Studienplatztausch

Die Johannes Gutenberg-Universität Mainz ermöglicht Studierenden in zulassungsbeschränkten Studiengängen einen Studienplatztausch. Nachfolgend erhalten Sie Informationen zu den Rahmenbedingungen, unter denen ein Wechsel an die Universität Mainz auf dem Wege des Studienplatztausches möglich ist:

Welche Voraussetzungen müssen für den Tausch an der Universität Mainz erfüllt sein?

  • Alle beteiligten Studierenden sind ordnungsgemäß endgültig eingeschrieben.
  • Alle beteiligten Studierenden sind für das Semester, für das sie ein Tauschantrag stellen möchten bereits zurückgemeldet und haben ihre Studienbescheinigung erhalten.
  • Alle beteiligten Studierenden befinden sich im gleichen Fachsemester. In den Studiengängen Medizin und Zahnmedizin wird mit der Zählung der Fachsemester nach Ablegen der Vorprüfung neu begonnen. Relevant sind dann nicht die Fachsemester, sondern die klinischen Semester.
  • Alle beteiligten Hochschulen stimmen dem Tausch zu.

Ist ein Tausch zum ersten Fachsemester möglich?

Ja. Ein Studienplatztausch zum ersten Fachsemester ist möglich.

Ist bei einem Studienplatztausch eine Beurlaubung möglich?

Wenn zwei Studierende einen Studienplatztausch vornehmen, ist eine Beurlaubung für den Studierenden, der an die Universität Mainz wechselt, vor Aufnahme des Studiums ist nicht möglich. Die Beurlaubung im ersten Semester nach Neueinschreibung ist nur bei unerwartet eingetretenen Ereignissen möglich (bspw. unerwartete Erkrankung, Unfall).

Welche Fristen müssen beachtet werden?

Ein Antrag auf Studienplatztausch ist bei der Universität Mainz bis zum letzten Freitag vor Vorlesungsbeginn zu stellen. (Hier finden Sie die aktuellen Semesterzeiten der Universität Mainz). Ein Studienplatztausch während des Semesters ist nicht möglich.

Wird jeder Antrag auf Studienplatztausch bewilligt?

Ein Anspruch auf einen Studienplatztausch besteht nicht. Das Studierendensekretariat prüft, ob der Tauschantrag zulässig ist. Anträge auf Studienplatztausch können genehmigt werden, sofern alle für die Zulassung nötigen Bedingungen erfüllt sind. Bitte beachten Sie, dass jede Universität für einen Studienplatztausch andere Rahmenbedingungen vorgibt.

Was muss ich über die Rahmenbedingungen an anderen Hochschulen wissen?

Bitte beachten Sie, dass jede Universität andere Rahmenbedingungen für einen Studienplatztausch vorgibt. Es ist daher empfehlenswert sich im Vorfeld über individuellen Fristen, Vorgaben und Vordrucke der beteiligten Hochschule zu informieren. Jede Hochschule entscheidet unabhängig von der Entscheidung der anderen beteiligten Tauschhochschule(n) über den Tauschantrag. Informationen zu den Bedingungen für einen Studienplatztausch erhalten Sie unter studis-online.de

Wie ist der Ablauf?

  • Wer eine/n Tauschpartner/in gefunden hat, der im gleichlautenden Studiengang endgültig immatrikuliert ist und sich im selben Fachsemester befindet, kann den Tausch beantragen. Bitte beachten Sie: Bei abweichender Fachsemesterzahl ist eine Prüfung auf gleichen Leistungsstand anhand von gleichwertigen Leistungsnachweisen nicht möglich.
  • Es spielt keine Rolle, bei welcher Hochschule Sie zuerst die Zustimmung beantragen. In der Regel verwenden Sie das Formular der ersten beteiligten Hochschule und reichen dieses nach der Bearbeitung mit allen nötigen Unterlagen (d. h. jeweils den kompletten Unterlagen aller beteiligten Studierenden) an die nächste Hochschule weiter. Ein Antrag auf Studienplatztausch ist bei der Universität Mainz bis zum letzten Freitag vor Vorlesungsbeginn zu stellen. (Hinweis: Bitte beachten Sie die untenstehend aufgeführten Besonderheiten beim Ringtausch, bei dem mehr als zwei Hochschulen beteiligt sind.)
  • Im nächsten Schritt prüft das Studierendensekretariat, ob der Tauschantrag zulässig ist, und entscheidet über die Genehmigung.

Welche Unterlagen müssen mit dem Tauschantrag zur Genehmigung eingereicht werden?

Neben dem vollständig und wahrheitsgemäß ausgefüllten Tauschantrag benötigen wir folgende Unterlagen:

  • Vollständiger Satz der Stammdatenblätter a l l e r am Tausch beteiligten Studierenden zur Dokumentation des Studienverlaufs.
  • Studienbescheinigungen für das jeweilige Tauschsemester a l l e r am Tausch beteiligten Studierenden mit Angabe des Studienganges, der Hochschul- und Fachsemesterzahl.
  • Die Hochschulzugangsberechtigung a l l e r am Tausch beteiligten Studierenden. Achtung! Für die spätere Immatrikulation des einzuschreibenden Tauschpartners ist die Vorlage der Hochschulzugangsberechtigung (Original oder beglaubigte Kopie) an der Universität Mainz erforderlich.

sowie je nach Situation jeweils ...

  • Bei einem Tausch im Studiengang Medizin für das 5. oder ein höheres Fachsemester bzw. im Studiengang Zahnmedizin für das 6. oder ein höheres Fachsemester: Vorlage der Zwischen- bzw. Teilprüfungszeugnisse a l l e r am Tausch beteiligten Studierenden (Physikumszeugnis). Sofern für die Genehmigung und Zulassung das Physikumszeugnis noch nicht vorliegt ist alternativ auch ein vorläufiger Nachweis über das bestandene Physikum a l l e r am Tausch beteiligten Studierenden ausreichend. Der vorläufige Nachweis kann in Form eines Scans, Fax, Kopie erfolgen, oder aber einer unmittelbaren Nachricht des jeweiligen Landesprüfungsamtes an das Studierendensekretariat,  z.B. in Form der „Bestanden-Liste“. Achtung! Für die Immatrikulation des einzuschreibenden Tauschpartners ist das Physikumszeugnis (Original oder beglaubigte Kopie) an der Universität Mainz erforderlich.
  • Bei einem Tausch bei dem die/der Tauschpartner/in eine ausländische Hochschulzugangsberechtigung besitzt und noch nicht über die Zwischenprüfung/Physikum verfügt: von der JGU Anerkennungsurkunde der ausländischen Vorbildungsnachweise.
  • Bei einem Wechsel in ein höheres vorklinisches Semester (ab dem 5./6. FS) ohne Physikum: Nachweis des zuständigen Landesprüfungsamts der abgehenden Universität a l l e r am Tausch beteiligten Studierenden, dass noch Prüfungsanspruch in dem Studiengang besteht.
  • Bei einem Tausch bei dem die/der Tauschpartner/in eine ausländische Hochschulzugangsberechtigung besitzt: Vorlage der DSH (Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang ausländischer Studienbewerber), die vom Fremdsprachenzentrum der Universität Mainz anerkannt wurde, bzw. Vorlage einer äquivalenten Sprachprüfung.

Was muss ich tun, wenn alle beteiligten Hochschulen dem Antrag auf Studienplatztausch zugestimmt haben?

Wenn alle beteiligten Hochschulen zugestimmt haben, reicht die/der Studierende, die/der an die Universität Mainz wechseln will, die entsprechende Bestätigung ein und erhält daraufhin einen Zulassungsbescheid zugeschickt. Dort sind die Unterlagen aufgeführt, die für die Einschreibung noch eingereicht werden müssen. Die vorläufige Zulassung steht unter dem Vorbehalt, dass alle Voraussetzungen für einen Studienplatztausch erfüllt sind und der Tauschpartner der Johannes Gutenberg-Universität Mainz exmatrikuliert ist. Wenn die/der ‚abgehende’ Tauschpartner/in sich exmatrikuliert und die/der ‚ankommende’ Tauschpartner/in alle für die Einschreibung erforderlichen Voraussetzungen erfüllt, erfolgt die Einschreibung.

Was ist bei einem Ringtausch zu beachten?

Die Universität Mainz akzeptiert auch Anträge auf einen Ringtausch mit maximal vier Tauschpartnern. Bei einem Ringtausch ist generell ausgeschlossen, dass zu einem bereits im Prüfverfahren befindlichen Ringtausch ein weiterer Tauschpartner oder Tauschpartnerin dazu stößt. Für einen Ringtausch ist der Antrag auf Ringtausch mit den notwendigen Unterlagen einzureichen.

Wo finde ich die Tauschanträge und wie viele muss ich einreichen?

Den Tauschantrag der Universität Mainz erhalten Sie in unserem Download Center oder im Studierenden Service Center. Für einen Tausch, an dem nur eine weitere Universität beteiligt ist, reichen Sie bitte den Antrag für einen Tauschpartner ein. Für einen Ringtausch, an dem mehr als zwei Universitäten beteiligt sind, reichen Sie bitten den Antrag auf Ringtausch ein. Bitte beachten, Sie dass wir für die Zulassung einen Tauschantrag im Original benötigen, auf dem alle am Tausch beteiligten Hochschulen ihre Einwilligung erteilt haben. Da davon auszugehen ist, dass die anderen Hochschulen ähnlich verfahren, ist es empfehlenswert, dass Sie so viele Ausfertigungen des Tauschantrags im Original zur Genehmigung an den jeweiligen Hochschulen vorlegen, wie Tauschpartner am Tausch beteiligt sind.

Wo reiche ich den Tauschantrag und die nötigen Unterlagen ein?

Wenn Sie alle für den Tausch notwendigen Unterlagen a l l e r am Tausch beteiligten Studierenden vorliegen haben, reichen Sie diese zwecks Genehmigung des Tausch persönlich, postalisch oder per E-Mail im Studierendenservice ein. Wenn Sie die Genehmigung des Tauschs im Rahmen eines persönlichen Termins vornehmen lassen möchten, bitten wir um Übersendung der Unterlagen mind. 2 Werktage vor dem vereinbarten Termin per E-Mail, damit wir den Termin vorbereiten können. Die Terminvereinbarung nehmen Sie bitte telefonisch über die Hotline des Studierendenservice vor.

Wie finde ich einen Tauschpartner?

Die Voraussetzung für einen Tausch ist, dass Sie sich selbstständig über die Tauschforen im Internet oder an schwarzen Brettern der entsprechenden Fachbereiche um eine/n Tauschpartner/in bzw. Tauschpartner bemühen. Nachfolgend erhalten Sie Informationen zu Studienplatztauschbörsen www.zvs-opfer.de www.studienplatz-tauschboerse.de www.studienplatztausch.de an der JGU an den schwarzen Brettern der entsprechenden Fachbereiche.