Fachbezogene Veranstaltungen

A | B | C | E | F | G | I | K | L | M | P | R | S | T | W | Z |

A

Ägyptologie/Altorientalistik

Erforsche frühe Zivilisationen und lerne den Vorderen Orient kennen!
Studiere Ägyptologie/Altorientalistik und entdecke dabei Mumien, Pyramiden und Stufentempel. Begib Dich auf eine faszinierende Reise durch Ägypten und die Länder des Vorderen Orients: Grabe Siedlungen, Paläste und Grabanlagen aus und entziffere Keilschrift und Hieroglyphen. Erforsche die geschichtliche Entwicklung, verschiedene Religionen, Sprachen und wirtschaftlichen Beziehungen dieser frühen Kulturen anhand archäologischer Hinterlassenschaften. Wenn Du wissen willst, wie der spannende Arbeitsalltag von Forschenden in der Ägyptologie und Altorientalistik aussieht und welche aktuellen Wissenschaftsthemen uns begeistern, dann bist Du am Tag der offenen Tür bei uns genau richtig!

Fachbezogene Einführungsveranstaltung

  • 13:15-14:00 Ägyptologie/Altorientalistik studieren in Mainz,
    Simone Gerhards, M.A., Dr. Tobias Helms., Eva-Maria Huber, M.A., N 2 (Muschel)

Führung

  • 11:00 Führung: Lerne uns und unseren Arbeitsalltag kennen!,
    Hegelstr. 59, Erdgeschoss (Achtung: Nicht auf dem Campus!)

Persönliche Beratung durch Lehrende des Faches (Studienfachberatung)

  • 10:00-11:00 Simone Gerhards, M.A., Dr. Tobias Helms., Eva-Maria Huber, M.A,
    Hegelstraße 59. Raum 02-108 (Achtung: Nicht auf dem Campus!)

Informationsangebote der Fachschaft (studentische Vertretung)

  • 09:00-16:00 Infostand des Fachschaftsrates Ägyptologie/Altorientalistik
    (Fächer Ägyptologie, Vorderasiatische Archäologie, Altorientalische Philologie)
    Beratung und Workshop zur Technik der Keilschrift, das älteste überlieferte Schriftsystem,
    vor P1 (Philosophicum)

Informationen über das Studienfach

American Studies

Das Bild der USA auf der Weltbühne wird dominiert von Präsidenten wie Obama und Trump. Aber interessieren Sie sich für einen Blick hinter die Kulissen? Dann ist vielleicht das Studium der American Studies genau das Richtige für Sie! Bei uns befassen Sie sich mit den Literaturen, Kulturen und der Geschichte Amerikas, sowie den transatlantischen Beziehungen, die uns und andere mit Amerika verbinden.

Fachbezogene Einführungsveranstaltung

  • 10:15-11:00 American Studies studieren in Mainz,
    Univ.-Prof. Dr. Oliver Meyer, Univ.-Prof. Dr. Mita Banerjee, P 1 (Philosophicum)

Fächerübergreifende Informationsveranstaltungen

  • 13:15-14:00 Informationsveranstaltung zu den deutsch-französischen Studiengängen in den Geistes- und Kulturwissenschaften,
    Dr. Lutz Baumann, Programmbeauftragter des Integrierten Studienprogramms,
    Catherine Dedié, Programmkoordinatorin, N 3 (Muschel)

Lehrveranstaltungen/Vorlesungen

  • 08:15-09:45 Proseminar: Introduction to Colonial American Literature, P 205 (Philosophicum)
  • 08:15-09:45 Seminar: English Typologically and Contrastively ,
    BKM-Gebäude, Kantstraße 2, Raum 00 003
  • 10:15-11:45 Graduate Seminar Hawaii – Literature, Culture, Politics, P 6 (Philosophicum)
  • 12:15-13:45 Advanced Research Seminar I: American Social Thought, 1920s-1950s,
    Georg Forster-Gebäude, Raum 01-611
  • 12:15-13:45 Proseminar: The American Captivity Narrative, P 108 (Philosophicum)
  • 12:15-13:45 Seminar Multicultural America: Comparative Black, Native, and Asian American
    Literature P 102 (Philosophicum)
  • 12:15-13:45 Seminar: Multimodal iCommunication: Speaking, Writing, Gesturing,
    BKM-Gebäude, Kantstraße 2, Raum 00 005
  • 14:15-15:45 Seminar: Dimensions of Ambiguity, P 102 (Philosophicum)
  • 14:15-15:45 Seminar: Renaissance Poetry, P 207 (Philosophicum)
  • 14:15-15:45 Seminar: Conversation Analysis, P 12 (Philosophicum)
  • 16:15-17:45 Seminar: The Epistolary Novel, P 207 (Philosophicum)

Persönliche Beratung durch Lehrende des Faches (Studienfachberatung)

  • 10:00-12:00 Dr. Claudia Görg, Raum 02-213 (Philosophicum II)
  • 14:00-15:00 Dr. Sonja Georgi, Raum 02-228 (Philosophicum II
  • 14:30-16:00 Dr. Matthias Eitelmann, Raum 02-582 (Philosphicum)

Informationen über das Studienfach

Archäologie

Frühe Welten für junge Leute von heute
Archäologie ist Ausgraben – und noch vieles mehr. Die Fächer Vor- und Frühgeschichtliche Archäologie und Klassische Archäologie stellen vor, auf welchen Wegen sich vergangene Kulturen erschließen und verstehen lassen – und was sie uns in der Gegenwart bieten können.

Fachbezogene Einführungsveranstaltung

  • 15:15-16:00 Archäologie studieren in Mainz,
    Prof. Dr. Klaus Junker, PD Dr. Peter Haupt, N 2 (Muschel)

Führung/Vorlesung

  • 10:15-10:45 Führung durch die Sammlungen der Klassischen Archäologie,
    Treffpunkt: Schule des Sehens, Jakob-Welder-Weg 18 (= Bronzene Pferdeführergruppe
    am Haupteingang des Philosophicums)
  • 12:15-13:00 Vorlesung: Städte und Heiligtümer in Unteritalien. Die Forschungen des Arbeitsbereichs
    Klassische Archäologie in Kaulonia, P 3 (Philosophicum)

Persönliche Beratung durch Lehrende des Faches (Studienfachberatung)

  • 10:00-11:00 speziell für das Fach Vor- und Frühgeschichtliche Archäologie:
    PD Dr. Peter Haupt, Schönborner Hof/Schillerstraße 11, Raum 00-114
    (nicht auf dem Campus)
  • 10:45-11:30 Prof. Dr. Klaus Junker, Raum 03-623 (Philosophicum)

Informationsangebote der Fachschaft (studentische Vertretung)

  • 10:00-16:00 Infostand des Fachschaft Archäologie vor P1 (Philosophicum)

Informationen über das Studienfach

Archäologische Restaurierung (Dualer Studiengang)

 

Eine Informationsveranstaltung findet nicht statt. Infoposter und -flyer liegen im im Arbeitsbereich Vor- und Frühgeschichtliche Archäologie des Instituts für Altertumswissenschaften (Schönborner Hof, Schillerstr. 11, 55116 Mainz) aus.

Informationen über das Studienfach

Audiovisuelles Publizieren

Audiovisuelles Publizieren (AVP) bietet als Bachelor-Beifach eine an Universitäten in Deutschland einzigartige Möglichkeit für die Studienkombination mit Ihrem Kernfach. Im AVP-Studium verbinden sich dabei Medientheorie und Medienpraxis: auf Basis der Grundlagen journalistischer Arbeit sowie der Medien- und Kommunikationswissenschaften produzieren die Studierenden audiovisuelle Medienbeiträge – von der Erarbeitung des Konzepts über die Kameraarbeit beim Dreh bis hin zur Finalisierung im Schnitt.

Fachbezogene Einführungsveranstaltung

  • 13:15-14:00 „Audiovisuelles Publizieren studieren, Medientheorie und Medienpraxis
    verbinden", Markus Reuter M.A., Dipl.-Geogr. Susanne Vollstädt,
    S1 (Sportinstitut)

Lehrveranstaltung

  • 10:15-11:45 Übung: Mediale Aspekte des Fernsehjournalismus,
    Journalistisches Seminar, Alte Universitätsstraße 17 (Gebäude 7111),
    Lehrredaktion 1 (Raum 01-103)

Persönliche Beratung durch Lehrende des Faches (Studienfachberatung)

  • 15:00-16:00 Markus Reuter M.A.; Journalistisches Seminar, Alte Universitätsstraße 17 (Gebäude: 7111), Raum 01-109

Informationen über das Studienfach

 

A | B | C | E | F | G | I | K | L | M | P | R | S | T | W | Z |

B

Biologie/Molekulare Biologie

Die Biologie bietet ein facettenreiches Spektrum an sehr unterschiedlichen Themenbereichen mit spannenden Forschungsfeldern. Das Veranstaltungsangebot am diesjährigen „Tag der offen Tür“ zeigt zwar nur einen kleinen Ausschnitt, verdeutlicht aber dennoch die Vielfalt biologischer Fragestellungen auf eine sehr anschauliche Art und Weise.

„Fragen über Fragen“: Welche Studiengänge werden angeboten? Muss ich bestimmte Voraussetzungen
für ein Biologiestudium erfüllen? Wie wichtig sind Kenntnisse in anderen Naturwissenschaften wie Chemie,
Mathematik/Informatik oder Physik? Kann ich frühzeitig Studienschwerpunkte wählen und somit eine Spezialisierung in eine bestimmte Fachrichtung erreichen?

Fachbezogene Einführungsveranstaltung

  • 08:30-10:00 Informationsveranstaltung zu den Studiengängen im Fach Biologie,
    Dr. Günther Ochs, J.-J.-Becher-Weg 4, HS 16
  • 15:15-16:00 Informationsveranstaltung zu den Studiengängen im Fach Biologie,
    Dr. Günther Ochs, Jakob-Welder-Weg 11, HS 21

Fächerübergreifende Informationsveranstaltungen

  • 09:15-10:00 und 11:15-12:00 Allgemeine Informationsveranstaltung zur Struktur der Lehrerinnen-Lehrerausbildung - Studium und Berufsaussichten,
    Alexander Schröer, Audimax (Alte Mensa)

Lehrveranstaltungen/Vorlesungen/Führungen/Voträge

  • 11:00-12:00 Vortrag und Führung: Machen wir´s den Pflanzen nach: Solarzellen nach dem
    Muster der Photosynthese, Treffpunkt: Johannes-v.-Müller-Weg 6, Gebäude 1.321,
    Treppenhaus EG
  • 10:00-11:00 und 11:00-12:00 Führung und Studienfachberatung: Der Blick in ein Genlabor
    Treffpunkt: Haupteingang Institut für Molekulargenetik
    Johann-Joachim Becher-Weg 32
  • 10:00-16:00 Filmvorführung: Paläogenetische Forschung,
    Anselm-Franz-von-Bentzel-Weg 7, Gebäude 1430, Raum 00-101
  • 11:00-13:00 Vortrag und Studienfachberatung: Mikroorganismen im täglichen Leben und ihre
    Bedeutung in der Biotechnologie, Johann-Joachim-Becher-Weg 15, Gebäude 1321,
    Raum 01-527 (Bibliothek Mikrobiologie)
  • 11:15-12:00 Führung: Lernen und Lehren im Botanischen Garten,
    Treffpunkt der Führung vor dem Institut für Spezielle Botanik,
    A.-F.-v.-Bentzel-Weg 9a/b
  • 13:15-14:00 Vorlesung: Evolution von Kognition,
    Duesbergweg, Gebäude 2321, HS C03
  • 14:15-15:00 Vorlesung: Symbiosen - Gemeinsam sind wir stark,
    Duesbergweg, Gebäude 2321, HS C03

Persönliche Beratung durch Lehrende des Faches (Studienfachberatung)

  • 10:00-12:00 Univ.-Prof. Dr. Harald Paulsen, J.-v.-Müller-Weg 6, Raum 00-125
  • 12:00-13:00 Dr. Stephan Hobe, J.-v.-Müller-Weg 6, Raum 01-113
  • 12:00-13:00 Univ.-Prof. Dr. Walter Stöcker, J.-J.-Becher-Weg 7, Raum 00-323
  • 12:00-14:00 Univ.-Prof. Dr. Joachim Burger, Anselm-Franz-von-Bentzel-Weg 7, Raum 00-212

Informationen über das Studienfach

Biomedizinische Chemie

In jeder Zelle und in jedem Organ, in jedem Enzym und in jedem Lebewesen laufen chemische Prozesse ab. In der Biomedizinischen Chemie kann man lernen und erforschen, wie man aus der Perspektive der Chemie und Biochemie mit dem Blick über den Tellerrand zur Biologie und Medizin den Geheimnissen des Lebens ein Stück näher kommen kann.

Fachbezogene Einführungsveranstaltung

  • 09:15-10:00 Einführung in die Chemie mit Experimenten,
    Univ.-Prof. Dr. Thorsten Hoffmann, Duesbergweg 10-14,
    Hörsaalgebäude 2321, C 01

Führungen/Vorträge

  • 10:00-11:00 und 11:00-12:00 Führungen durch die chemischen Institute
    Treffpunkt: Foyer Hörsaalgebäude 2321, Duesbergweg 10-14

Informationsvorträge zum Studium der Chemie und Biomedizinischen Chemie,
alle im Hörsaalgebäude 2321, Duesbergweg 10-14, C 03:

  • 11:15-11:30 Vortrag: Synthese mit Strom, Univ.-Prof. Dr. Siegfried R. Waldvogel
  • 11:35-11:50 Vortrag: An der Schwelle zum Nano-Zeitalter, PD Dr. Wolfgang Schärtl
  • 11:55-12:10 Vortrag: Biochemie - Auf den Spuren des Lebens, Univ.-Prof. Dr. Dirk Schneider
  • 12:15-12:30 Vortrag: Molekulare Bildgebung mit Radiopharmaka, Univ.-Prof. Dr. Frank Rösch
  • 12:35-12:45 Vortrag: Studium und Berufsfelder der Chemie, PD Dr. Rolf Postina
  • 12:50-13:00 Vortrag: Angebote des Fachbereichs für Studieninteressierte –
    Einwöchiges Schnupperstudium und Unterstützungsangebote beim Studienstart;
    Dr. Jesco Panther

Persönliche Beratung durch Lehrende des Faches (Studienfachberatung)

  • 13:00-14:00 Offene Beratungssprechstunde, Bachelor/Master of Science
    Sitzungsraum („Garderobe“) im Hörsaalgebäude 2321, Duesbergweg 10-14

Informationen über das Studienfach

Buchwissenschaft

Das Studium der Buchwissenschaft bereitet auf Berufe in der Verlags- und Buchhandelsbranche sowie in anderen Medien- und Kulturinstitutionen vor. Wissen zu aktuellen und historischen buchwissenschaftlichen Forschungsfragen wird hier vermittelt. Die Struktur des Buchhandels wird im Zusammenhang mit den Mechanismen des Buchmarktes beleuchtet. Analysiert werden auch die geistigen und ökonomischen Prozesse, die auf das Kultur- und Wirtschaftsgut Buch einwirken. Das Lehrangebot beinhaltet ebenso die enge Zusammenarbeit mit Nachbardisziplinen, Einbindung von Lehrbeauftragten aus der Buchbranche, Exkursionen ins In- und Ausland sowie die moderne Ausstattung spezieller Lehrräume.

Fachbezogene Einführungsveranstaltung

  • 14:15-15:00 Buchwissenschaft studieren in Mainz,
    Dr. Anke Vogel, N 1 (Muschel)

Lehrveranstaltungen/Vorlesungen/Führungen

  • 11:45-12:00 Führung im Mainzer Verlagsarchiv, Nutzungsraum im UG, Raum -1 612 (Philosophicum)
  • 12:15-13:45 Seminar: Verlagstypen, P 7 (Philosophicum)

Informationsangebote der Fachschaft (studentische Vertretung)

  • 10:00-16:00 Gespräch mit Studierenden bei Kaffee und Gebäck,
    vor P 10 (Philosophicum)

Informationen über das Studienfach

A | B | C | E | F | G | I | K | L | M | P | R | S | T | W | Z |

C

Chemie

Vom Plastikbecher bis zum Flugzeugrumpf, von der Schmerztablette bis zum Impfstoff, auf der Erde, in der Luft und im Weltraum – überall spielt Chemie eine Rolle. Im Chemiestudium kann man lernen und erforschen, wie unsere Welt aus Atomen und Molekülen aufgebaut ist und wie man gezielt neue Stoffe und Materialien herstellen kann.

Fachbezogene Einführungsveranstaltung

  • 09:15-10:00 Einführung in die Chemie mit Experimenten,
    Univ.-Prof. Dr. Thorsten Hoffmann, Duesbergweg 10-14,
    Hörsaalgebäude 2321, C 01

Fächerübergreifende Informationsveranstaltung

  • 09:15-10:00 und 11:15-12:00 Allgemeine Informationsveranstaltung zur Struktur der Lehrerinnen- und Lehrerausbildung - Studium und Berufsaussichten,
    Alexander Schröer, Audimax (Alte Mensa)

Führungen/Vorträge

  • 10:00-11:00 und 11:00-12:00 Führungen durch die chemischen Institute
    Treffpunkt: Foyer Hörsaalgebäude 2321, Duesbergweg 10-14

Informationsvorträge zum Studium der Chemie und Biomedizinischen Chemie,
alle im Hörsaalgebäude 2321, Duesbergweg 10-14, C 03:

  • 11:15-11:30 Vortrag: Synthese mit Strom, Univ.-Prof. Dr. Siegfried R. Waldvogel
  • 11:35-11:50 Vortrag: An der Schwelle zum Nano-Zeitalter, PD Dr. Wolfgang Schärtl
  • 11:55-12:10 Vortrag: Biochemie - Auf den Spuren des Lebens, Univ.-Prof. Dr. Dirk Schneider.
  • 12:15-12:30 Vortrag: Molekulare Bildgebung mit Radiopharmaka, Univ.-Prof. Dr. Frank Rösch
  • 12:35-12:45 Vortrag: Studium und Berufsfelder der Chemie, PD Dr. Rolf Postina
  • 12:50-13:00 Vortrag: Angebote des Fachbereichs für Studieninteressierte –
    Einwöchiges Schnupperstudium und Unterstützungsangebote beim Studienstart;
    Dr. Jesco Panther

Persönliche Beratung durch Lehrende des Faches (Studienfachberatung)

  • 10:00-11:30 Offene Beratungssprechstunde Bachelor/Master of Education
    Büro Prof. Dr. Mark Niemeyer, (Raum 01-120), Gebäude 2222, Duesbergweg 10-14
  • 13:00-14:00 Offene Beratungssprechstunde, Bachelor/Master of Science
    Sitzungsraum („Garderobe“) im Hörsaalgebäude 2321, Duesbergweg 10-14

Informationen über das Studienfach

 

 

A | B | C | E | F | G | I | K | L | M | P | R | S | T | W | Z |

E

Englisch (B.Ed. - Lehramt)

Sie sehen es als Ihre Berufung an, zukünftigen Generationen von Schülerinnen und Schülern die Weltsprache Englisch näher zu bringen? Das Lehramtsstudium bereitet Sie auf diese anspruchsvolle Aufgabe vor, indem Sie mit der englischen Sprache, Literatur und Kultur in all ihren Facetten vertraut gemacht werden. So beleuchten Sie das englische Sprachsystem über den Tellerrand der Schulgrammatik hinaus, Sie machen sich mit der beeindruckenden Bandbreite der englischen und amerikanischen Literatur vertraut, und Sie beschäftigen sich der englischen und amerikanischen Kultur von ihren Anfängen – der Besiedlung der britannischen Inseln bzw. der Unabhängigkeitserklärung Amerikas – bis hin zu den gesellschaftspolitischen Entwicklungen der Gegenwart. Komplettiert wird die fachspezifische Expertise aus den Bereichen Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaft durch die fachdidaktische Perspektive, die Ihnen das Know-how zu einem ansprechenden und nachhaltigen Englischunterricht vermitteln.

Fachbezogene Einführungsveranstaltung

  • 10:15-11:00 Englisch studieren in Mainz,
    Univ.-Prof. Dr. Oliver Meyer, Univ.-Prof. Dr. Mita Banerjee, P 1 (Philosophicum)

Fächerübergreifende Informationsveranstaltungen

  • 09:15-10:00 und 11:15-12:00 Allgemeine Informationsveranstaltung zur Struktur der Lehrerinnen- und Lehrerausbildung - Studium und Berufsaussichten,
    Alexander Schröer, Audimax (Alte Mensa)
  • 13:15-14:00 Informationsveranstaltung zu den deutsch-französischen Studiengängen in den
    Geistes- und Kulturwissenschaften, Dr. Lutz Baumann, Programmbeauftragter des Integrierten Studienprogramms, Catherine Dedié, Programmkoordinatorin, N 3 (Muschel)

Lehrveranstaltungen/Vorlesungen

  • 08:15-09:45 Proseminar: Introduction to Colonial American Literature, P 205 (Philosophicum)
  • 08:15-09:45 Seminar: English Typologically and Contrastively ,
    BKM-Gebäude, Kantstraße 2, Raum 00 003
  • 10:15-11:45 Graduate Seminar Hawaii – Literature, Culture, Politics, P 6 (Philosophicum)
  • 12:15-13:45 Advanced Research Seminar I: American Social Thought, 1920s-1950s,
    Georg Forster-Gebäude, Raum 01-611
  • 12:15-13:45 Proseminar: The American Captivity Narrative, P 108 (Philosophicum)
  • 12:15-13:45 Seminar Multicultural America: Comparative Black, Native, and Asian American
    Literature P 102 (Philosophicum)
  • 12:15-13:45 Seminar: Multimodal iCommunication: Speaking, Writing, Gesturing,
    BKM-Gebäude, Kantstraße 2, Raum 00 005
  • 14:15-15:45 Seminar: Dimensions of Ambiguity, P 102 (Philosophicum)
  • 14:15-15:45 Seminar: Renaissance Poetry, P 207 (Philosophicum)
  • 14:15-15:45 Seminar: Conversation Analysis, P 12 (Philosophicum)
  • 16:15-17:45 Seminar: The Epistolary Novel, P 207 (Philosophicum)

Persönliche Beratung durch Lehrende des Faches (Studienfachberatung)

  • 10:00-12:00 Dr. Claudia Görg, Raum 02-213 (Philosophicum II)
  • 14:00-15:00 Dr. Sonja Georgi, Raum 02-228 (Philosophicum II)
  • 14:30-16:00 Dr. Matthias Eitelmann, Raum 02-582 (Philosphicum)

Informationen über das Studienfach

Englisch Literature and Culture

Im Fach English Literature and Culture können Bücherwürmer und culture vultures aus dem Vollen schöpfen. Sie befassen sich mit allen Facetten der Kultur der britischen Inseln (und darüber hinaus): ob nun Shakespeare oder Zadie Smith, Glastonbury oder „The Office“, Onion Bhajis oder Tetley tea. In der Anwendung der vermittelten methodologischen Kenntnisse können Sie vom thematischen Proseminar bis zur Bachelorarbeit immer wieder eigene Schwerpunkte setzen, ohne dabei die inhaltliche Vielfalt unseres Fachs aus den Augen zu verlieren. Kreative Studierende mit spritzigen Ideen kommen in diesem Fach auf ihre Kosten!

Fachbezogene Einführungsveranstaltung

  • 10:15-11:00 Englisch Literature and Culture studieren in Mainz,
    Univ.-Prof. Dr. Oliver Meyer, Univ.-Prof. Dr. Mita Banerjee, P 1 (Philosophicum)

Lehrveranstaltungen/Vorlesungen

  • 08:15-09:45 Proseminar: Introduction to Colonial American Literature, P 205 (Philosophicum)
  • 08:15-09:45 Seminar: English Typologically and Contrastively ,
    BKM-Gebäude, Kantstraße 2, Raum 00 003
  • 10:15-11:45 Graduate Seminar Hawaii – Literature, Culture, Politics, P 6 (Philosophicum)
  • 12:15-13:45 Advanced Research Seminar I: American Social Thought, 1920s-1950s,
    Georg Forster-Gebäude, Raum 01-611
  • 12:15-13:45 Proseminar: The American Captivity Narrative, P 108 (Philosophicum)
  • 12:15-13:45 Seminar Multicultural America: Comparative Black, Native, and Asian American
    Literature P 102 (Philosophicum)
  • 12:15-13:45 Seminar: Multimodal iCommunication: Speaking, Writing, Gesturing,
    BKM-Gebäude, Kantstraße 2, Raum 00 005
  • 14:15-15:45 Seminar: Dimensions of Ambiguity, P 102 (Philosophicum)
  • 14:15-15:45 Seminar: Renaissance Poetry, P 207 (Philosophicum)
  • 14:15-15:45 Seminar: Conversation Analysis, P 12 (Philosophicum)
  • 16:15-17:45 Seminar: The Epistolary Novel, P 207 (Philosophicum)

Persönliche Beratung durch Lehrende des Faches (Studienfachberatung)

  • 10:00-12:00 Dr. Claudia Görg, Raum 02-213 (Philosophicum II)
  • 14:00-15:00 Dr. Sonja Georgi, Raum 02-228 (Philosophicum II)
  • 14:30-16:00 Dr. Matthias Eitelmann, Raum 02-582 (Philosphicum)

Informationen über das Studienfach

Erziehungswissenschaft

Erziehungswissenschaft studieren: Bildung und Lernen über die Lebenszeit professionell gestalten
Familie, Kindergarten, Schule, Freunde, Medien, Beruf und Alter – in all diesen Lebensabschnitten werden wir geprägt und verändert: erzogen, sozialisiert und gebildet. Die Erziehungswissenschaft erforscht diese Prozesse und sucht nach Antworten auf die Frage: Wie wird der Mensch zu dem, was er (schon) ist? Welchen Anteil haben das Individuum selbst, andere Individuen, die Gesellschaft und die Umwelt an dieser Entwicklung? Das Studium der Erziehungswissenschaft soll Ihnen dabei helfen, Antworten zu finden und gefestigt in die pädagogische oder akademische Praxis einzutreten.

Fachbezogene Einführungsveranstaltungen

  • 09:15-10:00 Erziehungswissenschaft studieren in Mainz,
    Univ.-Prof. Dr. Heide von Felden, S 1 (Sportinstitut)

Lehrveranstaltungen/Vorlesungen

  • 10:15-11:45 Vorlesung: Entwicklung-Lebenslauf-Biographie,
    Georg Forster-Gebäude, Raum 02-761
  • 10:15-11:45 Vorlesung: Lehren und Lernen mit neuen Medien ,
    Georg Forster-Gebäude, Raum 01-511
  • 12:15-13:45 Vorlesung: Gesellschaftliche Voraussetzungen und theoretische Ansätze von Lebenslangem Lernen und Medienbildung, Georg-Forster-Gebäude 02-751
  • 14:15-15:45 Vorlesung: Pädagogik bei geistiger Behinderung, Georg-Forster-Gebäude 02-761

Persönliche Beratung durch Lehrende des Faches (Studienfachberatung)

  • 10:00-11:00 Christian Toth, Georg Forster-Gebäude, Raum 02-209

Informationsangebote der Fachschaft (studentische Vertretung)

  • 10:00-16:00 Beratungscafé (im Anschluss an die Einführungsveranstaltung),
    Georg Forster-Gebäude, Fachschaftsraum 02-225

Informationen über das Studienfach

Ethnologie

Warum Ethnologie studieren?
Sie haben ein ausgeprägtes Interesse an kulturell unterschiedlichen Lebenswelten? Sie hinterfragen die
eigenen kulturell geprägten Annahmen? Sie schauen gerne über den Tellerrand der eigenen Gesellschaft?
Dann ist Ethnologie das richtige Fach für Sie!

Was ist Ethnologie?

  • Ethnologie befasst sich mit der Vielfalt menschlicher Lebensweisen.
  • Ethnologie beschreibt ihre Ähnlichkeiten und Unterschiede.
  • Ethnologie begreift die von ihr untersuchten Gesellschaften, sozialen Gruppen und Alltagswelten im
    Kontext politischer, ökonomischer und kultureller Strukturen und Netzwerke.
  • Ethnologie setzt sich kritisch mit der kulturellen und gesellschaftlichen Bedingtheit der eigenen, europäischen Lebens- und Denkweisen auseinander.

Fachbezogene Einführungsveranstaltung

  • 13:15-14:00 Ethnologie studieren in Mainz, Dr. Cassis Kilian, N 1 (Muschel)

Persönliche Beratung durch Lehrende des Faches (Studienfachberatung)

  • 10:00-12:00 Dr. Cassis Kilian, Dr. Anna-Maria Brandstetter, vor P 1 (Philosophicum)

Informationsangebote der Fachschaft (studentische Vertretung)

  • 09:00-16:00 Infostand des Fachschaftsrates Ethnologie und Afrikanistik
    (BA und MA Ethnologie; Afrikanistik im MA Linguistik), vor P1 (Philosophicum)

Informationen über das Studienfach

Evangelische Theologie/Religionslehre

Eine „Werbung“ für das Theologiestudium ist eigentlich nicht nötig; denn Theologie beschäftigt sich mit dem spannendsten Thema der menschlichen Existenz überhaupt: unserem Sein vor Gott. Der Gegenstand bringt es mit sich, dass das Studium äußerst vielfältig ist: von philosophischen und historischen Fragen über archäologische und soziologische bis hin zu sprach- und literaturwissenschaftlichen Diskursen. Im Grunde gibt es keine Neigung, der im Theologiestudium nicht nachgegangen werden kann. Auch der spätere Wirkungsbereich des Theologen/der Theologin ist äußerst spannend, weil er durch seine vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten, vom Pfarramt bis Lehramt, lockt. Die Universität Mainz ist für ein Studium der evangelischen Theologie die erste Adresse.

Fachbezogene Einführungsveranstaltung

  • 14:30-16:00 Das Fach Evangelische Theologie, Univ.-Prof. Dr. Michael Roth,
    Forum universitatis 7, HS 15, Eingang J.-J.-Becher-Weg 4

Fächerübergreifende Informationsveranstaltungen

  • 09:15-10:00 und 11:15-12:00 Allgemeine Informationsveranstaltung zur Struktur der Lehrerinnen- und Lehrerausbildung - Studium und Berufsaussichten,
    Alexander Schröer, Audimax (Alte Mensa)

Lehrveranstaltungen/Vorlesungen

  • 08:30-10:00 Vorlesung: Lebensübergänge gestalten: Kasualien,
    Forum universitatis 7, J.-J.-Becher-Weg 4, HS 13
  • 10:15-11:45 Vorlesung mit Übung: Geschichte der Reformation und der Konfessionalisierung in
    Polen und Osteuropa, Forum universitatis 4, Raum 00-171
  • 10:15-11:45 Übung: Melanchthon und Luther über den Menschen, Forum universitatis 5, Raum
    01-545
  • 12:15-13:45 Übung: Zeit und Religion – die rituelle Aufhebung der Zeit in und aus der Zeit,
    Forum universitatis 4, Raum 00-415
  • 14:15-15:45 Übung: Einführung in die Biblische Archäologie,
    Forum universitatis 4, Raum 00-415
  • 14:15-15:45 Vorlesung: Was ist der Mensch?,
    Forum universitatis 1, HS 7

Persönliche Beratung durch Lehrende des Faches (Studienfachberatung)

  • 09:00-12:00 Univ.-Prof. Dr. Michael Roth, Dr. Marcus Held, Nike Klostermann,
    Forum universitatis 4, Raum 00-407/409

Informationen über das Studienfach

A | B | C | E | F | G | I | K | L | M | P | R | S | T | W | Z |

F

Filmwissenschaft

Wer kennt sie nicht, die Filme von Alfred Hitchcock, Steven Spielberg oder Quentin Tarantino? Werke wie Psycho, Schindlers Liste und Pulp Fiction sind ins kollektive Gedächtnis eingegangen. Film ist gewiss eine der faszinierendsten und meist verbreiteten Kunstformen unserer Zeit, aber auch diejenige, die am meisten um diese Anerkennung kämpfen musste. So vielseitig und faszinierend die Filmlandschaft ist, so umfassend und spannend ist auch das Studium der Filmwissenschaft.

Fachbezogene Einführungsveranstaltung

  • 15:15-16:00 Filmwissenschaft studieren in Mainz,
    PD Dr. Bernd Kiefer, N1 (Muschel)

Vorlesung

  • 10:15-11:45 Vorlesung: Nouvelle Vague,
    Medienhaus, Wallstr. 11, Seminarraum (Nicht auf dem Campus)

Persönliche Beratung durch Lehrende des Faches (Studienfachberatung)

  • 12:15-13:00 PD Dr. Bernd Kiefer, Raum 00-242, Medienhaus, Wallstr. 11 (nicht auf dem Campus)

Informationen über das Studienfach

Französich

Französisch: Un monde à découvrir!
Ob die Karibik, Westafrika oder Kanada – im Zuge der postkolonialen Forschung hat sich die Frankoromanistik eine ganze Reihe neuer Kulturräume erschlossen. Wer in Mainz Französisch studiert, wird es nicht nur mit Klassikern wie den Komödien Molières, den Filmen der nouvelle vague und dem Mythos der Republik zu tun haben, sondern sich auch mit dem Kulturbetrieb jenseits des Pariser Zentrums auseinandersetzen können. Neben diesen Aspekten zielt das Französischstudium auch darauf ab, sprachliche und sprachwissenschaftliche Kompetenzen auszubilden.

Fachbezogene Einführungsveranstaltung

  • 11:15-12:00 Die Romanistik an der Uni Mainz stellt sich vor:
    Französisch, Italienisch, Spanisch,
    Dr. Andreas Bonnermeier, Dr. Alexandre Pereira Martins, P 1 (Philosophicum)

Fächerübergreifende Informationsveranstaltungen

  • 09:15-10:00 und 11:15-12:00 Allgemeine Informationsveranstaltung zur Struktur der Lehrerinnen- und Lehrerausbildung - Studium und Berufsaussichten,
    Alexander Schröer, Audimax (Alte Mensa)
  • 13:15-14:00 Informationsveranstaltung zu den deutsch-französischen Studiengängen in den Geistes- und Kulturwissenschaften, Dr. Lutz Baumann, Programmbeauftragter des Integrierten
    Studienprogramms, Catherine Dedié, Programmkoordinatorin, N 3 (Muschel)

Lehrveranstaltungen/Vorlesungen

  • 08:15-09:45 Übung: Textverständnis und Übersetzung,
    BKM-Gebäude, Kantstraße 2, Raum 008/SR 06
  • 08:15-09:45 Übung: Textredaktion I,
    BKM-Gebäude, Kantstraße 2, Raum 00 016/SR 02
  • 08:15-09:45 Proseminar Literaturwissenschaft: L’oeuvre romanesque de Victor Hugo,
    P 6 (Philosophicum)
  • 10:15-11:45 Proseminar Kulturwissenaschaft: L’histoire de France par la chanson,
    P 108 (Philosophicum)
  • 10:15-11:45 Übung: Übersetzung Deutsch-Französisch
    SB II, Colonel-Kleinman-Weg, Raum 01-531
  • 12:15-13:45 Übung: Phonetik, SB II, Colonel-Kleinman-Weg, Raum 02-432
  • 12:15-13:45 Übung: Mündliche Kommunikation, SB II, Colonel-Kleinman-Weg, Raum 02-146
  • 12:15-13:45 Übung: Textverständnis und Übersetzung,
    BKM-Gebäude, Kantstraße 2, Raum 00 003/ SR 07
  • 14:15-15:45 Übung: Grammatik, P 108 (Philosophicum)
  • 14:15-15:45 Übung: Textredaktion, SB II, Colonel-Kleinman-Weg, Raum 02-432
  • 14:15-15:45 Proseminar Sprachwissenschaft :Etymologie und Wortgeschichte des Französischen,
    SB II, Colonel-Kleinman-Weg, Raum 03-144
  • 14:15-15:45 Vorlesung Literaturwissenschaft: Le Surréalisme, P 2 (Philosophicum)

Persönliche Beratung durch Lehrende des Faches (Studienfachberatung)

  • 12:00-13:00 Timo Kehren, Raum 02-554 (Philosophicum)
  • 14:00-15:00 Marina Buch, Raum 02-558 (Philosophicum)

Informationen über das Studienfach

A | B | C | E | F | G | I | K | L | M | P | R | S | T | W | Z |

G

Geographie

Die Geographie beschäftigt sich mit der Welt, in der wir leben. Themen sind beispielsweise: Welche sozialen, ökonomischen und ökologischen Folgen hat der Tourismus in der „Dritten Welt“? Warum entwickeln sich manche Stadtviertel zu sozialen Brennpunkten? Welche Naturgefahren bedrohen menschliche Siedlungsräume? Ändert sich das globale Klima? Warum ballt sich die ökonomische Entscheidungsmacht in wenigen „global cities“? Wie kann man Raumplanung sozial gerecht und ökologisch nachhaltig gestalten? Und – wie kann ich das alles lernen?

Fachbezogene Einführungsveranstaltung

  • 11:15-12:00 Geographie studieren in Mainz,
    Univ.-Prof. Dr. Anton Escher, S 1 (Sportinstitut)

Fächerübergreifende Informationsveranstaltungen

  • 09:15-10:00 und 11:15-12:00 Allgemeine Informationsveranstaltung zur Struktur der Lehrerinnen- und Lehrerausbildung - Studium und Berufsaussichten,
    Alexander Schröer, Audimax (Alte Mensa)
  • 13:15-14:00 Informationsveranstaltung zu den deutsch-französischen Studiengängen in den
    Geistes- und Kulturwissenschaften, Dr. Lutz Baumann, Programmbeauftragter des Integrierten
    Studienprogramms, Catherine Dedié, Programmkoordinatorin, N 3 (Muschel)

Lehrveranstaltungen

  • 08:30-10:00 Übungstutorium: Geographiedidaktik I,
    Naturwissenschaftliches Institutsgebäude, J.-J.-Becher-Weg 21, Raum 02-144
  • 12:15-13:45 Seminar: Geographiedidaktik I,
    Naturwissenschaftliches Institutsgebäude, J.-J.-Becher-Weg 21, Raum 02-144
  • 16:15-17:46 Übung: Wirtschaftsgeographie
    Naturwissenschaftliches Institutsgebäude, J.-J.-Becher-Weg 21, Raum 02-144

Persönliche Beratung durch Lehrende des Faches (Studienfachberatung)

  • 15:00-16:00 Kim Krames,
    Naturwissenschaftliches Institutsgebäude, J.-J.-Becher-Weg 21, Raum 02-133

Informationsangebote der Fachschaft (studentische Vertretung)

  • 12:00-14:00 Offene Sprechstunde der Fachschaft Geographie, Beratung zu allgemeinen Fragen
    über das Geographie-Studium, Naturwissenschaftliches Institutsgebäude, Raum 02-141

Informationen über das Studienfach

Geowissenschaften

Die Geowissenschaften beschäftigen sich mit dem Aufbau unseres Planeten vom Erdinneren bis in dieAtmosphäre, rekonstruieren die Mechanismen seiner Entstehung vor 4,5 Milliarden Jahren, studieren seine Entwicklung bis zum heutigen Tag und versuchen zukünftige Veränderungen zu erkennen. Geowisschenschaftler/innen kombinieren weltweite Feldforschung mit hochmoderner Laborarbeit und Computertechnologie und bedienen sich hierbei der Methoden und des Grundlagenwissens der verschiedenen naturwissenschaftlichen Disziplinen wie Physik, Chemie, Biologie und Mathematik.

Fachbezogene Einführungsveranstaltung

  • 12:15-13:00 Geowissenschaften studieren in Mainz,
    Dr. Klemens Seelos, N 3 (Muschel)

Lehrveranstaltungen/Vorlesungen

  • 14:15-15:45 Vorlesung: Grundlagen der Geowissenschaften,
    Naturwissenschaftliches Institutsgebäude, Raum 00-462 (alte Bereichsbibliothek)

Persönliche Beratung durch Lehrende des Faches (Studienfachberatung)

  • 10:00-12:00 Dr. Klemens Seelos, Naturwissenschaftliches Institutsgebäude, J.-J.-Becher-Weg 21,
    Raum 04-113

Informationen über das Studienfach

  • Studiensteckbrief unter www.studium.uni-mainz.de/studienfaecher-ba
  • Prüfungsordnungen siehe www.uni-mainz.de/studlehr/ordnungen
  • Vermittlung von persönlichen Gesprächen mit Mainzer Dozent//innen des Faches über das Sekretariat des Prüfungsamtes, Raum 04-116, (Naturwissenschaftliches Institutsgebäude), Tel. (06131) 39-24873.
    Es wird empfohlen, solche Gespräche vor dem Entschluss zur Aufnahme des Studiums bzw. der definitiven Einschreibung zu suchen und führen.
  • Homepage des Instituts für Geowissenschaften: www.geowiss.uni-mainz.de

Germanistik (B.A.)

Tagtäglich unterhalten wir uns mit anderen, schreiben und lesen Texte. Dass wir uns dabei ganz automatisch mit deutscher Sprache und Literatur beschäftigen, fällt uns meist erst auf, wenn wir über die Schreibung eines Wortes oder die Wirkung einer Satire nachdenken – und damit sind wir bereits mittendrin in der systematischen Erforschung der deutschen Sprache und Literatur, die uns von der Heldendichtung des frühen Mittelalters bis zur Kommunikation in den sozialen Medien des 21. Jahrhunderts führt und die das Studium des Faches Deutsch/Germanistik so abwechslungsreich und faszinierend macht.

Fachbezogene Einführungsveranstaltung

  • 12:15-13:00 Germanistik studieren in Mainz,
    Dr. Carsten Jakobi, Dr. Carmen Scherer, S 1 (Sportinstitut)

Fächerübergreifende Informationsveranstaltungen

  • 13:15-14:00 Informationsveranstaltung zu den deutsch-französischen Studiengängen in den
    Geistes- und Kulturwissenschaften, Dr. Lutz Baumann, Programmbeauftragter des Integrierten Studienprogramms, Catherine Dedié, Programmkoordinatorin, N 3 (Muschel)

Lehrveranstaltungen/Vorlesungen

  • 08:15-09:45 Übung zur Grammatik des Deutschen, P 106 (Philosophicum)
  • 08:30-10:00 Grammatische Zweifelsfälle: Von der linguistischen Betrachtung zum Gegenstand
    des Schulunterrichts, BKM-Gebäude, Kantstraße 2, Seminarraum 07
  • 10:15-11:45 Einführung in die Ältere Deutsche Literatur,
    BKM-Gebäude, Kantstraße 2, Seminarraum 02
  • 10:15-11:45 Einführung in die Neuere Deutsche Literatur,
    Übungsraum 01-471 (neben P109a, (Philosophicum)
  • 12:15-13:45 Einführung in die Ältere Deutsche Literatur, P 208 (Philosophicum)
  • 12:15-13:45 Einführung in die Deskriptive Sprachwissenschaft ,
    SB II, Colonel-Kleinmann-Weg 2, Raum 01-525
  • 14:15-15:45 Einführung in die Neuere Deutsche Literatur, P 106 (Philosophicum)
  • 12:15-13:45 Geschichtsschreibung – Geschichtsdichtung,
    SB II, Colonel-Kleinmann-Weg 2, Raum 02-146
  • 14:15-15:45 Westmitteldeutsch diachron und synchron,
    SB II, Colonel-Kleinmann-Weg 2, Raum 02-132
  • 16:15-17:45 Einführung in die Ältere Deutsche Literatur, P 208 (Philosophicum)
  • 16:15-17:45 Einführung in die Neuere Deutsche Literatur, P 12 (Philosophicum)
  • 16:15-17:45 Minnesang, P 106 (Philosophicum)

Persönliche Beratung durch Lehrende des Faches (Studienfachberatung)

  • 14:00-16:00 Dr. Carmen Scherer, Raum 01-517 (Philosophicum)

Informationsangebote der Fachschaft (studentische Vertretung)

  • 10:00-14:00 Infostand der Fachschaft GeKoThe: Bei uns gibt‘s das Basic-Survival-Kit: Antworten
    auf alle Fragen zu unseren Studienfächern, der Fachschaft und natürlich dem Uni-
    Alltag. Dazu gibt‘s Seelenfutter: Säfte und Backwerk - ganz umsonst! Wir freuen
    uns, wenn ihr vorbeikommt und sind bereit für eure Fragen!,
    vor P 10-12 (Philosophicum

Informationen über das Studienfach

Geschichte

Ist Geschichte „die Lüge, auf die man sich geeinigt hat“ (ein Zitat, dessen Urheber alles andere als klar ist)? Machen Männer Geschichte (Heinrich von Treitschke)? Ist Geschichte die Geschichte von Klassenkämpfen (Karl Marx)? Eines jedenfalls ist sicher: Geschichtswissenschaft ist mehr, nämlich die theoretisch und methodisch reflektierte Rekonstruktion und Analyse vergangenen Geschehens. Und das ist nicht das Gleiche wie „Geschi“ in der Schule: Lassen Sie sich überraschen.

Fachbezogene Einführungsveranstaltung

  • 12:15-13:00 Geschichte studieren in Mainz,
    Dr. Andreas Frings, P 1 (Philosophicum)

Fächerübergreifende Informationsveranstaltungen

  • 09:15-10:00 und 11:15-12:00 Allgemeine Informationsveranstaltung zur Struktur der Lehrerinnen- und Lehrerausbildung - Studium und Berufsaussichten,
    Alexander Schröer, Audimax (Alte Mensa)
  • 13:15-14:00 Informationsveranstaltung zu den deutsch-französischen Studiengängen in den
    Geistes- und Kulturwissenschaften, Dr. Lutz Baumann, Programmbeauftragter des Integrierten Studienprogramms, Catherine Dedié, Programmkoordinatorin, N 3 (Muschel)

Lehrveranstaltungen/Vorlesungen

  • 10:15-11:45 Vorlesung Alte Geschichte: Sozialgeschichte der römischen Kaiserzeit,
    Hörsaal 13, Forum universitatis 7, Eingang J.-J.-Becher-Weg 4
  • 10:15-11:45 Vorlesung: Mittelalter: Lebenswelten Gutenbergs, P3 (Philosophicum)

Informationsangebote der Fachschaft (studentische Vertretung)

  • 10:00-13:00 Informationsstand der Fachschaft Geschichte, vor P 1 (Philosophicum)

Persönliche Beratung durch Lehrende des Faches (Studienfachberatung)

  • 12:00-15:00 Dr. Freia Anders, Raum 01-211 (Philosophicum II)

Informationen über das Studienfach

Griechisch

Die Griechische Philologie beschäftigt sich als Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaft mit der Edition
und der sprachlichen sowie inhaltlichen Erschließung und Deutung der griechischen Literatur. Sie berücksichtigt dabei den kulturellen Kontext, in dem die Texte entstanden sind und rezipiert wurden; große Bedeutung hat zudem die Erforschung der Rezeption antiker Gedanken und Texte in späteren Epochen.

Fachbezogene Einführungsveranstaltung

  • 14:15-15:00 Griechisch studieren in Mainz,
    Univ.-Prof. Dr. Jochen Althoff, N 2 (Muschel)

Fächerübergreifende Informationsveranstaltung

  • 09:15-10:00 und 11:15-12:00 Allgemeine Informationsveranstaltung zur Struktur der Lehrerinnen- und Lehrerausbildung - Studium und Berufsaussichten,
    Alexander Schröer, Audimax (Alte Mensa)

Lehrveranstaltungen/Vorlesungen

  • 10:15-11:45 Übung: Griechische Sprachpraxis 1, Raum 03-553 (Philosophicum)
  • 14:15-15:45 Übung: Grundlagen des Studiums der Klassischen Philologie, P 10 (Philosophicum)

Persönliche Beratung durch Lehrende des Faches (Studienfachberatung)

  • 10:00-12:00 Dr. Daniel Groß, Raum 03-554 (Philosophicum)

Informationen über das Studienfach

A | B | C | D | E | F | G | I | K | L | M | P | R | S | T | W | Z |

I

Indologie

Gemeinsam machen die Länder Südasiens annähernd ein Viertel der Weltbevölkerung aus. Hinduismus, Buddhismus und auch der Islam haben den Subkontinent geprägt. Die Indologie beschäftigt sich mit Sprachen und Literatur, Kultur und Religion dieser im Um- und Aufbruch befindlichen Region in ihrer faszinieren Vielfalt.

Fachbezogene Einführungsveranstaltung

  • 09:00-10:00 Was macht man eigentlich in Indologie?,
    Dr. Sonja Wengoborski und Nina Obstoi
    Bibliothek des Instituts für Indologie,
    Colonel-Kleinmann-Weg 2, SB II, Raum 00-222 (EG)2 (EG)

Lehrveranstaltungen/Vorlesungen

  • 14:15-15:45 Seminar: Hindi für Fortgeschrittene ,
    Bibliothek des Instituts für Indologie,
    Colonel-Kleinmann-Weg 2, SB II, Raum 00-222

Persönliche Beratung durch Lehrende des Faches (Studienfachberatung)

  • ganztägig nach Vereinbarung bei Dr. Sonja Wengoborski (wengobor@uni-mainz.de)
    Colonel-Kleinmann-Weg 2, SB II, Raum 03-627

Informationsangebote der Fachschaft (studentische Vertretung)

  • 09:00-16:00 Informationen und Beratung,
    SB II, Colonel Kleinmann-Weg, Raum 00-222 EG (Bibliothek)

Informationen über das Studienfach

Informatik

Die Informatik hat unsere Welt und Gesellschaft in den letzten Jahren und wenigen Jahrzehnten transformiert wie keine andere Wissenschaft. Kaum eine Gruppe umwerben viele Firmen derzeit so stark wie jene Absolventen, die Informatik studiert haben und sich für Apps und neue Technologien interessieren.

Fachbezogene Einführungsveranstaltung

  • 10:15-11:00 Gestalten Sie die Zukunft – Informatik in Mainz,
    Univ.-Prof. Dr. Andreas Hildebrandt, N 1 (Muschel)
  • 13:15-14:00 *SPECIAL: Science All-Stars – wie Physik, Meteorologie, Mathematik und
    Informatik auch deine Welt verändern, Orientierungsveranstaltung: Experten aus allen 4 Fachrichtungen präsentieren die Studienfächer im Direktvergleich,
    RW 1 (Haus Recht und Wirtschaft - neu)

Fächerübergreifende Informationsveranstaltungen

  • 09:15-10:00 und 11:15-12:00 Allgemeine Informationsveranstaltung zur Struktur der Lehrerinnen- und Lehrerausbildung - Studium und Berufsaussichten,
    Alexander Schröer, Audimax (Alte Mensa)

Präsentationen/Vorlesung/Vorträge

  • 11:00-13:00 Präsentation: Programmierung von Virtual-Reality-Brillen
  • 11:00-13:00 Präsentation: Neural Arts – Kunst vom Computer
  • 11:00-13:00 Präsentation: Besichtigung des Supercomputers MOGON II
    (z.Z. Platz 65 auf der Weltrangliste, Stand 11/2017)
  • 11:15-11:40 Vortrag: Paralleles Programmieren auf Graphikkarten, Univ.-Prof. Dr. Bertil Schmidt
  • 11:15-12:00 Vorlesung: Datenstrukturen und effiziente Algorithmen, Prof. Dr. Elmar Schömer,
    J.-J.-Becher-Weg 21, Naturwissenschaftliches Institutsgebäude, Hörsaal N 6
  • 11:50-12:15 Vortrag: Wie ändern clevere Algorithmen unsere Welt und wo liegen ihre Grenzen?,
    Prof. Dr. Ernst Althaus
  • 12:25-12:50 Vortrag: Kryptographie - Cäsar, Asterix und geheime Schlüssel, Dr. Tim Süß
    (Soweit nicht anders angegeben finden die Veranstaltungen im Helmholtz-Institut Mainz, Staudingerweg 18, im Foyer statt.)

Persönliche Beratung durch Lehrende des Faches (Studienfachberatung)

  • 11:00-13:00 Dr. Stefan Endler und weitere Lehrende des Instituts für Informatik,
    Forum des Helmholtz-Instituts Mainz, Staudingerweg 18

Infostand Informatik

  • 10:00-16:00 Beratung und Information zum Studium,
    Helmholtz-Institut Mainz, Staudingerweg 18, Foyer

Informationsangebote der Fachschaft (studentische Vertretung)

  • 10:00-16:00 Beratung bei Waffeln und Kaffee - Die Fachschaft Mathematik/Informatik lädt alle
    Interessierten Schülerinnen und Schüler zu einem Beratungstag in unseren Räumlichkeiten
    ein, Institut für Mathematik, Staudingerweg 9 (mittlerer Kreuzbau),
    Raum 04-120

Informationen über das Studienfach

Italienisch

Affare fatto! Was für das Italienischstudium spricht…
Italien: Land der Erneuerung in der Renaissance, tragende Säule der Oper, Heimat von Dante und Michelangelo. In seinen weitreichenden Traditionen und der vielfältigen Kultur wird es in der Gegenwart konstitutiver Teil der Europäischen Union. Mit seiner melodischen Sprache weckt es häufig Passion und Leidenschaft, die auch fehlende Vorkenntnisse überbrücken kann. Unser Angebot führt beginnend von der Sprachausbildung zu den Säulen unseres Studiums, der Kultur-, Literatur- und Sprachwissenschaft sowie der Vermittlung der einzelnen Bereiche. Vertiefung und authentische Erfahrungen bieten Auslandsaufenthalte an einer unserer zahlreichen Partneruniversitäten Italiens.

Fachbezogene Einführungsveranstaltung

  • 11:15-11:45 Die Romanistik an der Uni Mainz stellt sich vor:
    Französisch, Italienisch, Spanisch,
    Dr. Andreas Bonnermeier, Dr. Alexandre Pereira Martins, P 1 (Philosophicum)

Fächerübergreifende Informationsveranstaltungen

  • 09:15-10:00 und 11:15-12:00 Allgemeine Informationsveranstaltung zur Struktur der Lehrerinnen- und Lehrerausbildung - Studium und Berufsaussichten,
    Alexander Schröer, Audimax (Alte Mensa)
  • 13:15-14:00 Informationsveranstaltung zu den deutsch-französischen Studiengängen in den Geistes- und Kulturwissenschaften, Dr. Lutz Baumann, Programmbeauftragter des Integrierten
    Studienprogramms, Catherine Dedié, Programmkoordinatorin, N 3 (Muschel)

Lehrveranstaltungen/Vorlesungen

  • 08:30-10:00 Übung: Mündliche Kommunikation, P 201 (Philosophicum)
  • 12:15-13:45 Vorlesung und Übung: Einführung in die italienische Kulturwissenschaft,
    P 201 (Philosophicum)

Persönliche Beratung durch Lehrende des Faches (Studienfachberatung)

  • 12:00-13:00 Christiane Conrad von Heydendorff/Isabella Vergata,
    Raum 01-542 (Philosophicum)
  • 13:00-14:00 Debora de Nisi, Raum 02-568 (Philosophicum)

Informationen über das Studienfach

A | B | C | E | F | G | I | K | L | M | P | R | S | T | W | Z |

K

Katholische Theologie/Religionslehre

Das Studienfach ‚Katholische Theologie‘ bietet ein breites Spektrum an interessanten Themen und Herausforderungen: Von den antiken Kulturen und Sprachen bis zu den aktuellen religiösen Fragen. Ausgehend von den biblischen Zeugnissen beschäftigt man sich mit der Geschichte des christlichen Glaubens und fragt nach seiner Bedeutung für die Gestaltung des Lebens der Menschen in der Gegenwart. Wie sieht heute das christliche Menschenbild aus? Dabei kommen Fragen des Gottesdienstes und der Glaubensweitergabe genauso in den Blick wie die Verantwortung des Menschen für seine Umwelt (Schöpfung) und für die Gesellschaft (Staat, Familie, Gemeinschaften), in denen er lebt. Theologie geht dabei nicht nur beschreibend vor, sondern führt auch zu kritischen Fragen an sich selbst und an die Kirche als Trägerin des christlichen Glaubens: Wie begründen religiöse Menschen ihre Handlungs- und Denkweisen? Welchen Sinn können und sollen Religion und Glaube heute für den Einzelnen und die Gesellschaft haben? Mit dieser Ausrichtung eröffnet Ihnen das Studium der Theologie Wege in kirchliche, schulische, journalistische, politische und wirtschaftliche Berufsfelder.

Fachbezogene Einführungsveranstaltung

  • 10:15-11:00 Zwischen Wundern und Wissen – Theologie studieren in Mainz, Ein Gespräch
    mit Lehrenden und Studierenden, Forum universitatis 6, Raum 01-612
  • 12:15-13:00 Einführungsveranstaltung: Wie studiert man katholische Theologie?
    Information zu den Studiengängen, Dr. Thomas Berger, J.-J.-Becher-Weg 13, HS19

Fächerübergreifende Informationsveranstaltungen

  • 09:15-10:00 und 11:15-12:00 Allgemeine Informationsveranstaltung zur Struktur der Lehrerinnen- und Lehrerausbildung - Studium und Berufsaussichten,
    Alexander Schröer, Audimax (Alte Mensa)

Lehrveranstaltungen/Vorlesungen/Talkrunde/Workshop

  • 09:15-10:00 Vertiefung Moraltheologie, Forum universitatis 6, Raum 01-546
  • 09:15-10:00 Einführung in die Pastoraltheologie, Forum universitatis 6, Raum 01-624
  • 10:15-11:00 Kirchenrecht: Eherecht – Wie das Leben so spielt, Forum universitatis 4, HS 10
  • 10:15-11:00 Religionspädagogik-Fachdidaktik: Lernorte des Glaubens ,
    Forum universitatis 4, Raum 01-421
  • 10:15-11:00 Ausgewählte Themen der Fundamentaltheologie
    Forum universitatis 4, Raum 01-624
  • 14:15-15:00 Religion, Offenbarung und Religionstheologie, P 5 (Philosophicum)
  • 14:15-15:00 Eucharistie, Forum universitatis 4, Raum 01-421
  • 14:15-15:00 Christologie, Forum universitatis 6, Raum 01-624

Persönliche Beratung durch Lehrende des Faches (Studienfachberatung)

  • 14:15 Dr. Thomas Berger, Raum 01-611, Forum universitatis 6

Informationsangebote der Fachschaft (studentische Vertretung)

  • 09:00-16:00 Informationsstand der Fachschaft mit Café, Tee und Kuchen,
    Torbogen am Campus-Eingang

Informationen über das Studienfach

Komparatistik/Europäische Literatur

Die Studiengänge der Allgemeinen und Vergleichenden Literaturwissenschaft vermitteln das systematische und historische Grundwissen für die Untersuchung von Literatur als internationalem Kulturphänomen. Ziel des Studiums ist es, ein Bewusstsein für die Vielfalt und den Zusammenhang der europäischen Literatur zu schaffen sowie die kulturellen Grundlagen des wirtschaftlichen und politischen Einigungsprozesses zu beleuchten, die den europäischen Kontinent seit der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts bestimmen. Komparatisten fassen den grenzüberschreitenden Charakter von Literatur ins Auge und erkennen dort Verbindendes, wo andere nur Trennendes sehen. Das bedeutet, sich auf andere Kulturen und ihre Literaturen einzulassen, sensibel zu werden für das Fremde wie für das Gemeinsame. Auch die Anbindung an die Berufswelt ist durch ein praxisorientiertes Modul zur Literaturkritik, ein berufsbezogenes Praktikum sowie die Einbindung von Gastdozenten aus verschiedenen mit Literatur verbundenen Berufssparten gegeben.

Fachbezogene Einführungsveranstaltung

  • 10:15-11:00 Komparatistik studieren in Mainz,
    PD Dr. Sascha Seiler , N 3 (Muschel)

Fächerübergreifende Informationsveranstaltung

  • 13:15-14:00 Informationsveranstaltung zu den deutsch-französischen Studiengängen in den
    Geistes- und Kulturwissenschaften,
    Dr. Lutz Baumann, Programmbeauftragter des Integrierten Studienprogramms,
    Catherine Dedié, Programmkoordinatorin, N 3 (Muschel)

Lehrveranstaltungen/Vorlesungen

  • 12:15-13:45 Seminar: Literaturwissenschaftliche Modelle und Methoden, P 102 (Philosophicum)
  • 12:15-13:45 Seminar: Die Großen Lyriker, P 5 (Philosophicum)

Persönliche Beratung durch Lehrende des Faches (Studienfachberatung)

  • 11:15-11:45 PD Dr. Sascha Seiler, Hegelstraße 59, Raum 00-113 (Nicht auf dem Campus!)

Informationsangebote der Fachschaft (studentische Vertretung)

  • 10:00-14:00 Infostand der Fachschaft GeKoThe: Bei uns gibt‘s das Basic-Survival-Kit: Antworten
    auf alle Fragen zu unseren Studienfächern, der Fachschaft und natürlich
    dem Uni-Alltag. Dazu gibt‘s Seelenfutter: Säfte und Backwerk - ganz umsonst!
    Wir freuen uns, wenn ihr vorbeikommt und sind bereit für eure Fragen!,
    vor P 10-12 (Philosophicum

Informationen über das Studienfach

Kulturanthropologie/Volkskunde

Wer in fremde Länder fährt, wundert sich dort über manches, was ganz anders ist als bei uns. Umgekehrt ist unsere eigene Gesellschaft aus der Perspektive anderer Kulturen ebenso merkwürdig und unverständlich. Allerdings wird uns das kaum bewusst, da uns ja die Dinge, mit denen wir großgeworden sind, selbstverständlich erscheinen. Im Studium der Kulturanthropologie/Volkskunde lernt man ganz konkret, die Grundlagen bzw. das kulturelle Ordnungssystem seiner eigenen Gesellschaft in Geschichte und Gegenwart mit fremden Augen zu sehen und zu verstehen.

Fachbezogene Einführungsveranstaltung

  • 13:15-14:00 Was mache ich, wenn ich Kulturanthropologie/Volkskunde an der JGU Mainz
    studiere, und was kann ich damit werden?,
    Univ.-Prof. Dr. Michael Simon, Dr. Sandra Keßler, Jonathan Roth, M.A.),
    HS 15, Forum universitatis 7, Eingang J.-J.-Becher-Weg 4

Persönliche Beratung durch Lehrende des Faches (Studienfachberatung)

  • 10:00-12:00 Dr. Thomas Schneider, Raum 01-506 (Philosophicum II)

Informationen über das Studienfach

Kunst, (Freie) Bildende (Lehramt/Diplom)

Probieren geht über Studieren: Kunst machen im Atelier
Im Zentrum des Kunststudiums an der Kunsthochschule steht die praktische Arbeit im Atelier. Eigene Experimente, Erprobungen in Form, Farbe, Idee werden intensiv ausprobiert und gemeinsam reflektiert. Der künstlerischen Freiheit sind keine Grenzen gesetzt, die Eigenverantwortung der Studierenden ist hoch: man beginnt den künstlerischen Prozess mit dem, was einem selbst Spaß macht. Künstlerische Lehrende und Theorieveranstaltungen begleiten und vertiefen die Auseinandersetzung.

FachbezogeneEinführungsveranstaltung

  • 14:15-15:00 Kunst studieren in Mainz,
    Prof. Judith Samen, Vertr.-Prof. Ina Scheffler, (P 1 (Philosphicum)
  • 17:00 Empfang für Studieninteressierte und Führung durch die Kunsthochschule,
    Kunsthochschule Mainz, Am Taubertsberg, Hörsaal der Kunsthochschule
  • 18:00 Vortrag: „Die Autorität der Gegenwartskunst. Ursprünge und Formen
    der Wahrheitsästhetik“, Prof. Dr. Helmut Draxler, Kunsthochschule Mainz ,
    Am Taubertsberg, Hörsaal der Kunsthochschule

Fächerübergreifende Informationsveranstaltung

  • 09:15-10:00 und 11:15-12:00 Allgemeine Informationsveranstaltung zur Struktur der Lehrerinnen- und Lehrerausbildung - Studium und Berufsaussichten,
    Alexander Schröer, Audimax (Alte Mensa)

Persönliche Beratung durch Lehrende des Faches (Studienfachberatung)

  • 16:00 Prof. Judith Samen, Kunsthochschule, Raum 01-140

Informationen über das Studienfach

Veranstaltungshinweis

A | B | C | E | F | G | I | K | L | M | P | R | S | T | W | Z |

L

Latein

Die Lateinische Philologie beschäftigt sich als Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaft mit der Edition und der sprachlichen sowie inhaltlichen Erschließung und Deutung der lateinischen Literatur. Sie berücksichtigt dabei den kulturellen Kontext, in dem die Texte entstanden sind und rezipiert wurden; große Bedeutung hat zudem die Erforschung der Rezeption antiker Gedanken und Texte in späteren Epochen.

Fachbezogene Einführungsveranstaltung

  • 14:15-15:00 Latein studieren in Mainz,
    Univ.-Prof. Dr. Jochen Althoff N 2 (Muschel)

Fächerübergreifende Informationsveranstaltungen

  • 09:15-10:00 und 11:15-12:00 Allgemeine Informationsveranstaltung zur Struktur der Lehrerinnen- und Lehrerausbildung - Studium und Berufsaussichten,
    Alexander Schröer, Audimax (Alte Mensa)

Lehrveranstaltungen

  • 08:30-10:00 Übung: Lateinische Sprachpraxis 2, P 15 (Philosophicum)
  • 14:15-15:45 Übung: Grundlagen des Studiums der Klassischen Philologie, P 3 (Philosophicum)

Persönliche Beratung durch Lehrende des Faches (Studienfachberatung)

  • 10:00-12:00 Dr. Daniel Groß, Raum 03-554 (Philosophicum)

Informationen über das Studienfach

Linguistik

Die Fähigkeit zum Umgang mit der weltweiten Sprachvielfalt (es gibt ca. 7000 Sprachen) und mit unterschiedlichsten Sprachstrukturen ist eine Schlüsselqualifikation, ohne die gegenseitige Verständigung und tragfähige internationale Verbindungen unmöglich sind. Durch die Vermittlung der Grundlagen zur Erfassung und Darstellung sprachlicher Vielfalt aus verschiedenen theoretischen und empirischen Perspektiven greift die Linguistik diese Herausforderungen auf. Der Gegenstand der Linguistik ist die menschliche Sprache insgesamt. Sie definiert sich daher nicht durch die spezifische Beschäftigung mit einer einzelnen Sprache oder Sprachfamilie, sondern beschäftigt sich mit strukturellen Eigenschaften und Funktionen von Sprache im Allgemeinen.

Fachbezogene Einführungsveranstaltung

  • 10:15-11:00 Einführungsveranstaltung Linguistik, Univ.-Prof. Dr. Walter Bisang
    RW 2 (Haus Recht und Wirtschaft - neu)

Lehrveranstaltungen

  • 08:30-10:00 Proseminar: Einführung in die Syntax/Morphologie,
    P 102 (Philosophicum)

Persönliche Beratung durch Lehrende des Faches (Studienfachberatung)

  • 11:30-12:30 Univ.-Prof. Dr. Walter Bisang; Raum 02-575 (Philosophicum)

Informationen über das Studienfach

A | B | C | E | F | G | I | K | L | M | P | R | S | T | W | Z |

M

Mathematik

Mit einer über 2500-jährigen Geschichte ist Mathematik die Wissenschaft, die die Grundlage sämtlicher Naturwissenschaften bildet. Mathematik beschreibt und löst Probleme aus den unterschiedlichsten Bereichen und ermöglicht es, komplexe Gegebenheiten zu vereinfachen und zu veranschaulichen. Kurz gesagt, ohne Mathematik geht gar nichts und mit Mathematik wird vieles einfacher.

Fachbezogene Einführungsveranstaltung

  • 09:15-10:00 Acht Damen und die Türme von Hanoi,
    Univ.-Prof. Dr. Stefan Müller-Stach, N 1 (Muschel)
  • 13:15-14:00 *SPECIAL: Science All-Stars – wie Physik, Meteorologie, Mathematik und
    Informatik auch deine Welt verändern,
    Orientierungsveranstaltung: Experten aus allen 4 Fachrichtungen präsentieren die
    Studienfächer im Direktvergleich,
    RW 1 (Haus Recht und Wirtschaft - neu)

Fächerübergreifende Informationsveranstaltung

  • 09:15-10:00 und 11:15-12:00 Allgemeine Informationsveranstaltung zur Struktur der Lehrerinnen- und Lehrerausbildung - Studium und Berufsaussichten,
    Alexander Schröer, Audimax (Alte Mensa)

Vorträge

  • 11:15-12:00 Vortrag: Primzahlen
    Univ.-Prof. Dr. M. Blickle,
    Hörsaal im Institut für Molekularbiologie (IMB), Ackermannweg 4
  • 12:15-13:00 Vortrag: Macht Mathematik gesund?
    Univ.-Prof. Dr. A. Rendall,
    Hörsaal im Institut für Molekularbiologie (IMB), Ackermannweg 4

Infostand Informatik, Mathematik, Meteorologie und Physik

  • 8:45-15:30 Beratung und Information zum Studium,
    Foyer im Gebäude des Instituts für Molekularbiologie (IMB), Ackermannweg 4

Persönliche Beratung durch Lehrende des Faches (Studienfachberatung)

  • 10:30-13:00 Prof. Dr. F. Leinen/PD Dr. habil. M. Schneider,
    Infostand Informatik, Mathematik, Meteorologie und Physik ;
    Forum des Instituts für Molekulare Biologie (IMB), Ackermannweg 4
  • 13:00-14:00 Priv.-Doz. Dr. habil. Margarita Kraus,
    Institut für Mathematik, Staudingerweg 9, Raum 04-513

Informationsangebote der Fachschaft (studentische Vertretung)

  • 10:00-16:00 Beratung bei Waffeln und Kaffee - Die Fachschaft Mathematik/Informatik lädt alle
    Interessierten Schülerinnen und Schüler zu einem Beratungstag in unseren Räumlichkeiten
    ein, Institut für Mathematik, Staudingerweg 9 (mittlerer Kreuzbau),
    Raum 04-120

Informationen über das Studienfach

 

Medizin

Sind Männer wirklich wehleidiger als Frauen, oder ist das nur eine moderne Legende? Warum werden Frauen im Durchschnitt älter als Männer? Und warum werden bei ihnen Herzinfarkte seltener erkannt? Auch mit diesen Themen beschäftigt sich die Medizin, genauer die „Gender“-Medizin. Medizin im Allgemeinen ist die Wissenschaft und die praktische Anwendung der Heilkunde. Sie beschäftigt sich mit der Erkennung (Diagnostik), Vorbeugung (Prophylaxe) und Behandlung (Therapie) körperlicher und seelischer Erkrankungen des Menschen. Im Studium erlernt man die Grundlagen dieser Fähigkeiten, die in den ersten Berufsjahren (Assistenzzeit) vertieft und perfektioniert werden.

Fachbezogene Einführungsveranstaltung

  • 15:15-16:00 Medizin: Die Kunst des Heilens. Studium und Beruf.
    Dr. habil. Stefan Walenta, RW 1 (Haus Recht und Wirtschaft - neu)

Lehrveranstaltungen/Vorlesungen

  • 08:00-10:00 Begleitvorlesung zum Präparierkurs,
    HS 19, J.-J.-Becher-Weg 13, Gebäude 2422, (Vorklinisches Lehrzentrum - VLZ)
  • 10:15-11:00 Vorlesung: Physiologie des Menschen I,
    HS 19, J.-J.-Becher-Weg 13, Gebäude 2422, (Vorklinisches Lehrzentrum - VLZ)
  • 11:15-12:00 Vorlesung: Biochemie I,
    HS 19, J.-J.-Becher-Weg 13, Gebäude 2422, (Vorklinisches Lehrzentrum - VLZ)

Persönliche Beratung durch Lehrende des Faches (Studienfachberatung)

  • 16:15-17:00 Dr. habil. Stefan Walenta,
    J.-J.-Becher-Weg 13, Raum 01-351 (Vorklinisches Lehrzentrum - VLZ)

Informationsangebote der Fachschaft (studentische Vertretung)

  • 10:00-14:00 „Medizin für jedermann und jederfrau - Die Medizin stellt sich vor“ ,
    Vorklinisches Lehrzentrum (VLZ) J.-J.-Becher-Weg 13, Raum 416

Informationen über das Studienfach

Meteorologie

Die Vorgänge in der Atmosphäre sind nicht nur faszinierend, sondern seit Urzeiten auch elementar für das gesamte Leben auf der Erde. Wetter, Klima und Umweltschutz sind große Zukunftsthemen unserer Gesellschaft. Ob für regenerative Energien, wie die Solar- und Windkraft, gegen die Luftverschmutzung in deutschen Ballungsgebieten und den Mega-Cities der Welt, oder im Umgang mit zunehmenden Wetterextremen im Zuge des Klimawandels: Das Studium der Meteorologie vermittelt umfassendes Wissen, um zur Lösung dieser drängenden Fragen unserer Zeit beizutragen.

Fachbezogene Einführungsveranstaltungen

  • 09:15-10:00 und 11:00-11:45 Faszination Meteorologie: Wetter und Klima erleben und verstehen,
    Univ.-Prof. Dr. Volkmar Wirth und Absolvent/innen des Instituts
    Naturwissenschaftliches Institutsgebäude, J.-J.-Becher-Weg 21,
    Seminarraum 537, 5. OG
  • 13:15-14:00 *SPECIAL: Science All-Stars – wie Physik, Meteorologie, Mathematik und
    Informatik auch deine Welt verändern,
    Orientierungsveranstaltung: Experten aus allen 4 Fachrichtungen präsentieren die
    Studienfächer im Direktvergleich, RW 1 (Haus Recht und Wirtschaft - neu)

Vorstellungen/Führungen

  • 10:00-11:00 und 11:45-12:30 Vorstellung der Arbeitsgruppen,:
    (Vorführung meteorologischer Experimente, z.B. Wassertank zur Simulation
    atmosphärischer Strömungen, Erzeugung künstlicher Wolken, Präsentation von
    Computersimulationen atmosphärischer Vorgänge),
    Naturwissenschaftliches Institutsgebäude, J.-J.-Becher-Weg 21,
    Seminarraum 536, 5. OG
  • 10:30 Führung auf der Dachplattform
    (Vorstellung der meteorologischen Routinemessungen sowie spezieller Geräte z.B.
    zur Messung der Staubkonzentration in der Luft)
    Naturwissenschaftliches Institutsgebäude, J.-J.-Becher-Weg 21, 5. OG,
    Treffpunkt vor den Aufzügen
  • 11:45-12:15 und 14:30-15:15 Führung Windkanal im Windkanallabor,
    Treffpunkt: Infostand Informatik, Mathematik, Meteorologie und Physik, Forum des
    Instituts für Molekulare Biologie (IMB), Ackermannweg 4

Persönliche Beratung durch Lehrende des Faches (Studienfachberatung)

  • 09:00-12:30 Univ.-Prof. Dr. Peter Hoor, Raum 05-236,
    Dr. Heiko Bozem, Raum 05-264,
    (beide Naturwissenschaftliches Institutsgebäude, J.-J.-Becher-Weg 21)

Infostand Informatik, Mathematik, Meteorologie und Physik

  • 8:45-15:30 Beratung und Information zum Studium,
    Foyer im Gebäude des Instituts für Molekularbiologie (IMB), Ackermannweg 4

Informationen über das Studienfach

Musik

 

Fachbezogene Einführungsveranstaltung

  • 11:15-12:15 Vorstellung der Hochschule für Musik inkl. Informationen zur Eignungsprüfung,
    Univ.-Prof. Dr. Immanuel Ott (Rektor), Barbara Feilen (Leiterin Kommunikation und
    Presse), N 2 (Muschel)
    (inkl. Vorstellung des neuen Weiterbildungs-Masterstudiengangs Gitarre; Georg
    Schmitz, Direktor Koblenz International Guitar Festival & Academy

Fächerübergreifende Informationsveranstaltungen

  • 09:15-10:00 und 11:15-12:00 Allgemeine Informationsveranstaltung zur Struktur der Lehrer/innen- und Lehrerausbildung - Studium und Berufsaussichten,
    Alexander Schröer, Audimax (Alte Mensa)

Lehrveranstaltungen
Abteilung Schulmusik

  • 08:00-09:30 Einführung in die Musikpädagogik, Alter Musiksaal, Forum universitatis 1, 2. OG
  • 10:15-11:45 Ensemblepraxis Populäre Musik, Hochschule für Musik, Jazzraum 00-244
    (Für den Musikunterricht werden Popsongs arrangiert und in der Veranstaltung umgesetzt.
    Zu den Stücken werden soziologische und musikwissenschaftliche Kontexte
    erläutert.)
  • 12:00-13:00 Offener Gesangsunterricht, Hochschule für Musik, Haydnraum 00-139
  • 10:00-11:30 Musiktheorie, Hochschule für Musik, Raum 01-134
  • 13:00-14:00 Schulpraktisches Klavierspiel, Hochschule für Musik, Raum 01-111
    (Kurzerläuterung: Was ist Schulpraktisches Klavierspiel unnd brauche ich das? An
    verschieden Beispielen werden wir uns gemeinsam dem Fach nähern. Das Hörlabor
    verfügt über 10 Keyboards, sodass eine aktive Teilnahme erwünscht ist.)

Abteilung Gesang

  • 11:30-12:00 Vortrag: Gesang studieren - was, wie und warum ?
    Hochschule für Musik, Konferenzraum 02-143
  • 12:00-14:00 Unterricht zum Zuschauen und Fragen, Hochschule für Musik, Raum 01-232
  • 14:00-16:00 Möglichkeit zum Vorsingen und Beratung, Hochschule für Musik, Raum 01-232
  • 15:00-17:00 Öffentlicher Unterricht, Hochschule für Musik, Raum 01-263

Abteilung Kirchenmusik/Orgel

  • 10:00-10:30 Begrüßung und Information über die Studiengänge Kirchenmusik und Schulmusik
    mit dem Hauptfach Orgel, Hochschule für Musik, Orgelsaal, Raum U1- 251
  • 10:30-11:00 Vorspiel von Studierenden der Abteilung Kirchenmusik/Orgel,
    Hochschule für Musik, Orgelsaal, Raum U1- 251
  • 11:15-11:45 Vorstellung der Spanischen Orgel
    Hochschule für Musik, Orgelsaal, Raum U1- 251
  • 11:00-12:30 Seminar Didaktik, Hochschule für Musik, Kleiner Orgelsaal, Raum 00-218
  • 12:45-18:00 Dirigieren, Hochschule für Musik, Kammermusiksaal 02-215

Abteilung Tasteninstrumente

  • 13:00-18:00 Offener Unterricht, Hochschule für Musik, Raum 01-218
  • 14:00-17:00 Offener Unterricht, Hochschule für Musik, Raum 01-216

Abteilung Musiktheorie

  • 16:00-17:00 Seminar: Musiktheorie – Analyse als Werkzeug der musikalischen Interpretation.
    Mit Beispielen von Purcell, Chopin und Ligeti,
    Hochschule für Musik, Haydnraum 00-139

Abteilung Jazz und Populäre Musik

  • 08:00-12:00 Jazz/Pop-Gesangsunterricht, Hochschule für Musik, Raum 01-242
  • 14:45-15:15 Präsentation & Konzert: Jazz Messengers
    Eines der zahlreichen Ensembles, die jedes Semster angeboten werden, ist die von
    Alexander Gelhausen gegründete jazz-pädagogische Combo „ Jazz Messengers
    Rheinland-Pfalz“.Die Studierenden spielen für die Schülerinnen und Schüler der
    Allgemeinbildenden Schulen oder Musikschulen „ Jazz zum Anfassen“ und machen
    zu diesem Zweck unter der Leitung von Thomas Bachmann eine kleine Tournee
    durch unser schönes Bundesland. Begeisterte Schülerinnen und Schüler, Artikel
    in der Fachpresse, ein Radiofeature im SWR und credit points gab es bis dato zur
    Belohnung.
  • 15:30-17:00 Improvisation, Hochschule für Musik, Jazzraum 00-244
  • 17:15-17:45 Konzert: Jazz-Ensemble, Jazzraum 00-244

Diverse Angebote

  • 17:00-19:00 Unterricht Hauptfach Schlagzeug – Orchesterinstrumente und abends evtl. Percussion
    Quartett, Hochschule für Musik, Beethoven-Raum
    Rock, Pop, Jazz-all diese Stilrichtungen sind von Nordamerika aus zu uns herüber
    geschwappt und haben unsere Kultur nachhaltig beeinflusst. Aber es gibt auch
    eine amerikanische Avantgarde! Steve Reich, der sich an rhythmischen Patterns
    aus Ostafrika bedient hat und damit den Weg für Techno bereitet hat, oder John
    Cage, der Alltagsgeräusche zu Kunst erklärt und Konservendosen komplexe Grooves
    entlockt. Das Ensemble der Schlagzeugklasse von Christian R. Wissel probt heute
    „Drumming“ und „Credo in US“.

Persönliche Beratung durch Lehrende des Faches (Studienfachberatung)

  • 12:00-14:00 Beratung zum Studium Elementare Musikpädagogik, Eva-Marie Schmitt, Bianca
    Dell, Hochschule für Musik, Raum 01-144
  • 12:00-13:00 Beratung Abteilung Tasteninstrumente, Prof. Zarbock
    Hochschule für Musik, Raum 01-218
  • 13:00-14:00 Beratung Abteilung Tasteninstrumente, Prof. Hell
    Hochschule für Musik, Raum 01-216
  • 12:00-12:45 Einzelberatung, Prof. Gerhard Gnann, Hochschule für Musik,
    Kirchenmusikbüro 00-216
  • 13:00-14:00 Beratung und Fragestunde zum Studium Jazz und Populäre Musik, Prof. Sebastian
    Sternal, Prof. Jesse Milliner, Prof.Claudius Valk,Alexander Gelhausen
    Hochschule für Musik, Jazzraum 00-244
  • 14:15-15:15 Beratung und Fragestunde Schulmusik, Prof. Dr. Valerie Krupp-Schleußner, Prof.
    Christopher Miltenberger, Michael Schuhmacher,
    Hochschule für Musik, Beethovenraum 00-137
  • 14:00-15:00 Beratung Abteilung Gesang, Professor Dewald, Hochschule für Musik, Raum 01-233

Informationsangebote der Fachschaft (studentische Vertretung)

  • 09:00-15:00 Infoveranstaltung der Fachschaft
    Hochschule für Musik, Foyer

Informationen über das Studienfach

Musikwissenschaft

Musikwissenschaft versteht sich als Wissenschaft von der Musik in der denkbar weitesten Bedeutung des Begriffs und umfasst entsprechend ein Spektrum, das beispielsweise von der griechischen Antike über die Sinfonie um 1800 bis hin zu computergestützten Kompositionsprogrammen, von der Musik der chinesischen Sonq-Dynastie über Wolfgang Amadeus Mozarts Opern bis hin zu Raï reicht. Musikwissenschaft fragt nach den historischen, kulturellen, sozialen, ästhetischen Voraussetzungen und Bedingungen des Phänomens Musik und tut dies – je nach Fragestellung – aus historischer, kultur-, sozial-, medien- und naturwissenschaftlicher Perspektive. Der Fokus des Fachs Musikwissenschaft an der JGU Mainz liegt dabei auf kulturhistorischen Perspektiven, darüber hinaus können (!) Studierende sich auch Kompetenzen im Bereich der Musikinformatik aneignen.

Fachbezogene Einführungsveranstaltungen

  • 11:15-12:00 Musikwissenschaft studieren in Mainz,
    Dr. Thorsten Hindrichs, N3 (Muschel)

Lehrveranstaltungen

  • 12:15-13:00 Vorlesung: Musikgeschichte im Überblich V: Das 20. Jahrhundert,
    P 01-153 (Hörsaal Musikwissenschaft im Vorbau Philosophicum)

Persönliche Beratung durch Lehrende des Faches (Studienfachberatung)

  • 14:00-16:000 Dr. Thorsten Hindrichs, Raum P 01-137 (Vorbau Philosophicum)

Informationsangebote der Fachschaft (studentische Vertretung)

  • 09:00-ca.14:00 Infostand der Fachschaft Musikwissenschaft,
    vor P1 (Philosophicum)

Informationen über das Studienfach

A | B | C | E | F | G | I | K | L | M | P | R | S | T | W | Z |

P

Pharmazie

Angesicht der demographischen Entwicklung spielt der Gesundheitssektor eine immer größer werdende Rolle. Das Gesundheitswesen und die Versorgung der Bevölkerung mit Arzneimittel wird zur großen Herausforderung der nächsten Jahrzehnte. Hierbei kommt der Pharmazie eine tragende Rolle zu. Bei der Pharmazie handelt es sich um ein naturwissenschaftliches Studium mit dem Berufsziel der/des approbierten Apothekerin/Apothekers.

Fachbezogene Einführungsveranstaltung

  • 10:15-11:00 Information über das Studium der Pharmazie - Studienfachberatung, Fragen
    zum Studium, Aufbau, Berufsfelder, Voraussetzungen, Dr. Werner Kiefer,
    Institut für Pharmazie, Staudingerweg 5, Seminarraum 00-112

Fächerübergreifende Informationsveranstaltung

  • 10:00-10:15 Angebote des Fachbereichs für Studieninteressierte - Einwöchiges Schnupperstudium
    und Unterstützungsangebote beim Studienstart,
    Katja Thömmes, Institut für Pharmazie und Biochemie, Staudingerweg 5,
    Seminarraum 00-112

Vorträge/Führung

  • 11:00-12:00 Vortrag: Antidepressivaforschung, Univ.-Prof. Dr. K. Friedland,
    Institut für Pharmazie, Staudingerweg 5, Seminarraum 00-112
  • 13:00-14:00 Führung für Interessierte (Kleingruppen), Dr. Werner Kiefer,
    Treffpunkt Foyer Institut für Pharmazie, Staudingerweg 5, Foyer
  • 15:00-16:00 Vortrag: Pharmaziestudium vom 1. bis zum 8. Semester am Beispiel von Aspirin,
    Univ.-Prof. Dr. T. Schirmeister, Institut für Pharmazie, Staudingerweg 5,
    Seminarraum 00-112

Persönliche Beratung durch Lehrende des Faches (Studienfachberatung)

  • 14:00-15:00 Dr. Werner Kiefer, Raum 03-222, Institut für Pharmazie und Biochemie,
    Staudingerweg 5

Informationen über das Studienfach

  • Studiensteckbrief unter www.studium.uni-mainz.de/studienfaecher-ba
  • Die Studienordnung (gemäß Approbationsordnung für Apotheker/innen von Oktober 2001)
    beschreibt Ziele, Inhalte und Verlauf des Studiums. Grundlage ist die Prüfungsordnung, die Anforderungen, Verfahren und Bewertung der Zwischen- und Abschlussprüfungen regelt. Bezug: Institut für Pharmazie, Staudingerweg 5, 55099 Mainz oder www.uni-mainz.de/studlehr/ordnungen
  • Bezug der Prüfungs-/Approbationsordnung: Deutscher Apotheker-Verlag, Birkenwaldstr. 44, 70191
    Stuttgart
  • Bezug der Promotionsordnung: Dekanat Chemie, Pharmazie und Geowissenschaften, Raum 01-132,
    Duesbergweg 10-14, 55128 Mainz
  • Homepage Pharmazie: www.pharmazie.uni-mainz.de

Philosophie (B.A.), Ethik (B.Ed.)

Das Fach Philosophie gehört seit langem zum Fächerkatalog der Universitäten; dennoch unterscheidet es sich von allen anderen Wissenschaften. Diese bearbeiten, in welcher Form auch immer, gegebene Strukturen, ein vorhandenes Material an Fakten, Phänomenen und Fragestellungen. In der Philosophie ist zunächst gar nichts vorgegeben; hier beschäftigt sich das menschliche Denken und Wissen mit sich selbst, mit seinem eigenen Selbstverständnis. Hieraus ergeben sich zahlreiche Schwierigkeiten, denn in einem Bereich, in dem keine festen Orientierungspunkte gesetzt sind, ist ein einheitliches, von allen akzeptiertes Vorgehen kaum möglich. Insofern ist die Diskussion darüber, was Philosophie eigentlich ist und wie sie ausgeführt werden soll, selbst Gegenstand der wissenschaftlichen Diskussion.

Fachbezogene Einführungsveranstaltung

  • 14:15-15:00 Philosophie/Ethik studieren in Mainz, Dr. Lutz Baumann, N 3 (Muschel)

Fächerübergreifende Informationsveranstaltungen

  • 09:15-10:00 und 11:15-12:00 Allgemeine Informationsveranstaltung zur Struktur der Lehrer/innen- und Lehrerausbildung - Studium und Berufsaussichten,
    Alexander Schröer, Audimax (Alte Mensa)
  • 13:15-14:00 Informationsveranstaltung zu den deutsch-französischen Studiengängen in den Geistes- und Kulturwissenschaften, Dr. Lutz Baumann, Programmbeauftragter des Integrierten
    Studienprogramms, Catherine Dedié, Programmkoordinatorin, N 3 (Muschel)

Lehrveranstaltungen/Vorlesungen

  • 08:15-09:45 Hauptseminar: Nagarjuna, Mulamadhyamakakarika, P 105 (Philosophicum)
  • 08:30-10:00 Seminar: Immanuel Kant, Grundlegung zur Metaphysik der Sitten,
    P 103 (Philosophicum)
  • 10:15-11:45 John Locke, Über die Regierung, P 101 (Philosophicum)
  • 10:15-11:45 Hauptseminar: Schillers philosophische Ästhetik,
    SB II, Colonel Kleinmann-Weg, Raum 02-432
  • 10:15-11:45 Proseminar: Aristoteles, Kategorien ,
    P 102 (Philosophicum)
  • 10:15-11:45 Vorlesung: Grundtexte der Praktischen Philosophie, P 5 (Philosophicum)
    Philosophie/Ethik
  • 10:15-11:45 Proseminar: Augustinus, Confessiones, P 105 (Philosophicum)
  • 10:15-11:45 Proseminar: Idealisierung und Modelle in den
    Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, P 104 (Philosophicum)
  • 10:15-11:45 Hauptseminar: Einführung Didaktik, P 110 (Philosophicum)
  • 14:15-15:45 Hauptseminar: Philosophie des Geistes und der Kognition, P 105 (Philosophicum)
  • 12:15-13:45 Hauptseminar: Gadamer, Wahrheit und Methode,
    P 105 (Philosophicum)
  • 16:15-17:45 Oberseminar: Reduktion und Emergenz in der Philosophie des Geistes,
    BKM-Gebäude, Kantstraße 2, Seminarraum 05
  • 16:15-17:45 Vorlesung: Einführung in die moderne Logik, HS 20
  • 18:15-19:45 Platon, Gorgias, P 208 (Philosophicum)

Persönliche Beratung durch Lehrende des Faches (Studienfachberatung)

  • 14:00 Dr. Lutz Baumann, Raum 00-932 (Philosophicum)

Informationsangebote der Fachschaft (studentische Vertretung)

  • 13:00 Campus-Tour mit der Fachschaft Philosophie,
    Treffpunkt Vor dem Haupteingang des Philosophicums, Jakob-Welder-Weg 18

Informationen über das Studienfach

Physik

Was ist die Dunkle Materie und wie weise ich sie nach, wie baue ich einen funktionierenden Quantencomputer, welche Reaktionen laufen in Sternen ab, wie entwickelt sich das Universum weiter und wie optimiere ich moderne Datenspeicher? Im Physik-Studium bin ich richtig, wenn mich solche Fragen faszinieren und wenn ich die Sprache und Denkweise der Physik mag. Im Laufe des Studiums gibt es die Möglichkeit für eine Spezialisierung auf ein bestimmtes Interessengebiet, z. B. auf theoretische Rechnungen, experimentelle Aufbauten oder Datenauswertung. Geforscht wird immer im Team, in das alle ihre individuellen Kenntnisse einbringen.

Fachbezogene Einführungsveranstaltung

  • 09:15-10:00 Physik in Mainz: Wie das Studium funktioniert, woran in Mainz geforscht wird
    und was das für mich bedeutet,
    Univ-Prof. Dr. Georg Krausch, Univ.-Prof. Dr. Concettina Sfienti,
    Hörsaal im Gebäude des Instituts für Molekularbiologie (IMB), Ackermannweg 4
  • 10:15-11:00 Physik in Mainz: Wie das Studium funktioniert, woran in Mainz geforscht wird
    und was das für mich bedeutet,
    Univ-Prof. Dr. Georg Krausch, Univ.-Prof. Dr. Concettina Sfienti,
    Hörsaal im Gebäude des Instituts für Molekularbiologie (IMB), Ackermannweg 4
  • 11:15-12:00 Frühstudium Physik: Von „Hineinschnuppern“ in das Studium bis hin zum Ablegen
    von Prüfungsleistungen – Überblick über die Möglichkeiten und Beratung,
    Treffpunkt: Staudingerweg 7, EG vor den Fahrstühlen
  • 11:15-12:00 und 12:15-13:00 Netzwerk Teilchenwelt: Der Weg zur Mitarbeit in der Teilchenphysik als Schüler/in, präsentiert von Studierenden an der Universität Mainz;
    Treffpunkt: Staudingerweg 7, EG vor den Fahrstühlen
  • 12:15-13:00 Physik-Lehramtsstudium konkret: Auskünfte, Beratung, Erfahrungen und Berichte
    von Studierenden, Treffpunkt: Staudingerweg 7, EG vor den Fahrstühlen
  • 13:15-14:00 *SPECIAL: Science All-Stars – wie Physik, Meteorologie, Mathematik und
    Informatik auch deine Welt verändern, Orientierungsveranstaltung: Experten aus allen 4 Fachrichtungen präsentieren die Studienfächer im Direktvergleich,
    RW 1 (Haus Recht und Wirtschaft - neu)

Fächerübergreifende Informationsveranstaltung

  • 09:15-10:00 und 11:15-12:00 Allgemeine Informationsveranstaltung zur Struktur der Lehrer/innen- und Lehrerausbildung - Studium und Berufsaussichten,
    Alexander Schröer, Audimax (Alte Mensa)

Besichtigungen

  • 10:15-11:45 und 12:15-13:45 und 14:15-15:45 Besichtigung Beschleunigeranlage des Mainzer Mikrotrons MAMI,  Einführungsvortrag und Ausgangspunkt der Führungen:
    Hörsaal des Instituts für Kernphysik, J.-J.-Becher-Weg 45
    Hinweis: Zu jedem der drei Termine kann nur eine begrenzte Zahl von
    Teilnehmern zugelassen werden. Die Besichtigung ist nur möglich gegen Vorlage
    einer Eintrittskarte. Eintrittskarten werden ab 08:45 Uhr am Infostand Informatik,
    Mathematik, Meteorologie und Physik ausgegeben (selbstverständlich kostenlos!).
  • 10:15-11:45 und 12:15-13:45 Laserlaborführung – ultrakalte Ionen. Bei beiden Terminen zwei Themen: (I) Quanten computer, Schrödinger-Katzenzustände und verschränkte Ionen,
    (II) nm-genaue Implantation von einzelnen Ionen in einen Festkörper
    Treffpunkt: Staudingerweg 7, 2. OG (vor den Fahrstühlen).
    Hinweis: Wegen des laseroptischen Labors ist die Besichtigung nur möglich gegen
    Vorlage einer Eintrittskarte. Eintrittskarten werden ab 08:45 Uhr am Infostand
    Informatik, Mathematik, Meteorologie und Physik ausgegeben (selbstverständlich
    kostenlos!).
  • 11:15-12:00 und 12:15-13:00 Detektorbau für Experimente mit Elementarteilchen,
    Treffpunkt: Staudingerweg 7, EG (vor den Fahrstühlen),
    Hinweis: Wegen des begrenzten Platzes im Labor ist die Besichtigung nur möglich
    gegen Vorlage einer Eintrittskarte. Eintrittskarten werden ab 8:45 am Infostand
    Informatik, Mathematik, Meteorologie und Physik ausgegeben.
    (selbstverständlich kostenlos!)
  • 11:15-12:00 und 12:15-13:00 Zukunftstechnologie Spin-Elektronik – die vielfältige Quantenwelt von Festkörpern, Treffpunkt: Staudingerweg 7, 1. OG (vor den Fahrstühlen),
    Teilnehmer/innenzahl unbegrenzt!
  • 11:15-12:00 und 12:15-13:00 Isotopenphysik – Spektroskopie am seltensten Element der Erde,
    Treffpunkt: Staudingerweg 7, 2. OG (vor den Fahrstühlen)
    Teilnehmer/innenzahl unbegrenzt!
  • 11:15-12:00 und 12:15-13:00 Quantentechnologie im Weltraum, ,
    Treffpunkt: Staudingerweg 7, 2. OG (vor den Fahrstühlen)
    Hinweis: Wegen des begrenzten Platzes im Labor ist die Besichtigung nur möglich
    gegen Vorlage einer Eintrittskarte. Eintrittskarten werden ab 8:45 am Infostand
    Informatik, Mathematik, Meteorologie und Physik ausgegeben.
    (selbstverständlich kostenlos!)
  • 11:15-12:00 und 12:15-13:00 Suche nach dunkler Materie mit Xenon-Detektoren,
    Treffpunkt: Staudingerweg 7, 3. OG (vor den Fahrstühlen)
    Teilnehmer /innenzahl unbegrenzt!
  • 11:15-12:00 und 12:15-13:00 Elementarteilchenphysik in Theorie und Praxis am LHC:
    größte Messgeräte für kleinste Teilchen
    Treffpunkt: Staudingerweg 7, 4. OG (vor den Fahrstühlen)
    Teilnehmer/innenzahl unbegrenzt!
  • 11:15-12:00 und 12:15-13:00 Neutrinoastronomie und die Vermessung der Neutrinooszillationen
    Treffpunkt: Staudingerweg 7, 5. OG (vor den Fahrstühlen),
    Teilnehmer/innenzahl unbegrenzt!
  • 11:15-12:00 und 12:15-13:00 Quanteninformation und Präzisionsmessungen: Ionen und Protonen
    in Teilchenfallen, Treffpunkt: Staudingerweg 7, 5. OG (vor den Fahrstühlen),
    Teilnehmer/innenzahl unbegrenzt!

Persönliche Beratung durch Lehrende des Faches (Studienfachberatung)

  • 10:00-12:00 Univ.-Prof. Dr. Lutz Köpke, Raum 04-323, Staudingerweg 7, 4. OG
  • 12:00-14:00 Univ.-Prof. Dr. Martin Reuter, Raum 03-131, Staudingerweg 7, 3. OG

Zentraler Infostand zur Physik

  • 8:45-15:30 An diesem Informationsstand werden neben generellen Informationen über das
    Studium der Physik (Science- oder Lehramtsstudium) auch die Karten für die Besichtigungstermine
    in der Beschleunigeranlage MAMI, im Festkörper-Quantencomputer- Labor, im Detektorbau-Labor und für die Laborführung „Quantentechnologie im Weltraum“ ausgegeben.
    Foyer im Gebäude des Instituts für Molekularbiologie (IMB), Ackermannweg 4

Informationen über das Studienfach

Politikwissenschaft (B.A.),

Über Politik wird am Arbeitsplatz, zu Hause und am Stammtisch diskutiert. Was unterscheidet die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit Politik von Alltagsgesprächen? Mit welchen Methoden arbeitet die Politikwissenschaft und was sind die zentralen Inhalte des Studiums? Wie merke ich, ob Politikwissenschaft das „richtige“ Fach für mich ist? Was kann ich beruflich mit diesem Studium anfangen?

Fachbezogene Einführungsveranstaltung

  • 13:15-14:00 „Nein, ich will nicht Bundeskanzler/in werden“ –
    Das Studium der Politikwissenschaft in Mainz,
    Dr. Christoph Wagner, P 1 (Philosophicum)

Lehrveranstaltungen/Vorlesungen

  • 08:15-09:45 Kleingruppe Fachdidaktik III: Unterrichtsplanung Politische Bildung. Vorbereitung
    des vertiefenden Praktikums, Georg Forster-Gebäude, Raum 02-611
  • 08:15-09:45 Seminar: Globaler Regionalismus im Vergleich: Welche Rolle spielt die EU?,
    Georg Forster-Gebäude, Raum 02-617
  • 08:30-10:00 Basisseminar: Analyse und Vergleich politischer Systeme,
    Georg Forster-Gebäude, Raum 02-607
  • 10:15-11:45 Kleingruppe Fachdidaktik III: Unterrichtsplanung Politische Bildung. Vorbereitung
    des vertiefenden Praktikums, Georg Forster-Gebäude, Raum 02-611
  • 10:15-11:45 Seminar: Fachdidaktik II: Einführung in die Politikdidaktik ,
    Georg Forster-Gebäude, Raum 02-617
  • 12:15-13:45 Basisseminar: Internationale Beziehungen,
    Georg Forster-Gebäude, Raum 02-611
  • 14:15-15:45 Basisseminar: Analyse und Vergleich politischer Systeme,
    Georg Forster-Gebäude, Raum 02-607
  • 14:15-15:45 Basisseminar: Politische Theorie,
    Georg Forster-Gebäude, Raum 02-611
  • 14:15-15:45 Kleingruppe: Wissenschaftliches Arbeiten,
    Georg Forster-Gebäude, Raum 02-617
  • 16:15-17:45 Basisseminar: Internationale Beziehungen,
    Georg Forster-Gebäude, Raum 02-611

Interessieren Sie sich für ein Studium der (Internationalen) Politik? Haben Sie Fragen, welche Sie am liebsten persönlich und in überschaubarer Runde stellen möchten? Dann sind Sie herzlich dazu eingeladen von 12:00 bis 13:00 Uhr im Kulturcafé in der Alten Mensa vorbeizuschauen. Die Mitarbeiter des Bereichs Internationale Politik vom Institut für Politikwissenschaft stehen Ihnen dort für alle Informationen rund um das Studium der Politikwissenschaft zur Verfügung.

Persönliche Beratung durch Lehrende des Faches (Studienfachberatung)

  • 9:00-10:00 Dr. Cornelia Frings, Georg Forster-Gebäude, Raum 04-409
  • 13:30-15:30 Dr. Jürgen Sirsch, Georg Forster-Gebäude, Raum 04-325

Informationsangebote der Fachschaft (studentische Vertretung)

  • 11:00-13:15 und 14:00-16:00 Informationen der Fachschaft bei Café und Kuchen -
    Wir beantworten Eure Fragen in gemütlicher Runde,
    Georg Forster-Gebäude, Raum 04-451

Informationen über das Studienfach

Portugiesisch

Fast eine Milliarde Stimmen: Die Welt(en) des Spanischen und des Portugiesischen.
Musikalische Klänge aus Brasilien sind uns sicherlich schon länger vertraut, aber seit dem Eurovision Songcontest 2016 ist auch das europäische Portugiesisch in aller Munde – oder vielmehr, in aller Ohren. Die portugiesische Sprache wird auf vier Kontinenten (Europa, Amerika, Afrika, Asien) gesprochen und zählt nicht zuletzt durch die Migrationsbewegungen im 20. Jahrhundert zu den meist verbreiteten Sprachen der Welt. Das Studium bietet einen spannenden Einblick in diese als Lusophonie – als portugiesischsprachige Welt – bezeichnete sprachliche, literarische und kulturelle Vielfalt.

Fachbezogene Einführungsveranstaltung

  • 11:15-12:00 Fast eine Milliarde Stimmen: Die Welt(en) des Spanischen
    und des Portugiesischen, Dr. Yvonne Hendrich, Dr. Alexandre Pereira Martins,
    P 1 (Philosophicum)

Lehrveranstaltungen/Vorlesungen

  • 18:00-19:30 Einführung in die Sprachwissenschaft für Romanisten, P 204 (Philosophicum)

Persönliche Beratung durch Lehrende des Faches (Studienfachberatung)

  • 11:30 Dr. Yvonne Hendrich, Dr. Alexandre Pereira Martins, P 1 (Philosophicum)

Informationen über das Studienfach

Psychologie

Traumfach Psychologie
Psychologisches Wissen gehört heute wie selbstverständlich in unseren Alltag. Was unterscheidet aber die wissenschaftliche Psychologie vom Alltagswissen? Mit welchen Methoden arbeitet die Psychologie? Und was kann man/frau später damit anfangen?

Fachbezogene Einführungsveranstaltung

  • 14:15-15:00 „Couch und Co: Psychologie studieren“
    Dipl.-Psych. Susanna Türk, RW 1 (Haus Recht und Wirtschaft - neu)

Persönliche Beratung durch Lehrende des Faches (Studienfachberatung)

  • 10:00-12:00 Dipl.-Psych. Susanna Türk,
    Psychologisches Institut, Binger Str.14-16, Raum 01-128,
    (Achtung: Nicht auf dem Campus!)

Informationsangebote der Fachschaft (studentische Vertretung)

  • 10:00-14:00 Persönlicher Austausch bei Kaffee und Kuchen -
    Gerne können Sie uns und nach unseren persönlichen Erfahrungen zum Studium,
    zur Uni und zum Leben in Mainz fragen. Außerdem erklären wir Ihnen grob die
    Inhalte des Bachelorstudiums anhand des Studienverlaufsplans;
    Psychologisches Institut, Binger Str. 14-16, Fachschaftsraum 01-302
    (Achtung: Nicht auf dem Campus!)

Informationen über das Studienfach

Publizistik

Publizistik studieren – in Mainz bedeutet das für Sie mehr als „irgendwas mit Medien“. Seit über 50 Jahren besteht das forschungsstarke und international renommierte Institut für Publizistik. Ein guter Ort also für Sie, um Antworten zu suchen auf theoretische und ganz praktische Fragen nach den Ursachen, Inhalten und Wirkungen medienvermittelter Kommunikation mit einer hohen Relevanz für die Gesellschaft. Publizistik in Mainz macht Sie damit nicht nur fit für Berufe in Wissenschaft, Marktforschung, PR oder Journalismus etc., sondern auch dafür, die Zusammenhänge heutiger (Medien-)Gesellschaften besser zu verstehen.

Fachbezogene Einführungsveranstaltung

  • 11:15-12:00 #Publizistik @IfP – Studieren am Mainzer Institut für Publizistik,
    Lutz Hofer, M.A., Vanessa Zauner, M.A., Mag. Fabienne Makhoul,
    RW 1 (Haus Recht und Wirtschaft - neu)

Vorlesungen

  • 08:15-09:45 Vorlesung: Medienmärkte, P 5 (Philosophicum)
  • 10:15-11:45 Vorlesung: Medienwirkungsforschung, HS 16, Forum universitatis 4
    (Die Vorlesung liegt parallel zur Veranstaltung „#Publizistik @IfP – Studieren am
    Mainzer Institut für Publizistik“ um 11:15.)

Persönliche Beratung durch Lehrende des Faches (Studienfachberatung)

  • 14:00-16:00 Lutz Hofer, M.A., Vanessa Zauner, M.A., Mag. Fabienne Makhoul,
    Raum 03-208/03-212/03-230 (Georg Forster-Gebäude)

Informationsangebote der Fachschaft (studentische Vertretung)

  • 13:00-15:00 Frag die Profis in Sachen Studieren: Der Fachschaftsrat Publizistik beantwortet
    Deine Fragen in einer Sondersprechstunde, Raum 03-301 (Georg Forster-Gebäude)

Informationen über das Studienfach

A | B | C | E | F | G | I | K | L | M | P | R | S | T | W | Z |

R

Rechtswissenschaft (Staatsexamen); Öffentliches Recht, Strafrechtspflege, Zivilrecht (B.A.-Beifächer)

Die Rechtswissenschaft beschäftigt sich mit der Herkunft, Auslegung, Durchdringung und Anwendung von Rechtsquellen. So vielfältig, wie die Berufsmöglichkeiten von Juristinnen und Juristen sind, ist auchdas Studium ausgerichtet: Privatrecht, Wirtschaftsrecht, Europarecht, Staatsrecht und Strafrecht sind nur einige der wichtigsten Fächer. Dazu kommen die historischen und philosophischen Bezüge des Rechts, Schlüsselqualifikationen wie Verhandlungsführung oder Rhetorik, außerdem Wahlfächer wie Medienrecht, Steuerrecht oder Kriminologie.

Fachbezogene Informations- und Einführungsveranstaltungen

  • 12:15-13:00 Rechtswissenschaft studieren in Mainz,
    Ass. iur. Axel Zibulski, RW 1 (Haus Recht und Wirtschaft - neu)
  • 09:00-10:00 Informationsveranstaltung zu internationalen Studiengängen
    in der Rechtswissenschaft, Univ.-Prof. Dr. Urs Gruber, Auslandsbeauftragter,
    N 2 (Muschel)

Persönliche Beratung durch Lehrende des Faches (Studienfachberatung)

  • 14:00-16:00 Ass. iur. Axel Zibulski, Studienbüro, Jakob-Welder-Weg 4,
    Raum 01-303 (Haus Recht und Wirtschaft - alt), rechter Seitenflügel

Informationsangebote der Fachschaft (studentische Vertretung)

  • 09:00-16:00 Informations- und Waffelstand,
    vor Raum 00-219 (Haus Recht und Wirtschaft - neu)

Informationsangebote der Fachschaft (studentische Vertretung)

  • 10:00-16:00 Infostand rund um das Studienfach Jura und Waffelverkauf;
    Jakob-Welder-Weg 9, Raum 00-219 (Haus Recht und Wirtschaft - neu)

Informationen über das Studienfach

A | B | C | E | F | G | I | K | L | M | P | R | S | T | W | Z |

S

Slavistik - Schwerpunkt Polonistik

Die Mainzer Slavistik beschäftigt sich im Schwerpunkt mit der polnischen und der russischen Sprache und Kultur (Polonistik und Russistik) und bietet zudem Einblicke in das Tschechische und das Kroatische, Serbische bzw. Bosnische. Jan Kochanowski, Adam Mickiewicz, Wisława Szymborska, aber auch die Teilungen Polens, die Solidarnosc und nicht zuletzt die vielschichtige Entwicklung der polnischen Sprache: Mit dem Studium der Polonistik erhalten Sie einen fundierten und breit gefächerten Einblick in mannigfaltige Zusammenhänge der polnischen Literatur-, Sprach- und Kulturgeschichte. Das Erlernen der Sprache selbst und der entsprechenden Methoden wird Ihnen die eigenständige Erarbeitung kultur-, sprach- und literaturwissenschaftlicher Probleme ermöglichen.

Fachbezogene Informations- und Einführungsveranstaltungen

  • 10:00-11:00 Polonistik studieren in Mainz,
    Dr. Ewa Makarczyk-Schuster, Raum 01-185/Fakultätssaal (Philosophicum)
  • 11:00-11:30 Informationsveranstaltung: Polnische Sprache und Kultur (Zusatzqualifikation),
    Iwona Derecka-Weber, Raum 01-185/Fakultätssaal (Philosophicum)

Lehrveranstaltungen7Vorlesungen

  • 12:15-13:45 Hauptseminar: Die polnische Romantik: Textinterpretation und
    kulturwissenschaftliche Analyse, P 107 (Philosophicum)
  • 12:00-13:30 Übung: Konversation I,
    Mainzer Polonicum/Hegelstr. 59, Raum 00-213
    (Nicht auf dem Campus, 10 min Fußweg!)

Persönliche Beratung durch Lehrende des Faches (Studienfachberatung)

  • 12:00-13:30 Dr. Ewa Makarczyk-Schuster, Polonicum/Hegelstr. 59, Raum 00-213
    (Nicht auf dem Campus, 10min Fußweg!)

Informationen über das Studienfach

Slavistik (B.A.) - Schwerpunkt Russistik; Russisch (B.Ed. - Lehramt)

Die Mainzer Slavistik beschäftigt sich im Schwerpunkt mit der polnischen und russischen Sprache und Kultur (Polonistik und Russistik) und bietet zudem Einblicke in das Tschechische und das Kroatische, Serbische bzw. Bosnische. Russland, das größte Land der Erde, bietet viel Raum für Entdeckungen. Zwischen Moskau und Wladiwostok, von Puschkin bis Sorokin, von Ivan dem Schrecklichen bis Putin – Russland ist weit mehr als kalte, schneereiche Winter und bunte Matrjoschka-Figuren. Fernab der gängigen Klischees zeigen wir vielfältige Wege bei der Erkundung der Sprache, Literatur, Kultur, Geschichte und Politik des Riesenreiches und eröffnen neue Horizonte Richtung Osten.

Fachbezogene  Einführungsveranstaltung

  • 10:00-11:00 Russistik/Russisch studieren in Mainz,
    Rebecca Krug, Raum 01-185/Fakultätssaal (Philosophicum)

Fächerübergreifende Informationsveranstaltung

  • 09:15-10:00 und 11:15-12:00 Allgemeine Informationsveranstaltung zur Struktur der Lehrerinnen- und Lehrerausbildung - Studium und Berufsaussichten,
    Alexander Schröer, Audimax (Alte Mensa)

Lehrveranstaltungen/Vorlesungen

  • 12:00 s.t.-14:00 Vorlesung: Einführung in die Sprachwissenschaft, HS 20, Jakob-Welder-Weg 11
  • 14:15-15:45 Vorlesung/Übung: Kultur- und Geistesgeschichte Russlands, P 101 (Philosophicum)
  • 14:15-15:45 Proseminar: Etymologie – theoretische Grundlagen und slavische Fallbeispiele
    (russisch und polnisch), BKM-Gebäude, Kantstraße 2, Raum SR 01

Persönliche Beratung durch Lehrende des Faches (Studienfachberatung)

  • 12:00-13:00 PD Dr. habil. Rainer Goldt, Raum 00-732, Bibliothek Slavistik (Philosophicum)

Informationen über das Studienfach

Soziologie

Die Soziologie ist die allgemeine Wissenschaft von den sozialen Phänomenen. Ihr Gegenstand reicht von elementaren sozialen Beziehungen (etwa Paare oder Freundschaften) über Gruppen, Gemeinschaften, Netzwerke und Organisationen bis hin zu den sozialen Strukturen und Prozessen der Weltgesellschaft. Die Soziologie ist ein pluralistisches Fach mit intensiven theoretischen und methodischen Debatten zwischen Mikro- und Makrotheorien des Sozialen und zwischen quantitativen und qualitativen Methoden. Aus der großen Vielfalt der speziellen Gegenstandsbereiche des Faches werden an der Universität Mainz die Folgenden gelehrt: die Soziologie der Organisation und der Netzwerke, der Familie und der Geschlechterdifferenz, des Wissens und der Kultur, der Bildung und Medien und Sozialen Ungleichheit.

Fachbezogene Einführungsveranstaltung

  • 10:15-11:00 Soziologie studieren in Mainz,
    Univ.-Prof. Dr. Stefan Hirschauer, N 2 (Muschel)

Lehrveranstaltungen

  • 14:15-15:45 Projektseminar: Soziologie des Fußballspielens,
    Georg Forster-Gebäude, Raum 01-511
  • 16:15-17:45 Vorlesung: Einführung in die Kultursoziologie, Forum universitatis 6, HS 16

Persönliche Beratung durch Lehrende des Faches (Studienfachberatung)

  • 11:00-12:00 Dr. Dirk Böpple, Georg Forster-Gebäude, Raum 03-324
  • 13:00-14:00 Dr. Björn Krey, Georg Forster-Gebäude, Raum 03-451
  • 14:00-16:00 Dr. Frank Sinß, Georg Forster-Gebäude, Raum 03-326

Informationsangebote der Fachschaft (studentische Vertretung)

  • 11:00-16:00 Offene Beratung für Studieninteressierte,
    Georg-Forster Gebäude, Raum 03-313 (Fachschaftsraum)

Informationen über das Studienfach

Spanisch

Fast eine Milliarde Stimmen: Die Welt(en) des Spanischen und des Portugiesischen.
Oft kommt uns etwas Spanisch vor. Dabei kam es uns sogar ganz nah (Spanische Niederlande, früher), war
so gut wie überall – im Reich Karls V. ging die Sonne ja niemals unter – und bleibt nach wie vor in aller
Munde (Katalonien-Krise, jetzt). Ob nun das Kastilische im Herzen der Iberischen Halbinsel oder doch das
andine Spanisch zwischen Gebirgskette und Pazifikküste – die Vielfalt dieser Sprache und ihrer Kulturen öffnet alle Sinne. Auf Spanisch wird zwischen Feuerland, dem Rio Grande und Asturien geträumt. Die Sprache nimmt von Cervantes bis zum pop latino alles mit. So vielfältig lassen sich die spanischsprachigen Kulturen (er)leben. Und natürlich auch studieren. Damit Ihnen noch mehr Dinge besonders Spanisch vorkommen!

Fachbezogene Einführungsveranstaltung

  • 11:15-12:00 Fast eine Milliarde Stimmen: Die Welt(en) des Spanischen
    und des Portugiesischen, Dr. Yvonne Hendrich, Dr. Alexandre Pereira Martins,
    P 1 (Philosophicum)

Fächerübergreifende Informationsveranstaltung

  • 09:15-10:00 und 11:15-12:00 Allgemeine Informationsveranstaltung zur Struktur der Lehrer/innen- und Lehrerausbildung - Studium und Berufsaussichten,
    Alexander Schröer, Audimax (Alte Mensa)

Lehrveranstaltungen/Vorlesungen

  • 08:30-10:00 Spanische Phonetik, Georg Forster-Gebäude, Raum 711 (PC-Pool)
  • 12:15-13:45 Spanische Phonetik, P 206 (Philosophicum)
  • 18:00-19:30 Einführung in die Sprachwissenschaft für Romanisten, P 204 (Philosophicum)

Persönliche Beratung durch Lehrende des Faches (Studienfachberatung)

  • 12:00-14:00 Dr. Jutta Blaser, Raum 01-558 (Philosophicum)

Informationen über das Studienfach

Sport und Sportwissenschaft (B .A.), Sport (B.Ed.)

Langeweile? Fehlanzeige! Die Sportwissenschaft vereint viele Disziplinen, wie Sportmedizin, Sportpsychologie,Trainingswissenschaft, Sportpädagogik oder Sportökonomie und ist somit besonders vielfältig. Das Sportstudium bietet eine breitgefächerte Ausbildung und somit viele Berufsmöglichkeiten. Studierende der Sportwissenschaft entdecken in einer wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit den Themen „Sport und Bewegung“ sowohl sporttheoretische als auch sportpraktische Inhalte.

Fachbezogene Einführungsveranstaltung

  • 10:15-11:00 und 14:15-15:00 „Sport studieren“ ist viel mehr als „Sport treiben“,
    Dr. Brunhilde Schumann-Schmid, S 1 (Sportinstitut)

Fächerübergreifende Informationsveranstaltung

  • 09:15-10:00 und 11:15-12:00 Allgemeine Informationsveranstaltung zur Struktur der Lehrer/innen- und Lehrerausbildung - Studium und Berufsaussichten,
    Alexander Schröer, Audimax (Alte Mensa)

Lehrveranstaltungen/Vorlesungen

  • 11:15-12:00 Projekt: Durchführung und Reflexion eines wissenschaftliche Projekts,
    Mehrzweckhalle
  • 11:15-12:00 Seminar mit Übung: Fachdidaktik Tanz, Gymnastihalle
  • 11:15-12:00 Seminar mit Übung: Fachdidaktik Geräteturnen, Turnhalle
  • 11:15-12:45 Seminar mit Übung: Fachdidaktik Badminton, Spielhalle
  • 12:00-12:45 Seminar mit Übung: Fachdidaktik Kleine Spiele, Mehrzweckhalle
  • 12:00-12:45 Vorlesung: Theorie der Kompensatorischen Sportarten, Gymnastikhalle
  • 12:00-13:45 Oberseminar: Gesundheitssport und Sporttherapie - Fachübergreifende Aspekte von
    Sportintervention, J.-J.-Becher-Weg 31, Bau Q, Raum SR groß
    Sport und Sportwissenschaft (B .A.), Sport (B.Ed. - Lehramt)
  • 13:15-14:00 Seminar mit Übung: Fachdidaktik Geräteturnen, Turnhalle
  • 13:15-14:00 Seminar mit Übung: Fachdidaktik Tanz, Gymnastihalle
  • 13:15-14:45 Seminar mit Übung: Fachdidaktik Badminton, Spielhalle
  • 14:15-15:00 Seminar mit Übung: Fachdidaktik Volleyball, Mehrzweckhalle
  • 14:15-15:45 Oberseminar: Gesundheitssport und Sporttherapie -
    Anatomischpathophysiologische Ebene,
    J.-J.-Becher-Weg 31, Bau Q, Raum SR groß
  • 15:15-16:45 Seminar mit Übung: Fachdidaktik Hockey, Spielhalle

Persönliche Beratung durch Lehrende des Faches (Studienfachberatung)

  • 12:00-14:00 Dr. Brunhilde Schumann-Schmid,
    Studienbüro Sport, J.-J.-Becher-Weg 31, Bau Q, Raum 121 (2. OG)
  • 11:00-13:00 Abteilungen des Instituts für Sportwissenschaft stellen sich vor,
    (Führungen werden durch die Studierenden der Fachschaft betreut)

Informationsangebote der Fachschaft (studentische Vertretung)

  • 11:00-13:00 Führungen durch das Sportinstitut: Die Fachschaft bietet den SchülerInnen
    Führungen durch das Sportinstitut an und begleitet sie in die Abteilungen. Die
    Führungen starten vor dem Hörsaal S1, in dem auch die Einführungsveranstaltung
    stattfindet.
  • 13:15-14:00 Sporteignungsprüfung: Vorstellung und Möglichkeit zum Ausprobieren,
    Leichtathletikhalle

Informationen über das Studienfach

Sprache, Kultur, Translation

Sie sitzen in einem Mailänder Lokal, doch die Übersetzung der Speisekarte fehlt? Sie möchten einen spanischen Film schauen, doch die Untertitel fehlen? Sie möchten das Interview mit einem portugiesischen Fußballspieler verfolgen, doch die Verdolmetschung fehlt? Unsere Studiengänge machen Sie zu Experten für die Vermittlung zwischen Sprachen und Kulturen!

Fachbezogene Einführungsveranstaltung

  • 12:15-13:00 Sprache, Kultur, Translation studieren in Germersheim
    Univ.-Prof. Dr. Michael Schreiber, N 1 (Muschel)

Persönliche Beratung durch Vertreter/innen des Fachbereichs (Studienfachberatung)

  • 9:00-15:00 Annica Viterale, Allgemeine Studienberatung Germersheim,
    Info- und Beratungszentrum (Alte Mensa)

Informationen über das Studienfach

Alljährlich im November/Dezember bietet der Fachbereich Translations-, Sprach- und Kulturwissenschaft
(FTSK) einen Schnuppertag auf dem Campus in Germersheim an. Interessierte können an ausgewählten
Lehrveranstaltungen teilnehmen, mit Studierenden und Dozierenden ins Gespräch kommen und das Beratungsangebot der Studienberatung in Anspruch nehmen. Informationen unter:
www.fb06.uni-mainz.de/studium/37.php.

A | B | C | E | F | G | I | K | L | M | P | R | S | T | W | Z |

T

Theaterwissenschaft

„Die Bretter, die die Welt bedeuten“ – Seit jeher übt Theater eine ungebrochene Faszination auf Menschen aus. In allen Kulturen und zu allen Zeiten wurde und wird Theater gespielt, werden gesellschaftlich relevante Themen vor und mit einem Publikum live ausgehandelt. Die Beschäftigung mit Aufführungsereignissen aller Art steht im Zentrum eines theaterwissenschaftlichen Studiums: Vom Sprech-, Musik- und Tanztheater über Performances bis hin zu Inszenierungsstrategien in Populär- und Alltagskultur reicht das Spektrum des Theatralen, mit dem sich Theaterwissenschaftler*innen fragend und reflektierend auseinandersetzen.

Fachbezogene Einführungsveranstaltung

  • 15:15-16:00 Theaterwissenschaft studieren in Mainz,
    Dr. Constanze Schuler M.A., P 1 (Philosophicum)

Lehrveranstaltungen

  • 10:15-11:45 Vorlesung: Drama und Theater, P 11 (Philosophicum)
  • 12:15-13:45 Seminar: Lektürekurs Kulturanalyse, P 11 (Philosophicum)

Persönliche Beratung durch Lehrende des Faches (Studienfachberatung)

  • 10:00-12:00 Dr. Constanze Schuler, Raum 03-523 (Philosophicum)

Informationsangebote der Fachschaft (studentische Vertretung)

  • 10:00-14:00 Infostand der Fachschaft GeKoThe: Bei uns gibt‘s das Basic-Survival-Kit: Antworten
    auf alle Fragen zu unseren Studienfächern, der Fachschaft und natürlich dem Uni-
    Alltag. Dazu gibt‘s Seelenfutter: Säfte und Backwerk - ganz umsonst! Wir freuen
    uns, wenn ihr vorbeikommt und sind bereit für eure Fragen!,
    vor P 10-12 (Philosophicum)

Informationen über das Studienfach

Turkologie

Die Turkologie befasst sich mit den Sprachen und Kulturen der Türkvölker in Vergangenheit und Gegenwart. Bei uns können Sie Türkisch, Osmanisch und weitere Türksprachen lernen. Türksprachen werden von Südosteuropa über den Vorderen Orient, Zentralasien und Russland bis nach China und in die Mongolei gesprochen. Worin unterscheiden sich die vielen verschiedenen Sprachen? Wie leben die Menschen dort heute und wie haben sie früher gelebt (Geschichte, Gesellschaft, Politik, Religion)? Welche Rolle spielt der Faktor Migration? Denn schließlich leben auch in Deutschland viele Menschen, die Türkisch sprechen. So vielseitig wie dieser Sprach- und Kulturraum ist auch das Studium der Turkologie. Wir freuen uns auf Sie!

Fachbezogene Informations- und Einführungsveranstaltungen

  • 12:15-13:00 Die Mainzer Turkologie, Univ.-Prof. Dr. Julian Rentzsch,
    HS 15, Forum universitatis, Eingang über J.-J.-Becher-Weg 4

Lehrveranstaltungen

  • 12:15-13:45 Übung: Türkische Konversation und Landeskunde I,
    Turkologie, Raum 00-208/212 (EG), Hegelstr. 59 (Nicht auf dem Campus!)
  • 16:15-17:45 Colloquia Philologiae Turcicae et Orientalis
    Turkologie, Raum 00-208/212 (EG), Hegelstr. 59 (Nicht auf dem Campus!)

Persönliche Beratung durch Lehrende des Faches (Studienfachberatung)

  • 13:45-15:00 Silvana Becher-Çelik
    Turkologie, Raum 03-204, Hegelstr. 59 (Nicht auf dem Campus!)

Informationen über das Studienfach

A | B | C | E | F | G | I | K | L | M | P | R | S | T | W | Z |

W

Wirtschaftspädagogik

Warum Wirtschaftspädagogik? In der Wirtschaftspädagogik werden Kompetenzen in den Bereichen der Gestaltung und Entwicklung der schulischen sowie außerschulischen beruflichen Bildung gesammelt. Der Bachelor eröffnet zum einen den Zugang zu dem lehramtsbezogenen Masterstudiengang (M.Ed.) für das Unterrichten des Faches Wirtschaft an Berufsschulen sowie zum direkten außerschulischen Berufseinstieg oder dem außerschulischen Masterstudiengang (M.Sc.), welcher für die Erwachsenenbildung, Personalentwicklung usw. ausbildet. Zudem stehen 13 Schwerpunktfächer zur Auswahl, welche die Interessen der Studierenden von Wirtschaft mit einem zweiten Unterrichtsfach bestens verbinden lassen.

Fachbezogene Einführungsveranstaltung

  • 09:15-11:00 Wirtschaftspädagogik - Irgendwas mit Menschen und Zahlen,
    Univ.-Prof. Dr. Christian Dormann, Univ.-Prof. Dr. Olga Zlatkin-Troitschanskaia, Elena
    Sponheimer, M.Sc., RW 1 (Haus Recht und Wirtschaft - neu)

Persönliche Beratung durch Lehrende des Faches (Studienfachberatung)

  • 13:00-15:00 Elena Sponheimer,
    Jakob-Welder-Weg 4, (Haus Recht und Wirtschaft - alt), Raum 00-332

Informationen über das Studienfach

Wirtschaftswissenschaften

Warum Wirtschaftswissenschaften? In der Wirtschaftswissenschaft werden wissenschaftlich fundierte und berufsqualifizierende Kompetenzen in den Bereichen der Betriebs- und Volkswirtschaftslehre sowie der Schlüsselqualifikationen vermittelt. Der Bachelor eröffnet den Zugang zu den Masterstudiengängen in „Management“ und „International Economics and Public Policy“ an der JGU, welche die Vertiefung in einer betriebswirtschaftlichen oder volkswirtschaftlichen Disziplin zulassen. Zudem stehen in dem Studium der Wirtschaftswissenschaften als Beifach über 20 Kernfächer zur Verfügung, welche die Interessen der Studierenden von Wirtschaft mit einem zweiten geistes- oder sozialwissenschaftlichen Fach bestens verbinden lassen.

Fachbezogene Informations- und Einführungsveranstaltungen

  • 09:30-11:00 Wirtschaftswissenschaften - Irgendwas mit Menschen und Zahlen
    Univ.-Prof. Dr, Philipp Harms, Univ.-Prof. Dr. Louis Velthuis, Dipl.-Kfm André
    Schwenk, RW 1 (Haus Recht und Wirtschaft - neu)
  • 11:15-12:00 Informationsveranstaltung zum Deutsch-Französischen Bachelor in den
    Wirtschaftswissenschaften
    Leska Sahl (Studienberaterin), Svenja Telgheder (Studienmanagerin),
    N 1 (Muschel),
    (Studieninteressierten wird empfohlen, ergänzend die Einführungsveranstaltung
    Wirtschaftswissenschaften zu besuchen.)

Persönliche Beratung durch Lehrende des Faches (Studienfachberatung)

  • 13:00-15:00 Dipl.-Kfm. André Schwenk,
    Jakob-Welder-Weg 4 (Gebäude Recht und Wirtschaft - alt),Raum 01-305

Informationsangebote der Fachschaft (studentische Vertretung)

  • 10:00-16:00 Offene Sprechstunde mit der Fachschaft mit Kaffee und Kuchen
    Fachschaftsraum 00-217, (Haus Recht und Wirtschaft - neu), Jakob-Welder-Weg 9

Informationen über das Studienfach

A | B | C | E | F | G | I | K | L | M | P | R | S | T | W | Z |

Z

Zahnmedizin

„Das Zahnweh, subjektiv genommen, ist ohne Zweifel unwillkommen; doch hat‘s die gute Eigenschaft, dass sich dabei die Lebenskraft, die man nach außen oft verschwendet, auf einen Punkt nach innen wendet und hier energisch konzentriert.“ So bringt es Wilhelm Busch auf den Punkt. In dieser Situation sucht man die Hilfe bei einer Zahnärztin oder einem Zahnarzt. Die Zahnmedizin ist die Wissenschaft und die praktische Anwendung der Zahnheilkunde. Sie ist ein Teil der Medizin und umfasst das Fachgebiet der Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde. Sie beschäftigt sich mit der Erkennung (Diagnostik), Vorbeugung (Prophylaxe) und Behandlung (Therapie) der Erkrankungen der Zähne, des Mundes und des Kiefers des Menschen. Im Studium erlernt man diese Fähigkeiten.

Fachbezogene Einführungsveranstaltung

  • 15:15-16:00 Die Zahnheilkunde. Studium und Beruf, Dr. habil. Stefan Walenta,
    RW 1 (Haus Recht und Wirtschaft - neu)

Lehrveranstaltungen/Vorlesungen

  • 08:00-10:00 Begleitvorlesung zum Präparierkurs,
    HS 19, J.-J.-Becher-Weg 13, Gebäude 2422, (Vorklinisches Lehrzentrum - VLZ)
  • 10:15-11:00 Vorlesung: Physiologie des Menschen I,
    HS 19, J.-J.-Becher-Weg 13, Gebäude 2422, (Vorklinisches Lehrzentrum - VLZ)
  • 11:15-12:00 Vorlesung: Biochemie I,
    HS 19, J.-J.-Becher-Weg 13, Gebäude 2422, (Vorklinisches Lehrzentrum - VLZ)

Persönliche Beratung durch Lehrende des Faches (Studienfachberatung)

  • 16:15-17:00 Dr. habil. Stefan Walenta,
    J.-J.-Becher-Weg 13, Gebäude 2422,
    Raum 01-351 (Vorklinisches Lehrzentrum - VLZ)

Informationsangebote der Fachschaft (studentische Vertretung)

  • 10:00-14:00 „Medizin für jedermann und jederfrau - Die Medizin stellt sich vor“ ,
    Vorklinisches Lehrzentrum (VLZ) J.-J.-Becher-Weg 13, Raum 416

Informationen über das Studienfach