Sport Science (M.Sc.) – Movement and Wellbeing

(englischsprachiger Studiengang)

Das Wichtigste auf einen Blick:

 

Abschluss:

Master of Science (M.Sc.)

Regelstudienzeit:

4 Semester

Studienbeginn:

Sommersemester

Zulassungsbedingungen:

im 1. bis 3. Fachsemester universitätsintern zulassungsbeschränkt

Bewerbung:

über das Studierendensekretariat der JGU

zum Bewerbungsverfahren

Bewerber/innen mit ausländischen Zeugnissen:Unterrichtssprache: Englisch
Erforderlicher Sprachnachweis: englische Sprachkenntnisse mindestens auf Niveau B2

Bewerbungsfrist

Sommersemester: 01.10. - 15.11.

vorausgehende Bachelor:

B.A. Sport und Sportwissenschaft

unter bestimmten Voraussetzungen B.Ed. mit der Fachwissenschaft Sport (siehe Zugangsvoraussetzungen)

Homepage:

Institut für Sportwissenschaft

Fachbereich:

Fachbereich 02 - Sozialwissenschaften, Medien und Sport

Prüfungsordnung:

Die Prüfungsordnung beschreibt Anforderungen, Verfahren und Bewertung des Masterstudiengangs Sportwissenschaft.

Akkreditierung:

Die Akkreditierung stellt in Rheinland-Pfalz die Voraussetzung zur Einrichtung und Weiterführung von Studiengängen dar.

Gegenstand

Der Masterstudiengang „Sport Science – Movement and Wellbeing“ widmet sich der Frage des Verhältnisses von Gesundheit und Wohlbefinden und untersucht, welchen Einfluss Sport und Bewegung darauf nehmen. Kann es Wohlbefinden ohne Gesundheit geben? Ist Wohlbefinden notwendig, um gesund zu sein?

Um diese und ähnliche Fragen zu diskutieren, verfolgt der Masterstudiengang „Movement and Wellbeing“ einen interkulturellen Ansatz, denn das Verständnis von Gesundheit und Wohlbefinden hängt stark vom kulturellen Hintergrund ab. Der Studiengang verbindet daher Ansätze und Methode im Bereich Gesundheit, Bewegung und Ernährung aus westlichen wie asiatischen Kulturkreisen. Der Fokus liegt hierbei auf chinesischen und indischen Heilverfahren, um Gesundheit und Wohlbefinden herzustellen. Studierende lernen z.B. im Auslandsstudium traditionelle chinesische Medizin oder Ayurveda sowie deren Wirkungen auf den Körper kennen und vertiefen an der JGU ihre Kenntnisse von zeitgenössischen wissenschaftlichen Verfahren, um Variablen wie Gesundheit und Wohlbefinden anhand psychophysiologischer Messungen und Diagnosen zu verstehen und schließlich beide Sichtweisen verbinden zu können.

Studienaufbau

Hinweise zum Aufbau des Studienganges folgen in Kürze.

Zugangsvoraussetzungen

Zugangsvoraussetzungen für den Masterstudiengang M. Sc. „Sportwissenschaft“ ist der Nachweis eines Bachelorabschlusses in Sportwissenschaft (B. A. oder B. Sc.) oder eines lehramtsbezogenen Bachelorstudiengangs mit dem Schwerpunkt Lehramt an Gymnasien mit dem Fach Sport als einer der beiden Fächer oder eines Studienabschlusses an einer Hochschule in Deutschland oder im Ausland, der sich davon nicht wesentlich unterscheidet. Insgesamt müssen mindestens 65 Leistungspunkte in einem sportwissenschaftlichen Fach erbracht worden sein. Hierbei müssen Leistungen im Bereich der Fachdidaktiken, darunter verpflichtend vier Individual- und vier Spielsportarten erworben worden sein. Im Bereich der Fachwissenschaften müssen Leistungen, darunter verpflichtend Sportsoziologie, Sportmedizin, Trainings- und Bewegungswissenschaft, Sportpädagogik und Sportpsychologie sowie Statistik erworben worden sein.

Es sind englische Sprachkenntnisse mindestens auf Niveau B2, nachzuweisen durch:

  • den Nachweis von mindestens vier Jahren mit mindestens „ausreichend“ abgeschlossenem Schulunterricht oder
  • Erwerb der Hochschulzugangsberechtigung an einer englischsprachigen Einrichtung oder
  • Studienabschluss in einem englischsprachigen Studiengang oder
  • First Certificate in English (University of Cambridge ESOL Examinations) oder höheres Niveau (Advanced (CAE) oder Proficiency (CPE)) oder
  • IELTS (International English Language Testing System), mindestens Punktzahl 5,5 oder
  • TOEFL(Test of English as a Foreign Language), 213 (computer-based test, CBT), 79 (in-ternet-based test, IBT), 550 (paper-based test, PBT). Vorausgesetzt.

Das Testdatum darf zum Zeitpunkt des Bewerbungsschlusses höchstens drei Jahre zurückliegen. Die Prüfung erfolgt durch die Stelle, die mit der Zulassung und Einschreibung beauftragt ist.

Bei Studienbewerberinnen und Studienbewerber, die ihre Studienqualifikation nicht an einer deutschsprachigen Einrichtung erworben haben, wird auf den Nachweis deutscher Sprachkenntnisse gemäß der „Deutschen Sprachprüfung für den Hochschulzugang ausländischer Studierender (DSH)“ verzichtet.

Auswahlverfahren

(vorbehaltlich der Zustimmung der zuständigen Gremien)

Der Studiengang ist zulassungsbeschränkt: Sofern mehr Bewerbungen eingehen als freie Studienplätze vorhanden sind, werden 80% der Studienplätze nach der Verfahrensnote und 20% der Studienplätze nach Wartezeit vergeben (gilt für das 1. Fachsemester). Bitte beachten Sie auch die Hinweise bei einer Bewerbung noch vor Abschluss des Bachelorstudiengangs.

Die Verfahrensnote berechnet sich wie folgt:

  • mit Leistungspunkten gewichtete Durchschnittsnote der Studien- und Prüfungsleistungen des Vorstudiums (mindestens 135 LP)
    abzüglich (falls vorhanden)
  • Bonus von 0,3 für mindestens einjährige Zugehörigkeit zu A-Kader (Olympiakader) oder B-(Perspektivkader) oder Ergänzungskader (A und B) einer Sportart während der letzten zwei Jahre vor Bewerbung (Bescheinigung des zuständigen Bundessportverbandes)
    und
  • Bonus von 0,3 für abgeschlossene einschlägige Berufsausbildung
    und
  • Bonus von 0,2 für mindestens zweijährige einschlägige Berufstätigkeit.

Auslandsstudium

Ein Auslandsstudium erfolgt in der Regel in Form eines Auslandssemesters oder eines ganzen Studienjahres. Es kann individuell organisiert werden, d.h. der/die Studierende wählt eine Hochschule im Ausland, die den eigenen Bedürfnissen entspricht, und finanziert den Studienaufenthalt selbst oder über Auslands-BAföG. Darüber hinaus gibt es im Rahmen von Bildungsprogrammen mehr oder minder fest organisierte Auslandsstudienaufenthalte an ausländischen Hochschulen, die in der Regel durch ein Stipendium gefördert werden. Partnerhochschulen des Instituts für Sportwissenschaft finden sie auf der Homepage und der Rubrik Auslandsstudium.

Weiterführende Informationen dazu finden Sie auf unseren Seiten zu Auslandsaufenthalten.

Vorgeschriebene Praktika

Informationen zu den vorgesehenen Praktika folgen in Kürze.

Weitere Informationen rund ums Praktikum sowohl im Inland als auch im Ausland erhalten Sie im Portal des Career Service.

Information | Beratung | Orientierung

Beratung zur Studienwahl, Bewerbung, etc. erhalten Sie bei der Zentralen Studienberatung.

Für fachspezifische Informationen und Beratung zur Studienplanung und Anerkennungen im Fach, wenden Sie sich an die Studienfachberatung.

Die Studienbüros sind organisatorische Einheiten innerhalb der Fachbereiche, die für die studienbezogene Verwaltung in den einzelnen Fächern zuständig sind. Sie sind damit Ihre erste Anlaufstellen bei organisatorischen Fragen zur Stundenplangestaltung (Lehrveranstaltungsmanagement) oder zur Anmeldung für Prüfungen in den Bachelor-/Master-Studiengängen (Prüfungsmanagement).

Informationen aus studentischer Sicht vermitteln die Fachschaften.

Berufsfelder

Informationen zu möglichen vorgesehenen Praktika folgen in Kürze.

Datenbank mit aktuellen Informationen zu Tätigkeitsfeldern: www.berufenet.arbeitsagentur.de