PROMOS Sprachkurs/ Fachkurs

Es können nur Sprachkurse an Hochschulen im Ausland (Dauer mindestens 3 Wochen, maximal 6 Monate) gefördert werden; Sprachkursaufenthalte zum Erlernen bzw. Vertiefen der englischen Sprache und Kurse an privaten und öffentlichen Sprachinstituten werden in diesem Programm nicht gefördert.

Bewerben können sich Studierende (Bachelor- bzw. Masterstudiengänge, Staatsexamen, alte Studiengänge) und Doktorand/inn/en für einen Sprachkurs an Hochschulen weltweit. Bevorzugt unterstützt werden Sprachkurse von selten gesprochenen Sprachen, wobei die Priorität auf den außereuropäischen Sprachen liegt. Bei europäischen Sprachen haben mittel- und osteuropäische Sprachen Vorrang. Es wird erwartet, dass der Sprachkurs in der vorlesungsfreien Zeit absolviert wird; Ausnahmen sind nur in gut begründeten Einzelfällen möglich.

*NEU 2016*:
Grundsätzlich können nur Sprachkurse mit mindestens 25 Wochenstunden gefördert werden.
(Wenn Sie einen Kurs ins Auge gefasst haben, der knapp unter dieser Stundenzahl liegt, schicken Sie die Angaben des Kurses bitte per Mail an uns, wir prüfen dann im Einzelfall, ob eine Förderung möglich ist.)

Studierende und Doktorand/inn/en können sich weltweit für Fachkurse bis zu 6 Wochen um einen PROMOS-Stipendium bewerben.

Die Bewerbungsvoraussetzungen und - unterlagen für die Fachkurse entsprechen denen der Sprachkurse. Näheres in den FAQ's.

Es besteht die Möglichkeit, dass Studierende bzw. Doktorand/inn/en, die an einem von einem Fachbereich organisierten Gruppensprachkurs im Ausland teilnehmen, sich für ein PROMOS-Stipendium bewerben. Die Bewerbung und die Stipendienleistungen sind identisch zu Individualstipendien, sollten aber über den Fachbereich koordiniert und gemeinsam an die Abteilung Internationales – PROMOS geschickt werden. Den Bewerbungen sollte eine kurze Darstellung des Programms von Seiten des Fachbereichs beiliegen. Die betreuende Hochschullehrerin/ der betreuende Hochschullehrer kann sich mit uns für weitere Details in Verbindung setzen.

Hinweis:

Die Bewerber in einem Gruppenprogramm nehmen an der normalen Auswahl der Stipendien teil; eine Garantie, dass alle Bewerbungen einer Gruppe gefördert werden, gibt es nicht.

Bewerbungsfrist

30. November* (für Auslandsaufenthalte in der ersten Jahreshälfte)
31. März* (für Auslandsaufenthalte in der zweiten Jahreshälfte)

* Gutachten/ Befürwortung und/oder Sprachtest können in Ausnahmefällen bis max. 2 Wochen nach Ablauf der Frist nachgereicht werden (bitte in Bewerbung vermerken).

Bewerbungsunterlagen

  1. Onlineformular
  2.  Bewerbung in elektronischer Form an E-Mail (Bitte geben Sie nichts in Papierform ab.)
  • als EINE PDF-Datei
  • mit dem Dateinamen: "Name_Vorname"
  • mit dem Betreff "NAME_Förderlinie" (z.B. "Müller_Studienstipendium")
  • entsprechend der in der Checkliste angegebenen Reihenfolge:
  1. Ausdruck Sendebestätigung Onlineformular mit Unterschrift (Druck aus Browser oder aus Auto-Reply)
  2. Tabellarischer, lückenloser Lebenslauf (inkl. Foto)
  3. Motivationsschreiben (1 bis 2 Seiten)
  4. Leistungsübersicht vom Studienbüro/ Prüfungsamt**
  5. Hochschulzeugnisse (falls bereits vorliegend)
  6. Sprachtest der Unterrichts-/ Arbeitssprache (kann an der JGU durchgeführt werden, Kontakte über Abteilung Internationales Outgoing)

  • Zusätzlich bei Abschlussarbeiten:
    • Zeitplan (im Motivationsschreiben)
    • Gutachten einer Dozentin / eines Dozenten per Scan direkt an E-Mail  schicken lassen,
      Betreff „Gutachten NAME_VORNAME
  • Zusätzlich bei Studienaufenthalten:
    • Gutachten einer Dozentin / eines Dozenten per Scan direkt an E-Mail schicken lassen,
      Betreff „Gutachten NAME_VORNAME“
    • Nachweis Semesterzeiten (von Homepage der Zieluniversität)
  • Zusätzlich bei Fachkursen:
    • Befürwortung von Dozentin/ Dozent
  • Zusätzlich bei Sprachkursen:
    • Befürwortung von Sprachlehrerin/ Sprachlehrer bzw. Dozentin/ Dozent
    • Nachweis dass der Sprachkurs mindestens 25 Wochenstunden umfasst
  • Zusätzlich bei Praktika:
    • Zusage Praktikumsgeber (falls bereits vorliegend)

**Alte Studiengänge: selbst erstellte Aufstellung aller besuchten Lehrveranstaltungen des Hauptstudiums (Vorlage: PROMOS_Academic Record  ) zusammen mit dem Zwischenprüfungszeugnis/ Vordiplom)

 

Auswahlverfahren

Über die Stipendienvergabe wird aufgrund der eingereichten Bewerbungsunterlagen entschieden. Maßgeblich als Auswahlkriterien sind:

  • die akademische Qualifikation
  • die Darstellung der Motivation für den Praktikumsaufenthalt
  • die Relevanz des Auslandspraktikums für das Studium
  • das soziale, kulturelle und politische Engagement

Darüber hinaus wird in der Auswahl darauf geachtet, dass die BewerberInnen die JGU Mainz im Ausland würdig vertreten können.

Die Zusagen bzw. Absagen werden in der Regel vier - sechs Wochen nach Ablauf  der Bewerbungsfrist per E-Mail verschickt.

Stipendienleistungen

Das Stipendium umfasst monatliche Teilstipendienraten und / oder Reisekostenpauschalen, abhängig vom Zielland. Außerdem kann eine einmalige Kursgebührenpauschale von 500 € ausgezahlt werden. Die Entscheidung darüber, welche der 3 Komponenten das Stipendium beinhaltet wird nach Budget- und Bewerberlage in jeder Auswahlrunde neu entschieden.