrikulation

Mit der Exmatrikulation wird das Studium an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz beendet und der Studierendenstatus aufgehoben.

Es wird zwischen den folgenden Varianten unterschieden:

  • Im Regelfall: ordentliche Exmatrikulation zum Semesterende, die von Ihnen beantragt wird
  • In Ausnahmefällen: Exmatrikulation von Amts wegen erfolgt durch den Studierendenservice, ohne dass ein Antrag Ihrerseits gestellt worden ist, sofern ein entsprechender Grund vorliegt (zum Beispiel  endgültiges Nichtbestehen einer Prüfung, fehlende Rückmeldung, fehlende Nachweise)

In beiden Fällen erfolgt die Bearbeitung unverzüglich nach Eingang des Antrags und Sie erhalten eine Exmatrikulationsbescheinigung über Jogustine ("Service">"Meine Dokumente"). Bitte prüfen Sie genau, ob die Exmatrikulation mit sofortiger Wirkung in Ihrem Fall notwendig ist.

Wenn Sie derzeit in einem Doppelstudium eingeschrieben sind und nur einen der beiden Studiengänge beenden möchten, beantragen Sie nicht die Exmatrikulation, sondern stellen einen Antrag auf Beendigung eines Studiengangs.
Bei Fragen rund um das Thema Exmatrikulation stehen Ihnen die Sachbearbeiterinnen des Studierendenservice gerne während der persönlichen Sprechstunden oder per E-Mail zur Verfügung.

 

Die ordentliche Exmatrikulation beantragen Sie aus den folgenden Gründen:

  • Beendigung des Studiums nach bestandener Abschlussprüfung
  • Unterbrechung des Studiums
  • Beendigung des Studiums ohne Prüfung, da keine mehr möglich
  • Hochschulwechsel
  • Endgültiger Abbruch des Studiums
  • Beendigung des Studiums nach endgültig nicht bestandener Prüfung/Vorprüfung
  • sonstiger Grund

Die ordentliche Exmatrikulation wird im Regelfall zum Ende des laufenden Semesters wirksam. Der Studierendenservice wartet mit der Antragsbearbeitung aber nicht bis zum Semesterende, sondern bearbeitet Ihren Antrag unverzüglich nach dessen Eingang und stellt Ihnen auch die Exmatrikulationsbescheinigung unmittelbar nach Antragsbearbeitung zur Verfügung. Aus der Exmatrikulationsbescheinigung geht hervor, dass Sie zum Ende des laufenden Semesters (31.03./30.09.) exmatrikuliert werden.

Der Antrag auf Exmatrikulation zum Semesterende führt also nicht zu einer späteren Bereitstellung der Exmatrikulationsbescheinigung als der Antrag auf Exmatrikulation mit sofortiger Wirkung.

In den meisten Fällen (z.B. Hochschulwechsel, Nachweis gegenüber zukünftigen Arbeitgebern, Nachweis für die Rentenversicherung, Nachweis für die Krankenkasse) ist die Bescheinigung über die zum Ende des laufenden Semesters wirksam werdende Exmatrikulation ausreichend und die Beantragung der Exmatrikulation mit sofortiger Wirkung daher nicht erforderlich. Lediglich bei der Beantragung von Unterstützungsleistungen der Arbeitsagentur/der Kommunen hängt der Beginn des Leistungsbezugs vom Datum der Exmatrikulation ab.

Bitte prüfen Sie daher, ob Sie wirklich eine Exmatrikulation mit sofortiger Wirkung beantragen möchten, oder ob die Exmatrikulation zum Semesterende nicht doch ausreichend für Ihre Belange ist.

  Fristen (Antraggsstellung in Jogustine)

  • zum Ende des Sommersemesters: 30.09.
  • zum Ende des Wintersemesters: 31.03.

Der Antrag auf Exmatrikulation zum Ende des laufenden Semesters kann ab Beginn des entsprechenden Semesters über Jogustine gestellt werden.

Antrag stellen

  • Login in JOGU-StINe ("Service" > "Anträge" > "Elektronische Anträge")
  • Online-Antrag ausfüllen und elektronisch abschicken
  • nach der Bearbeitung erhalten Sie eine E-Mail an die studentische E-Mail-Adresse
  • Exmatrikulations- und Studienzeitenbescheinigung in JOGU-StINe ("Service" > "Meine Dokumente") herunterladen und abspeichern
In dringenden Fällen kann die Bearbeitung der Exmatrikulation im Rahmen der persönlichen Sprechstunde der Sachbearbeitung nach elektronischer Antragsstellung direkt bearbeitet werden.
Die Rücknahme der ordentlichen Exmatrikulation kann in Einzelfällen auf schriftlichen Antrag bei der Sachbearbeitung beantragt werden. Sprechen Sie, wenn möglich, mit diesem Schreiben während der persönlichen Sprechstunden vor, oder melden Sie sich per Mail im Studierendenservice Center.

 

In begründeten Einzelfällen kann die Exmatrikulation auch im laufenden Semester durchgeführt werden. In diesem Fall stellen Sie einen Antrag auf Exmatrikulation mit sofortiger Wirkung oder mit Wirkung zu einem bestimmten Datum.

Um die Bearbeitung gewährleisten zu können, muss das Wunschdatum mindestens 4 Werktage in der Zukunft liegen. Die Exmatrikulation zu einem Datum in der Vergangenheit ist nicht möglich.

  • Die Exmatrikulation mit sofortiger Wirkung kann nicht zurückgenommen werden.
  • Fach- und Hochschulsemester werden für das entsprechende Semester weitergezählt
  • eine Exmatrikulation mit sofortiger Wirkung kann sich auf Rechtsverhältnisse mit anderen Institutionen (z.B. Krankenkasse) auswirken
  • ein bestehendes Prüfungsrechtsverhältnis wird von der Exmatrikulation mit sofortiger Wirkung in der Regel nicht beendet
Antrag stellen

  • Login in JOGU-StINe ("Service" > "Anträge" > "Elektronische Anträge")
  • Online-Antrag ausfüllen und elektronisch abschicken
  • nach der Bearbeitung erhalten Sie eine E-Mail an die studentische E-Mail-Adresse
  • Exmatrikulations- und Studienzeitenbescheinigung in JOGU-StINe ("Service" > "Meine Dokumente") herunterladen und abspeichern

In dringenden Fällen kann die Bearbeitung der Exmatrikulation im Rahmen der persönlichen Sprechstunde der Sachbearbeitung nach elektronischer Antragsstellung direkt bearbeitet werden.

Liegen die entsprechenden Gründen vor, werden Sie von der Hochschule "von Amts wegen" exmatrikuliert, ohne dass Ihrerseits die Exmatrikulation beantragt worden ist:

  • keine fristgerechte Rückmeldung zum Folgesemester
  • erfolgreicher Abschluss des Studiums
  • endgültiges Nichtbestehen einer Prüfung
  • Ablauf der befristeten Einschreibung (z.B. Erweiterungsprüfung)
  • auslaufende Prüfungsordnungen/Studiengänge
  • fehlende Unterlagen für die Rückmeldung (z.B. Krankenkassennachweis, Abschlusszeugnis)
  • sonstige Gründe

Der für Sie geltende Grund für die Exmatrikulation von Amts wegen wird Ihnen im Exmatrikulationsbescheid in JOGU-StINe ("Service" > "Meine Dokumente") mitgeteilt. Über die Bereitsstellung des Bescheides werden Sie per E-Mail an Ihre studentische E-Mail-Adresse informiert.

Mit Wirksamwerden der Exmatrikulation von Amts wegen erhalten Sie in JOGU-StINe ("Service" > "Meine Dokumente") die Exmatrikulations- und die Studienzeitenbescheinigung. Über die Bereitsstellung der Bescheinigungen werden Sie per E-Mail an Ihre studentische E-Mail-Adresse informiert.

Sollten Sie die Exmatrikulationsbescheinigung zur Vorlage bei anderen Institutionen, Arbeitgebern, etc. zeitnah benötigen, stellen Sie bitte den Antrag auf ordentliche Exmatrikulation und warten Sie nicht auf die Exmatrikulation von Amts wegen.

Bei Rückfragen zur Exmatrikulation von Amts wegen, die nicht durch die folgenden Informationen geklärt werden können, stehen Ihnen die Sachbearbeiter/innen des Studierendenservice gerne während der persönlichen Sprechstunden oder per E-Mail zur Verfügung.

 

Exmatrikulation wegen nicht erfolgter Rückmeldung

Die Exmatrikulation von Amts wegen aufgrund nicht gezahlter Beiträge erhalten Sie, wenn der Semesterbeitrag nicht fristgerecht oder nicht vollständig unter Ihrer Matrikelnummer verbucht werden konnte.

In diesem Fall zahlen Sie den Semesterbeitrag plus Säumnisgebühr innerhalb der im Exmatrikulationsbescheid genannten Frist.

Exmatrikulation wegen endgültigem Nichtbestehen

Haben Sie eine Prüfung in Ihrem Studiengang endgültig nicht bestanden, können Sie das Studium in diesem Studiengang nicht fortführen und die Rückmeldung in das folgende Semester ist nicht möglich.

Wenn Sie weiterhin eingeschrieben bleiben möchten, können Sie in diesem Fall einen Antrag auf Fachwechsel stellen. Bitte wenden Sie sich an den Studierendenservice, falls das endgültige Nichtbestehen nach Ende der Antragsfristen für den Fachwechsel festgestellt wurde.

Unabhängig davon, ob Sie einen Antrag auf Exmatrikulation gestellt haben, oder von Amts wegen exmatrikuliert wurden, können Sie sich bereits gezahlte Semesterbeiträge rückerstatten lassen, sofern die Voraussetzungen für die Rückerstattung erfüllt sind.

Fristen für die Antragsstellung

bei Exmatrikulation zum Ende des Semesters:

  • Wintersemester: 30.09.
  • Sommmersemester: 31.03.

bei Exmatrikulation mit sofortiger Wirkung:

  • Wintersemester: 31.10.
  • Sommersemester: 30.04.
Antrag auf Rückerstattung stellen

  • Antrag auf Rückerstattung herunterladen und wenn möglich am PC ausfüllen
  • unterschriebenen Antrag im Studierendenservice Center (Forum 1, 1. OG) einreichen oder per Mail an studsek@uni-mainz.de schicken
  • nach erfolgter Exmatrikulation beginnt die Bearbeitung (Dauer bis zu 4-6 Wochen)

Wenn Sie bereits das Semesterticket/den Studierendenausweis für das entsprechende Semester erhalten haben, kann die Rückerstattung nur durchgeführt werden, wenn das Ticket im Original innerhalb der Frist für die Beantragung der Rückerstattung ebenfalls im Studierendenservice zurückgegeben wurde. Bitte beachten Sie die auf Seite 2 des Antrags aufgeführten Fristen!

Solange Sie noch Zugriff auf JOGU-StINe haben, können Sie die Exmatrikulationsbescheinigung unter "Service" > "Meine Dokumente" erneut herunterladen (ca. 6 Monate nach Exmatrikulation).

Haben Sie keinen Zugriff mehr auf Ihre bereits durch die JGU erstellten Exmatrikulationsbescheinigungen oder liegt Ihnen die Exmatrikulationsbescheinigung nicht (mehr) vor, stellen Sie bitte einen formlosen Antrag per Mail oder postalisch beim Studierendenservice auf Ausstellung/Bereitstellung einer Exmatrikulationsbescheinigung und fügen diesem eine Kopie/einen Scan Ihres Personalausweises bei.

Für Zweitschriften für bereits erstellte bzw. bereits bereitgestellte Exmatrikulationsbescheinigungen wird eine Gebühr in Höhe von 15€ erhoben. Diese Gebühr können Sie entweder direkt vor Ort im Studierendenservice Center mit EC-Karte zahlen, oder auf folgendes Konto überweisen:

Empfänger: StudSek Uni Mainz
BIC: MALADE51MNZ (Sparkasse Mainz)
IBAN: DE31 5505 0120 0200 0184 06
Verwendungszweck: Zweitschrift Uni Mainz + Name + Matrikelnummer

Sollten Sie die Gebühr überweisen, reichen Sie bitte mit dem formlosen Antrag auch einen Zahlungsnachweis ein.

Die Bearbeitung und Bereitstellung der Exmatrikulationsbescheinigung dauert in der Regel vier Werktage. Sie erhalten die Zweitschrift je nach Antragsstellung postalisch oder per E-Mail zugeschickt.