Sprachkurse und Sprachzertifikate im Ausland

Sprachkurse

Gasthochschulen und Stipendienorganisationen fordern meist bei der Bewerbung schon einen Nachweis über Ihre Kenntnisse der Landes- bzw. der Unterrichtssprache, damit Sie den Lehrveranstaltungen im Ausland folgen können.

Wenn Sie aber erst noch einen Sprachkurs besuchen möchten, können Sie das noch vor der Abreise tun (z.B. ISSK oder vhs) oder im Ausland einen Sprachkurs besuchen – solche Kurse finden Sie z.B. auf der DAAD-Website. Für studienrelevante Sprachkurse können Sie sich auch bei PROMOS um Förderung bewerben (nicht für Englisch-Kurse!).

 

Sprachzertifikate

Für die Zulassung an der Gasthochschule müssen Sie in der Regel ein Sprachzertifikat vorlegen (Ausnahme: ERASMUS-Stipendiat/innen).

Schulzeugnisse sind hierfür meist nicht geeignet; Sie benötigen stattdessen ein Zertifikat, das Sie nach dem erfolgreichen Bestehen eines Sprachtests erhalten. Das Testergebnis darf meistens zum Zeitpunkt der Bewerbung nicht älter als zwei Jahre sein.

Erkundigen Sie sich an Ihrer Wunschhochule, ob Sie ein Sprachzeugnis nach dem Europäischen Referenzrahmen für Sprachen einstufen können - dann können Sie den Test oft an der JGU ablegen.

Einen Vordruck für das Zeugnis finden Sie hier.

Wenn Sie einen formalisierten Sprachtest wie TOEFL, IELTS oder DELF vorlegen müssen, finden Sie nähere Informationen hier.