Wohnen

Kosten

Wer ein schönes Zimmer in nicht allzu weiter Entfernung von der Universität bekommen will, muss mit einer monatlichen Miete von ca. EUR 350,– bis 500,– rechnen. Erfahrungsgemäß ist der Ansturm auf ein Zimmer besonders zu Beginn des Wintersemesters groß. Es ist in jedem Fall zu empfehlen, sich möglichst frühzeitig um eine Unterkunft zu kümmern. Relativ preiswertes uninahes Wohnen erlauben die Studierendenwohnheime mit Mietkosten zwischen EUR 300,– und 450,–. Wie auf dem freien Wohnungsmarkt ist aber auch hier die frühzeitige Information zu empfehlen.

Wohnungs- und Zimmersuche auf dem freien Wohnungsmarkt

Sollten Sie sich auf dem freien Wohnungsmarkt nach einem Zimmer/einer Wohnung umsehen möchten können Sie an den Anschlagbrettern im Uni-Bereich, z.B. in der Nähe der Mensa, im Philosophicum (J.-Welder-Weg 18), ReWi-Haus (J. Welder-Weg 9) und im SB II (Colonel-Kleinmann-Weg 2) nach Angeboten suchen. Hier finden Sie auch Zimmer in Wohngemeinschaften. Darüber hinaus finden Sie im Internet kostenpflichtige und kostenlose Wohnungsangebote.

Außerdem gibt es folgende Zimmervermittlungsstellen:

  • Studierendenwerk
    Zimmer oder Wohnungen, die von privaten Vermieter/innen speziell für Studierende angeboten werden, werden vom Studierendenwerk in einem Schaukasten ausgehängt. Diesen finden Sie im Eingang C des Studierendenhauses, Staudingerweg 21.
  • Allgemeiner Studierendenausschuss (AStA)
    Auch der AStA vermittelt Angebote von privat.
  • Kostenlose Wohnungsbörsen im Internet

Auch im Internet besteht die Möglichkeit, sehr zielgerichtet nach Wohnangeboten zu suchen oder bei den lokalen Tageszeitungen.

Wohnungsanzeigen finden Sie mittwochs und samstags in folgenden lokalen Tageszeitungen:

Zur Überbrückung eines kürzeren Zeitraums bietet sich u.a. auch die Unterkunft in der Mainzer Jugendherberge an.

Studierendenwohnheime

Relativ preiswertes Wohnen erlauben die Studierendenwohnheime. Anträge auf einen Platz können Sie bereits bis zu einem Jahr vor dem geplanten Einzug stellen; zu diesem Zeitpunkt ist dann die Immatrikulationsbescheinigung vorzulegen.

Gemeinnützige Wohnheimbetreiber:
Private Wohnheimbetreiber:
  • Firma Vegis (642 Wohnheimplätze mit 797 Bettplätzen in 4 Wohnanlagen)
  • Privates Studentenwohnheim Schöfmann (25 Wohnheimplätze)
    Adresse: Backhaushohl 43, 55128 Mainz, Telefon +49 6131 222085,
    E-Mail: familie_schoefmann@gmx.de
  • Achterdeck (44 Appartements)

Wohnungs- und Zimmersuche auf dem freien Wohnungsmarkt:
Wer sich auf dem freien Wohnungsmarkt umsehen möchte, kann an den Anschlagbrettern im Uni-Bereich, zum Beispiel in der Nähe der Mensa, im Philosophicum (J.-Welder-Weg 18), ReWi-Haus (J. Welder-Weg 9), im SB II (Colonel-Kleinmann-Weg 2) und beim Allgemeinen Studierendenausschuss (AStA) nach Angeboten suchen. Hier finden sich auch Zimmer in Wohngemeinschaften. Außerdem gibt es Zimmervermittlungsstellen.

Allgemeiner Studierendenausschuss (AStA)
Auch der AStA vermittelt Angebote von privat.
Staudingerweg 21, Studierendenhaus, EG,
+49 6131 39-24801
Sprechzeiten: Mo-Mi 09:00-13:00 Uhr und 14:00-15:00 Uhr, Do 09:00-12:00 Uhr und 14:00-17:00 Uhr,
Fr 09:00-13:00 Uhr
sekretariat@asta.uni-mainz.de
www.asta-jgu.de

Kostenlose Wohnungsbörsen im Internet
Im Internet können Sie eigenständig über verschiedene Portale auf Wohnungs- und Zimmersuche gehen.

Wohnungs- und Zimmersuche in Zeitungen
Mittwochs und samstags enthält die »Allgemeine Zeitung Mainz« Wohnungsanzeigen. Natürlich ist es auch möglich, selbst zu inserieren. Dies empfiehlt sich vor allem, wenn man nicht in der näheren Umgebung wohnt. Wer selbst inserieren möchte, wendet sich an folgende Adressen:

Verlagsgruppe Rhein-Main GmbH + Co. KG
Allgemeine Zeitung
Anzeigenservice: +49 6131 4848
www.allgemeine-zeitung.de

Anmeldung bei der Stadt

Wenn man schließlich umgezogen ist, sollte man auf keinen Fall versäumen, sich beim Bürgeramt der Stadt anzumelden. Dies gilt auch für Umzüge innerhalb von Mainz.