Partnerschaftsstipendien der JGU

Die Johannes Gutenberg-Universität hat Partnerschaften mit Universitäten in u.a. Brasilien, Frankreich, Großbritannien, Italien, Japan, Kolumbien, Polen, Russland, Spanien und Südkorea. Eine vollständige Liste der Partnerhochschulen finden Sie hier. Ein Studierendenaustausch ist möglich mit folgenden Partnern (hierbei handelt es sich nicht um Erasmus-Partnerschaften!):

Für diese Partnerhochschulen vermittelt die Johannes Gutenberg-Universität Studienplätze mit Studiengebührenerlass an interessierte und qualifizierte Studierende für einen 1- oder 2-semestrigen Aufenthalt zum Studium.

Bewerbungsvoraussetzungen:

Bewerben können sich in der Regel Studierende aller Fachbereiche, die ein großes fachliches und kulturelles Interesse an dem Gastland haben, in dem sich die Partnerhochschule befindet.

Sie können sich bewerben, wenn Sie

  • an der Johannes Gutenberg-Universität eingeschrieben sind
  • mindestens im zweiten Fachsemester eines Bachelor-Studiengangs sind
  • Sprachkenntnisse der Sprache des Gastlandes vorweisen können
Bewerbungsunterlagen (Details siehe Handout im Download-Bereich):
  • Bewerbungsformular
  • tabellarischer Lebenslauf
  • Studienvorhaben
  • Academic Record ("transcript")
  • 1 Fachgutachten von einem/einer Dozenten/Dozentin (für den Bereich Außereuropa auf Englisch!)
  • Sprachzeugnis (falls Sie aktuell kein Sprachzeugnis haben, das max. 2 Jahre alt ist, schreiben Sie bitte an aussereuropa@international.uni-mainz.de)

Weitere Informationen zur Bewerbung und Formularvordrucke finden Sie auf der rechten Seite im Download-Bereich.

Hinweise zum Datenschutz

Bewerbungstermine:

Der Bewerbungsschluss hängt vom Beginn des akademischen Jahres bzw. Semesters an der Gasthochschule ab:

  • 15.01. bei Stipendienantritt im Aug. / Sept. des selben Jahres (Ausnahme: MGLU Moskau)
  • 15.06. bei Stipendienantritt im Jan. / Feb. des folgenden Jahres (Ausnahme: MGLU Moskau)

Hinweis: diese Bewerbungstermine gelten nur für oben gelisteten Hochschulpartnerschaften (mit Ausnahme der MGLU Moskau), nicht für die Hochschulkooperationen in USA, Südafrika oder Australien!

 

Hochschulkooperationen im englischsprachigen Ausland: Die JGU unterhält zudem Hochschulkooperationen für Studierende aller Fächer mit folgenden Universitäten (klicken Sie auf den jeweiligen Namen, um nähere Informationen zu erhalten):

Diese Kooperationen sind nicht mit einem vollständigen Studiengebührenerlass verbunden, sondern mit einem Teilerlass, der aber ggf. durch Stipendien oder AuslandsBAföG ko-finanziert werden kann.
Nähere Informationen zu Finanzierungsmöglichkeiten unter https://www.studium.uni-mainz.de/finanzierung-eines-auslandsstudiums/ und in einem ersten Überblick über die Förderungsmöglichkeiten für das englischsprachige Ausland.
Rückfragen und barrierefreie Versionen aller Info-Blätter unter aussereuropa@international.uni-mainz.de.