Studienabbruch

Die Quote der Studienabbrecher/innen liegt seit Jahren in Deutschland hochschul- und fächerübergreifend bei ungefähr 25%.

Die Entscheidung, das eigene Studium abzubrechen, ist mit vielen Fragen und Unsicherheiten verbunden: Waren die vergangenen Studienjahre umsonst? Welchen beruflichen Weg möchte/ kann ich einschlagen? Welche Erfahrungen und Kompetenzen aus dem Studium kann ich für meine berufliche Zukunft nutzen?

Falls auch Sie sich mit dem Gedanken tragen Ihr Studium abzubrechen, dann möchte die Zentrale Studienberatung und insbesondere der Career Service Ihnen im Prozess der Enscheidungsfindung und weiteren Berufsplanung Unterstützung anbieten:

  • Auf den Internetseiten des Career Service finden Sie eine Zusammenstellung von Gründen und Alternativen zum Studienabbruch.
  • Über die Hotline können Sie gerne einen Beratungstermin bei der Zentralen Studienberatung vereinbaren.
  • Im Workshop "Studienabbruch oder nicht" in Kooperation mit dem Hochschulteam der Agentur für Arbeit möchten wir gemeinsam mit Ihnen neue berufliche Perspektiven mit oder ohne Studium entwickeln.
  • Die Veranstaltungen des Career Service können Ihnen bei einer Neuorientierung weiterhelfen. Insbesondere die Herbst- und Frühjahrsuniversität bieten ein umfagnreiches Angebot, das Sie mit verschiedensten Themen zur Berufswahl und Bewerbung auf den Einstieg in den Arbeitsmarkt vorbereitet.

Zusätzlich bietet das Hochschulteam der Agentur für Arbeit ein Beratungsangebot für Studierende, Studienabbrecher/innen und Absolventen/innen.