Schnuppertag im Fach Linguistik

Die Fähigkeit zum Umgang mit der weltweiten Sprachvielfalt (es gibt ca. 6500 Sprachen) und mit unterschiedlichsten Sprachkulturen ist eine Schlüsselqualifikation, ohne die gegenseitige Verständigung und letztendlich auch tragfähige internationale Verbindungen unmöglich sind. Durch die Vermittlung der Grundlagen zur Erfassung und Darstellung sprachlicher Vielfalt aus verschiedenen theoretischen und empirischen Perspektiven greift die Linguistik diese Herausforderungen auf.

Der Bachelorstudiengang Linguistik ist ein Studium der Sprachwissenschaft, bei dem drei miteinander verknüpfte Ebenen (sprachtheoretisches Wissen, Sprachkenntnisse und kommunikative Fähigkeiten) erworben und vertieft werden sollen. Es richtet sich an Studienanfänger/innen mit Interessen sowohl an der Sprachtheorie, der Herkunft und Entstehung von Sprachen und dem theoretischen Sprachenvergleich, als auch am kommunikativ-interkulturellen Bereich der Sprache und dem Bereich der Psycholinguistik.

Programmpunkte:

  • Sie sprechen mit den Studienfachberater/innen des Faches und klären folgende Fragen: Welche Inhalte prägen das Studium der Linguistik? Welche Studienschwerpunkte gibt es? Welche Berufsfelder stehen Absolvent/innen offen? Wie wichtig sind Auslands- und Praxiserfahrung?
  • Sie erleben Lehrveranstaltungen vor Ort
  • Sie lassen sich von Ihrem/r Tutor/in über das Studium aus studentischer Sicht informieren

Termin:

Termine finden erst wieder im kommenden Wintersemester 2019 statt.