An der Johannes Gutenberg-Universität (JGU) haben Sie die Möglichkeit, Ihr Studium mit einem Auslandsaufenthalt zu bereichern. Lernen Sie nicht nur andere Kulturen und interessante Menschen kennen, sondern sammeln Sie wertvolle Erfahrungen, die Ihren persönlichen Horizont erweitern. Wir versorgen Sie mit wichtigen Informationen und unterstützen Sie bei der Planung Ihres individuellen Auslandsaufenthaltes.

Nichts wie los – Entdecken Sie die Welt!

Egal ob Studium, Praktikum oder Forschungsreise, ob strukturiertes Austauschprogramm oder „Ausland auf eigene Faust“: Die JGU bietet eine Vielzahl an Förderungsmöglichkeiten an.

Nutzen Sie die Gelegenheit, Auslandserfahrungen zu sammeln. Flexibel, frei in der Zielwahl und passend zum Studium – einen besseren Zeitpunkt finden Sie nicht wieder. Stöbern Sie in unserem Angebot und finden Sie das Programm, das am besten zu Ihnen passt. Für alles Weitere beraten wir Sie gerne.

Ein oder zwei Semester Auslandsstudium sind nicht genug? Dann ist vielleicht ein internationales Studienprogramm das Richtige für Sie. Hier absolvieren Sie einen Teil des Studiums regulär im Ausland und erwerben dadurch oft sogar zwei Studienabschlüsse.

Sie sollten in Ihrem Studium an der JGU schon Fuß gefasst haben, bevor Sie einen Auslandsaufenthalt antreten. In manchen Studienordnungen sind auch Zeitfenster für Auslandsaufenthalte in der Studienordnung vorgegeben – z.B. Wahlpflichtkurse im 4. oder 5. Semester. Und falls Ihnen die Anerkennung wichtig ist: Ob Kurse aus Auslandsstudium, das Praktikum oder die Sprachassistenz im Ausland Ihnen hier für Ihr Studium angerechnet werden können, darf ausschließlich Ihre Studienfachberatung entscheiden. Mit Ihren Studienfachberater*innen können Sie auch besprechen, wann ein Auslandsaufenthalt besonders günstig für Sie wäre.

Fangen Sie auf jeden Fall rechtzeitig mit der Planung Ihres Auslandsaufenthalts an und erkundigen Sie sich rechtzeitig nach den Bewerbungsfristen. Denken Sie auch daran, dass unterschiedliche Programme unterschiedliche Bewerbungsfristen haben. Bei den meisten Stipendienprogrammen kann man sich frühestens im 2. Bachelor-Semester bewerben.

Sicherlich machen Sie sich Gedanken darüber, wie Sie einen Auslandsaufenthalt finanzieren können. In vielen Fällen können Sie von finanzieller Unterstützung durch Stipendienprogramme profitieren. Damit Sie unabhängig von Ihrem finanziellen Hintergrund die Chance wahrnehmen können, im Ausland zu studieren, bietet die JGU einige Stipendienprogramme sowie Beratungen zu Finanzierungshilfen an, je nach Art des Auslandsaufenthaltes und Studienfortschritts gibt es unterschiedliche Fördermöglichkeiten.

Bei der Auswahl Ihres Ziellandes sollten Sie bedenken, dass Sie sprachlich in der Lage sein müssen, den Lehrveranstaltungen zu folgen und Klausuren/Hausarbeiten mitzuschreiben bzw. im Praktikum mitzuarbeiten. Wählen Sie also ein Zielland aus, dessen Landessprache Sie zumindest in Grundkenntnisse beherrschen. Auch wenn z.B. Kurse in englischer oder deutscher Sprache angeboten werden, ist es wichtig, dass Sie im Alltag mit Ihren Mitmenschen kommunizieren können. Sprachkenntnisse der Unterrichts- bzw. Arbeitssprache sind allerdings noch wichtiger: Wenn Sie für ein Studium ins Ausland gehen, werden Ihnen bereits vorhandene ausreichende Sprachkenntnisse dabei helfen, Vorlesungen zu folgen und Studienleistungen abzulegen.
Sie möchten erst noch Ihre Sprachkenntnisse verbessern? Das Internationale Studien- und Sprachenkolleg (ISSK) der JGU bietet kostenlose Sprachkurse für viele moderne Fremdsprachen auf unterschiedlichen Sprachniveaus an.
Alternativ können Sie einen Sprachkurs im Ausland belegen.

Anerkennung

Ob Studium, Praktikum oder Sprachassistenz: Die Anerkennung von im Ausland erbrachten Studien- und Prüfungsleistungen in einem Studiengang, den Sie an der JGU abschließen werden, wird von der Studienfachberatung des jeweiligen Fachs vorgenommen. In den Rechtswissenschaften und der Medizin sind die jeweiligen Prüfungsämter zuständig.


Anerkennung ausländischer Bildungsabschlüsse

Soll ein im Ausland erworbener Hochschulabschluss zum Weiterstudium an der JGU anerkannt werden, finden Sie weitere Informationen hier.


Notenumrechnung bei der Anerkennung

Das Notensystem an ausländischen Hochschulen unterscheidet sich in der Regel vom Notensystem in Deutschland. Wenn Noten übernommen werden sollen, müssen diese daher umgerechnet werden. Für die Umrechnung gibt es unterschiedliche Möglichkeiten. Bitte informieren Sie sich bei den zuständigen Studienfachberatungen, ob eine Umrechnung gemäß der jeweiligen Prüfungsordnung stattfindet (z.B. in den Mainz-Dijon-Studiengängen oder in Jura) oder ob die Umrechnung anhand von Notenverteilungsskalen gemäß ECTS-Leitfaden erfolgt.


Einblicke in das Leben in fremde Länder und Kulturen aus der Sicht von Studierenden erhalten Sie auf der Webseite von studieren weltweit.

Schauen Sie vorbei und lassen Sie sich inspirieren!

Hinweis: Hier sollen häufig gestellte Fragen beantwortet werden – die Liste ist allerdings noch nicht vollständig. Vorschläge zur Ergänzung der Liste können Sie gerne an europa@international.uni-mainz.de schreiben. Weitere Informationsquellen finden Sie auch auf der Liste der Anlaufstellen an der JGU zu Ihren Fragen zum Ausland (barrierefreie Version erhältlich von europa@international.uni-mainz.de).

Die Präsentationen vergangener Veranstaltungen werden hier als PDFs zum Downloaden bereitgestellt (barrierefreie Version per Mail erhältlich).

Alle Termine finden Sie in der Übersicht hier als PDF zum Herunterladen.