Musiktheorie (B.A.)

Das Wichtigste auf einen Blick:

 

Abschluss:

Bachelor of Arts

Regelstudienzeit:

6 Semester

Studienbeginn:

Wintersemester

Zulassungsbedingungen:

Bestehen der Eignungsprüfung

Bewerbung:

> zum Bewerbungsverfahren (Ablauf und Bewerbungsportal)

Bewerber/innen mit ausländischen Zeugnissen:

Ausländische Vorbildungsnachweise müssen ein Anerkennungsverfahren durchlaufen. Bitte beantragen Sie die Anerkennung spätestens 6 Wochen vor der Anmeldung zur Eignungsprüfung.

Nachweis von Deutschkenntnissen.

Bewerbungsfrist:

Wintersemester: 01.06.-15.07.

Bitte beachten Sie den früheren Anmeldeschluss zur Eignungsprüfung.

Master:

Musiktheorie (M.Mus.)

Fachbereich:

Hochschule für Musik Mainz

Prüfungsordnung:

Die Prüfungsordnung regelt die Anforderungen, Verfahren und Bewertung der Modulprüfungen und Abschlussmodulprüfungen.

Akkreditierung:

Die Akkreditierung stellt in Rheinland-Pfalz die Voraussetzung zur Einrichtung und Weiterführung von Studiengängen dar.

Gegenstand

Der Bachelor-Studiengang Musiktheorie hat zum Ziel, die Studierenden sowohl mit der historischen als auch mit der systematischen Musiktheorie vertraut zu machen. Dabei hat die Reflexion musiktheoretischer Systeme, die Professionalisierung hinsichtlich analytischer Verfahren und die instrumentalpraktische Umsetzung der gewonnenen Erkenntnisse eine große Bedeutung. Die Absolvent*innen dieses Studiengangs werden hauptsächlich im musikpädagogischen oder -wissenschaftlichen Bereich tätig werden.

Der Studiengang B.A. Musiktheorie beinhaltet durchgehend analytische Reflexion und eigenes Erfinden sowie historische und systematische musikwissenschaftliche Studien. Didaktisch-methodische Veranstaltungen ergänzen das Fächerangebot nicht zuletzt mit Blick auf die Berufspraxis, in der die Vermittlung der Musiktheorie an erster Stelle steht. Das Studium enthält Module, die sich auf spezielle Anforderungen der musiktheoretischen Forschung und ihrer Umsetzung in der pädagogischen Praxis beziehen (Analysemethoden; historische Entwicklungen der Musiktheorie und Kompositionslehre; Vermittlung der musiktheoretischen Disziplinen). Der Austausch mit der Musikwissenschaft als unmittelbarer Nachbardisziplin ist eng.

Nähere Informationen finden Sie auf den Seiten der Hochschule für Musik.

Studienaufbau

Die Studierenden erweitern ihre musiktheoretischen und musikwissenschaftlichen Kompetenzen stetig und erproben sie in aspektbezogenen Analysen und Satzarbeiten, aufgeteilt in folgende Module:

  • Musiktheorie I
  • Musiktheorie II
  • Musikalische Praxis
  • Musikwissenschaft I
  • Musikwissenschaft II
  • Musiktheorie und Musikwissenschaft
  • Musikpädagogik

Nähere Informationen finden Sie auf den Seiten der Hochschule für Musik.

Auslandsstudium

Ein Auslandsstudium erfolgt in der Regel in Form eines Auslandssemesters oder eines ganzen Studienjahres. Es kann individuell organisiert werden, d.h. der/die Studierende wählt eine Hochschule im Ausland, die den eigenen Bedürfnissen entspricht, und finanziert den Studienaufenthalt selbst oder über Auslands-BAföG. Darüber hinaus gibt es im Rahmen von Bildungsprogrammen mehr oder minder fest organisierte Auslandsstudienaufenthalte an ausländischen Hochschulen, die in der Regel durch ein Stipendium gefördert werden. Weiterführende Informationen dazu finden Sie auf unseren Seiten zu Auslandsaufenthalten.

Fremdsprachenkenntnisse

Es wird vorausgesetzt, dass die Studierenden über ausreichende aktive und passive englische Sprachkenntnisse verfügen, die zur Lektüre englischsprachiger Fachliteratur und zur Teilnahme an Lehrveranstaltungen in englischer Sprache befähigen.

Information | Beratung | Orientierung

Beratung zur Studienwahl, Bewerbung, etc. erhalten Sie bei der Zentralen Studienberatung.

Für fachspezifische Informationen und Beratung zur Studienplanung wenden Sie sich an die Studienfachberatung.

Die Studienbüros sind organisatorische Einheiten innerhalb der Fachbereiche, die für die studienbezogene Verwaltung in den einzelnen Fächern zuständig sind. Sie sind damit Ihre erste Anlaufstellen bei organisatorischen Fragen zur Stundenplangestaltung (Lehrveranstaltungsmanagement) oder zur Anmeldung für Prüfungen in den Bachelor-/Master-Studiengängen (Prüfungsmanagement).

Informationen aus studentischer Sicht vermitteln die Fachschaften.

Berufsfelder

Absolvent*innen dieses Studiengangs können durch ihr vertieftes Verständnis von Musiktheorie als Theorielehre*innen an Musikhochschulen, Universitäten, Konservatorien oder Musikschulen tätig werden und infolge ihres umfassenden Musikverständnisses Mitarbeiter*innen in Feuilletonredaktionen von Presse und Rundfunk werden.

Datenbank mit aktuellen Informationen zu Tätigkeitsfeldern: www.berufenet.arbeitsagentur.de