Rückmeldung

Wenn Sie im nächsten Semester Ihr Studium weiterführen möchten, müssen Sie sich beim Studierendensekretariat zurückmelden.

Rückmeldefrist

  • zum Sommersemester: 15. Januar
  • zum Wintersemester: 1. Juli

Bitte beachten Sie, dass bis zu dem genannten Datum der Semesterbeitrag und ggf. die Studiengebühr auf dem Konto der Universität Mainz eingegangen sein muss. Ausschlaggebend für die Einhaltung der Frist ist der Zahlungseingang auf den Konten der Universität. Bitte rechnen Sie daher die Bearbeitungszeit Ihrer Bank vor der Überweisung mit ein.
Sie können den Semesterbeitrag selbstverständlich auch vor dieser Frist überweisen.

Der Semesterbeitrag beträgt für das Wintersemester 2014/15 EUR 281,03 (Mainz) bzw. EUR 105,13 (nur für Studierende des FB 06 in Germersheim).

Für Studierende, die studiengebührenpflichtig sind, fallen zusätzlich je Studiengang EUR 650,- an.

Verfahren

Sie melden sich zurück, indem Sie den Semesterbeitrag und ggf. die Studiengebühr überweisen.

Eine zusätzliche Mitteilung an das Studierendensekretariat ist nicht erforderlich.

Verwenden Sie bitte den Überweisungsträger, den Sie Anfang des laufenden Semesters zusammen mit den Studienbescheinigungen zugesandt bekommen haben. Wer den Überweisungsträger nicht mehr besitzt, kann den Beitrag auch mit einem banküblichen Formular überweisen:

Empfänger:

Landeshochschulkasse Mainz
BLZ: 550 000 00 (Bundesbank Fil. Mainz)
Konto-Nr.: 550 015 21

SEPA-Überweisungen:
Empfänger: Landeshochschulkasse Mainz
BIC: MARKDEF1550 (Bundesbank Fil. Mainz)
IBAN: DE46 5500 0000 0055 0015 21

  • Semesterbeitrag Uni Mainz: EUR 281,03 (Wintersemester 2014/15)
  • Semesterbeitrag FB 06 in Germersheim: EUR 105,13 (Wintersemester 2014/15); der Betrag ist niedriger, da die Studierenden des FB 06 kein Semesterticket erhalten)
  • Säumnisgebühr: EUR 15,00


Für Überweisungen aus dem Ausland (Euro-Zone):

BIC: MARKDEF1550
IBAN: DE46 5500 0000 0055 0015 21

Wichtig: Bitte geben Sie unbedingt unter Verwendungszweck folgenden Code an, damit die Überweisung zugeordnet werden kann:
Matrikelnummer Name.

Beispiel: Angenommen, Ihre Matrikelnummer wäre die 1234567, Ihr Name Ulla Musterfrau. Dann geben Sie auf der Überweisung folgenden Verwendungszweck an: 1234567 Ulla Musterfrau.

Hinweis: Bei unberechtigter Nutzung der oben angegebenen Kontonummer erfolgt Strafanzeige.

Was tun, wenn….?

…ich vom Bachelor of Education (B.Ed.) in den Master of Education (M.Ed.) wechsle…

Der Semesterbeitrag ist in jedem Fall fristgerecht zu entrichten, da es sich beim Wechsel vom B. Ed. an der JGU in den M. Ed. an der JGU um einen Fachwechsel handelt. Dieser kann erst bearbeitet werden, wenn der Semesterbeitrag fristgemäß eingegangen ist. Sofern dieser nicht fristgerecht überwiesen wurde, muss die Säumnisgebühr zzgl. zum Semesterbeitrag bezahlt werden.

… ich alle Leistungen im Bachelor erbracht habe und ich in einen zulassungsbeschränkten Master wechsle…

Wenn Sie in einen zulassungsbeschränkten Master wechseln möchten und bis zum Ende des laufenden Semesters alle Leistungen im Bachelor erbracht haben, also das Studium im Wintersemester bis zum 31.03 und im Sommersemester bis zum 30.09. abschließen, sollte Sie sich zunächst nicht zurückmelden und erst zahlen, wenn Sie eine Zulassung für den Master erhalten haben. Die Säumnisgebühr wird in diesen Fällen nicht erhoben.

… ich alle Leistungen im Bachelor erbracht habe und ich in einen zulassungsfreien Master wechsle…

Melden Sie sich fristgemäß für das Folgesemester zurück, wenn Sie im laufenden Semester alle Leistungen im Bachelor erbracht haben, also Ihr Studium im Wintersemester bis zum 31.03 und im Sommersemester bis zum 30.09. abschließen und in einen zulassungsfreien Master wechseln möchten.

.. ich im laufenden Mastersemester noch Leistungen im Bachelor erbringen muss …

Melden Sie sich fristgemäß für das Folgesemester zurück, wenn Sie den Bachelor nicht bis zum Ende des Wintersemesters (31.03) bzw. Ende des Sommersemester (30.09.) abschließen und im Laufe des ersten Masterfachsemesters noch Leistungen im Bachelor erbringen müssen, auch wenn es sich nur um eine Prüfung handelt.

… ich alle Prüfungsleistungen in meinem Studiengang erbracht habe und nur noch die Bewertung aussteht. Kann ich mich in diesem Fall für das Folgesemester zurückmelden?

Bei Verlust des Studien- und Prüfungsanspruchs in dem gewählten Studiengang, auf Grund der Überschreitung von Fristen, sofern diese in der Prüfungsordnung festgelegt sind, oder wenn die Möglichkeit für einen ordnungsgemäßen Abschluss des Studiums nicht mehr besteht, wird die Einschreibung an der Universität Mainz aufgehoben.Sie können sich in Ihrem bisherigen Studiengang somit nicht mehr zurückmelden. Bitte beachten Sie, dass Korrekturzeiten, nach Abgabe der letzten Prüfungsleitung, in einem Studiengang kein Grund sind sich für das Folgesemester rückmelden zu dürfen.

… ich mich für das Folgesemester nicht zurückgemeldet habe und einen Bescheid über eine nicht bestandene Prüfung erhalte. Ist eine Wiedereinschreibung in denselben Studiengang wegen Nichtbestehen des Abschlusses möglich?

Ja, eine Wiedereinschreibung in denselben Studiengang ist auch im laufenden Semester möglich, wenn Sie spätestens sechs Wochen nach Mitteilung des Nichtbestehens der entsprechenden Prüfungsleistung einen formlosen Antrag auf Wiedereinschreibung zur Vorlage beim Studierendensekretariat stellen(Ausschlussfrist). Die Einschreibung erfolgt dann für das vollständige Semester.

… die Rückmeldefrist nicht eingehalten wurde, d.h. der Semesterbeitrag nicht, nicht vollständig oder nicht fristgemäß (also nach dem 15.01 Rückmeldung für das Sommersemester bzw. nach dem 01.07 Rückmeldung für das Wintersemester ) auf dem Konto der JGU eingegangen ist?

Dann erhalten Sie einen Bescheid über die Exmatrikulation von Amts wegen. mit einem Monat Widerspruchsfrist ab Erhalt des Schreibens. In diesem Fall muss zusätzlich eine Säumnisgebühr von 15 Euro für den erhöhten Verwaltungsaufwand auf die gleiche Bankverbindung überwiesen werden.

…ich dem Exmatrikulationsbescheid wg. Nichteinhaltung der Rückmeldefrist widersprechen möchte?

Der Widerspruch erfolgt durch Zahlung der 15 Euro Säumnisgebühr und ggf. weiteren ausstehenden Gebühren innerhalb eines Monats nach Zugehen des Schreibens.

… wenn ich die Rückmeldefrist verpasst habe, soll ich direkt die Säumnisgebühr zahlen, oder den Bescheid über die Exmatrikulation von Amts wegen abwarten?

Wir empfehlen Ihnen umgehend die Säumnisgebühr inkl. ggf. ausstehender Gebühren zu zahlen. Somit können Sie ggf. dem Exmatrikulationsbescheid zuvorkommen und können auch Ihre Studienbescheinigungen für das anstehende Semester ohne große Verzögerung erhalten. Selbstverständlich können Sie auch die Zustellung des Exmatrikulationsbescheides abwarten und haben nach Erhalt einen Monat Zeit, die ausstehenden Gebühren zu überweisen. Die Studienbescheinigungen werden jedoch auch entsprechend später versandt.

.. ich gerade den Deutschkurs oder das Studienkolleg abschließe und mich für den Wechsel ins Fachstudium beworben habe, muss ich auch die Säumnisgebühr zahlen?

Im Falle einer Zulassung für das Fachstudium, zahlen Sie lediglich den Semesterbeitrag ohne die Säumnisgebühr.

… ich zum Folgesemester studiengebührenpflichtig werde, muss ich die Säumnisgebühr zahlen?

Wenn Sie fristgerecht den Semesterbeitrag überwiesen haben und zum Folgesemester gebührenpflichtig werden und erstmalig den Gebührenbescheid erhalten, müssen Sie K E I N E Säumnisgebühr zahlen, sondern lediglich, innerhalb in der im Gebührenbescheid genannten Frist die Studiengebühren.

… ich nicht mehr genau weiß, ob ich den Beitrag schon überwiesen habe?

Bitte kontrollieren Sie zunächst die Kontoauszüge Ihrer Bank bzw. Sparkasse. Wenn Ihnen in absehbarer Zeit kein Zugriff auf Ihre Kontoauszüge möglich ist, wenden Sie sich bitte an das Studierendensekretariat.

… ich eine Bescheinigung über die gezahlten Semesterbeiträge für das Finanzamt benötige?

Das Finanzamt akzeptiert als Beleg für die Zahlung des Semesterbeitrags die Studienbescheinigung und einen Kontoauszug Ihres privaten Kontos.

Höhe des Semesterbeitrags in den vergangenen Semestern

… ich den Semesterbeitrag bzw. gezahlte Studiengebühren zurück erstattet haben möchte?

Der bereits gezahlte Semesterbeitrag sowie ggf. gezahlte Studiengebühren können nur bei Stellung der Anträge auf Exmatrikulation und Rückerstattung in den ersten vier Wochen des Semesters (bis 31.10.bzw. 30.4.) erstattet werden.

Zusätzliche Voraussetzung für die Erstattung der Studiengebühren ist, dass im laufenden Semester keine Leistungen (z.B. Modulprüfung, Abgabe Bachelorarbeit oder mündlicher Teil der Magisterabschlussprüfung) erbracht wurden.

Bitte reichen Sie das Formular postalisch oder persönlich beim Studierendensekretariat ein. Bitte rechnen Sie mit einer Bearbeitungszeit von 4-6 Wochen.

Antrag auf Rückerstattung des Semesterbeitrags bzw. der Studiengebühr

[Bitte beachten Sie: Den Rückerstattungsantrag stellen wir Ihnen als PDF Formular zur Verfügung. Bitte tragen Sie die erforderlichen Angaben mit Hilfe Ihres Computers ein und schicken uns dann das ausgedruckte Formular per Post zu.]

Fragen, die sich nicht über die FAQs zum Thema Rückmeldung auf der Homepage beantworten lassen, erfragen Sie bitte im Rahmen der persönlichen Sprechstunde vor Ort im Studierendensekretariat, oder alternativ per Email an studsek@uni-mainz.de.