Rückmeldung

Die Rückmeldung für das nächste Semester ist erforderlich, wenn Sie weiterhin an der JGU Mainz studieren möchten. Die Rückmeldung erfolgt durch Zahlung des Semesterbeitrags und ggf. zusätzlich anfallende Studiengebühren innerhalb der Rückmeldefrist.

Rückmeldefrist

  • Rückmeldung für Sommersemester: 15.01.
  • Rückmeldung für Wintersemester: 15.07.

Zur Einhaltung dieser Fristen muss das Geld bis zu den genannten Stichtagen auf dem Empfängerkonto eingegangen sein. Bitte veranlassen Sie die Überweisung daher rechtzeitig vor Fristablauf. Auch bei Onlineüberweisungen kann die Bearbeitung durch Ihr Bankinstitut einige Zeit in Anspruch nehmen.

Höhe des Semesterbeitrags

  • Standort Mainz: 322,18 € (Sommersemester 2020)
  • Standort Germersheim: 164,63 € (Sommersemester 2020)
  • Gebühr bei verspäteter Rückmeldung (sog. Säumnisgebühr): 21 €

Bankverbindung

Empfänger: Landeshochschulkasse Mainz
BIC: MARKDEF1550 (Bundesbank Filiale Mainz)
IBAN: DE46 5500 0000 0055 0015 21
Verwendungszweck: Matrikelnummer Name (z.B. 1234567 Ulla Musterfrau)

 

Bei unberechtigter Nutzung der angegebenen Kontonummer zu anderen als studienbezogenen Zwecken behält sich die JGU rechtliche Schritt vor.

Die Semesterbescheinigungen für das folgende Semester erhalten Sie online über JOGU-StINe ("Service" > "Meine Dokumente"). Über die Bereitstellung werden Sie per E-Mail an Ihre studentische E-Mail-Adresse informiert.

Ihr Semesterticket wird Ihnen postalisch an die von Ihnen in JOGU-StINe hinterlegte Adresse verschickt. Bitte prüfen Sie regelmäßig, ob die in JOGU-StINe hinterlegten Daten aktuell sind.

Was tun, wenn...?

Wenn Sie die Frist zur Zahlung des Semesterbeitrages nicht eingehalten haben, erhalten Sie Ende Januar / Ende Juli einen Bescheid über die Exmatrikulation von Amts wegen in Jogustine ("Service" > "Meine Dokumente"); über die Bereitstellung des Bescheides werden Sie per E-Mail an Ihre studentische E-Mail-Adresse informiert. Sie können den ausstehenden Beitrag (und ggf. anfallende Studiengebühren) plus Säumnisgebühr noch bis zur im Bescheid genannten Frist zahlen.
Beachten Sie hierbei, dass die verspätete Rückmeldung auch zur verspäteten Bereitstellung des Semestertickets und der Studienbescheinigungen führen kann.
Wenn Sie bis zum Semesterende (30.09./30.03.) alle Leistungen in Ihrem Studiengang erbracht haben und nur noch die Bewertung der Leistungen aussteht, müssen Sie sich nicht mehr zum Folgesemester zurückmelden. Die Bewertung der Leistungen, das Eintragen der Noten in Jogustine und die Ausstellung des Abschlusszeugnisses kann auch dann vorgenommen werden, wenn Sie nicht mehr in diesen Studiengang eingeschrieben sind.
In diesem Fall ist die Rückmeldung auch im laufenden Semester möglich. Stellen Sie spätestens 6 Wochen nach Mitteilung durch das Prüfungsamt einen formlosen Antrag auf Rückmeldung im Studierendenservice und legen Sie einen Nachweis vom zuständigen Studienbüro bzw.Prüfungsamt bei. Die Einschreibung erfolgt dann für das vollständige Semester.
Wenn Sie sich für einen zulassungsfreien Masterstudiengang beworben haben, melden Sie sich regulär innerhalb der Rückmeldefrist zurück.
Falls Sie sich für einen zulassungsbeschränkten Masterstudiengang beworben haben und im ersten Mastersemester nicht mehr im Bachelorstudiengang eingeschrieben sein müssen, warten Sie den Bescheid über die Zulassung/Ablehnung für Ihre Bewerbung ab. Erst im Falle der Zulassung melden Sie sich innerhalb der Frist für die Annahme des Masterstudienplatzes unter Abgabe der Annahmeerklärung und Zahlung des Semesterbeitrags zurück.
Sobald Sie den Zulassungsbescheid für das Fachstudium erhalten, melden Sie sich durch Zahlung des regulären Beitrages ohne Säumnisgebühren zurück.
Bitte prüfen Sie zunächst anhand Ihrer Kontoauszüge, ob die Zahlung vorgenommen wurde. Ist dies nicht möglich, wenden Sie sich bitte per E-Mail, telefonisch (06131-39 22122) oder persönlich an den Studierendenservice.
Als Beleg über die gezahlten Beiträge reichen Sie dem Finanzamt Ihre Studienbescheinigung für das entsprechende Semester und einen Kontoauszug Ihres privaten Kontos ein.
Falls Sie keinen Zahlungsnachweis vorliegen haben, können Sie auch die Übersicht über die Höhe der Semesterbeiträge mit Ihren Stammdatenblättern als Nachweis einreichen.
Sie müssen auch in diesem Fall den vollständigen Semesterbeitrag für die Rückmeldung zahlen. In einigen Fällen wird der Anteil des Semestertickets vom AStA zurückerstattet.
Bei Rückfragen zur Rückmeldung stehen Ihnen die Sachbearbeiter/innen des Studierendenservice während der persönlichen Sprechstunde oder per E-Mail zur Verfügung.