Praktikum im Ausland

Auslandspraktika können entweder Pflichtpraktika oder freiwillige Praktika sein - in jedem Fall sollen sie studienrelevant und berufsvorbereitend sein. Tipps für die Suche nach einem Praktikumsplatz gibt der EU-Servicepoint hier und der DAAD hier.

Eine Broschüre zum Thema Auslandspraktika und ein Info-Blatt mit weiteren Links und Förderungsmöglichkeiten  finden Sie rechts im Download-Bereich.

Informationen zu Auslandspraktika und Fremdsprachenassistenzen für Lehramtsstudierende finden Sie unter "Sprachassistenz im Ausland".

Wenn Sie einen Praktikumsplatz gefunden haben, klären Sie auch die üblichen Fragen vor der Abreise: brauche ich ein Visum und/oder eine Arbeitserlaubnis? Kann ich mich beurlauben lassen? Welchen Versicherungsschutz brauche ich? Wird mir das Praktikum für mein Studium an der JGU anerkannt?


Die wichtigsten Förderungsmöglichkeiten für Praktika:
  • Der EU-Servicepoint (ERASMUS-Praktika) für Praktika im europäischen Ausland
  • PROMOS-Fahrtkostenzuschüsse für Praktika im Nicht-EU-Ausland

Wenn wir Praktikumsangebote für das Ausland erhalten, leiten wir diese auch über unseren Newsletter weiter, den Sie rechts abonnieren können.


Convention de Stage

Wenn Sie ein Praktikum in Frankreich (aber auch in anderen Ländern wie z.B. Spanien) absolvieren wollen, verlangt der Praktikumsgeber oft eine "convention de stage" (oder z.B. ein „convenio de practicas“). Dies ist ein Vertrag zwischen Praktikant/in, Praktikumsgeber und der Heimathochschule des/der Studierenden. Im Wesentlichen regelt der Vertrag die Modalitäten des Praktikums und die Verpflichtungen von Praktikant/in und Praktikumsgeber, aber die Hochschulen müssen oft aus versicherungsrechtlichen Gründen mitzeichnen.

Für eine "convention de stage" mit Frankreich ist das Verfahren unten oder im "Deckblatt convention de stage" im Download-Bereich rechts beschrieben (Unterschiede zwischen der Mainzer und der Germersheimer Version beachten!). Hinweis: Vorlagen anderer Stellen für eine "convention de stage" werden von uns nicht unterzeichnet!

Vertragsmuster in anderen Sprachen erhalten Sie von europa@international.uni-mainz.de oder, wenn Sie Erasmus-Förderung erhalten, von eu-servicepoint@international.uni-mainz.de

Verfahrensablauf bei einer "Convention de Stage" für Praktika in Frankreich
(bitte Reihenfolge beachten!):
1. Laden Sie das Vertragsmuster im Downloadbereich unserer Webseite herunter und füllen Sie es leserlich aus. (Als „Tuteur pédagogique de l’Université“ können Sie den/die zuständige/n Fachstudienberater/in angeben, der/die für die Anerkennung ausländischer Studienleistungen und Praktika zuständig ist.)
2. Drucken Sie den Vertrag dann in 2 Originalen aus und unterschreiben Sie ihn.
3. Schicken Sie beide Originale an den Praktikumsgeber zur Unterzeichnung.
4. Reichen Sie zuletzt beide Originale plus einer Studienbescheinigung der JGU, die die gesamte Laufzeit Ihres Praktikums abdeckt, im Studierenden Service Center der JGU (Forum 1, 1. OG) ein oder faxen Sie die Unterlagen an 06131-39 27018.
Wenn die Studienbescheinigung fehlt, werden Ihre Unterlagen nicht bearbeitet.
In der Abt. Internationales werden alle Originalverträge unterzeichnet. Sie bekommen beide Exemplare zurück – entweder holen Sie sie im Studierenden Service Center wieder ab, wenn Sie von uns eine entsprechende Mail bekommen, oder Sie geben uns eine Faxnummer (mit Vorwahl), an die wir den Vertrag faxen können.

Erläuterung:
Praktikumsgeber in Frankreich verlangen oft den Nachweis einer Krankenversicherung sowie einer Unfall- und Haftpflichtversicherung, die in Frankreich an die Einschreibung an einer Universität gekoppelt sind. Alle eingeschriebenen Studierenden der JGU haben Krankenversicherungsschutz. Aber Sie sind während des Auslandspraktikums nicht über die JGU unfallversichert (anders als an französischen Universitäten). Eine im Gastland gültige Unfall- und Haftpflichtversicherung müssen Sie also eigenständig abschließen, wenn Sie nicht bereits entsprechend versichert sind.

Wichtige Hinweise:
-- Wegen der hohen Fallzahl von "conventions de stage" können wir leider keine unvollständigen Verträge bearbeiten oder fehlende Unterlagen nachfordern. Die Vollständigkeit der Unterlagen liegt allein in Ihrer Verantwortung.
-- Wenn die Unterschrift des Praktikumsgebers fehlt, können wir das Dokument ebenfalls nicht unterzeichnen.
-- Aus rechtlichen Gründen können wir nur Originale oder Faxe bearbeiten, keine Scans. Geben Sie uns ggf. die Faxnummer (z.B. des Praktikumsgebers), an die wir die Verträge schicken sollen, dann bekommen Sie sie zugefaxt.
-- Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir keine Unterlagen per Post versenden, es sei denn, Sie legen uns einen vollständig adressierten und ausreichend frankierten Umschlag (mindestens C5-Format) bei.